1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu 16:9

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von quake187, 23. Januar 2003.

  1. quake187

    quake187 Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Schwetzingen
    Anzeige
    Ich habe mir einen 16:9 Fernseher zugelegt und habe jetzt eine wichtige
    Fragen zum anamorphen 16:9 auf Premiere 1/2 und Direkt.
    Wenn man in den d-box Einstellungen das Bild auf 16:9 Breitbild
    einstellt,ist ja das normale 4:3 Bild "zusammengedrückt" (Eierköpfe).
    Am meinem 16:9 TV gibts die Möglickeit,das Bild wieder in die Breite zu ziehen,
    dadurch sieht es auch viel schärfer aus als wenn man das Bild bei
    16:9 Letterbox-Filmen heranzoomt.
    Da ich so gut wie alle Kinofilme archiviere,würde mich
    interessieren,ob diese "Breitzieh-Funktion" auf allen 16:9 TVs und
    eventuell auch bei 4:3 TVs mit 16:9-Formatumschaltung fester Bestandteil ist.
    Denn irgendwann muss man ja auf einen neuen TV umsteigen. Und ich
    würde dann gerne meine archivierten Filme wieder im richtigen Format
    anschauen. Auf meinem alten 4:3 TV ohne 16:9-Formatumschaltung kann
    man sich die Aufnahmen nämlich nicht ansehen-wie gesagt: zusammengedrückte Eierköpfe.
     
  2. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    Ist mir irgendwie nicht ganz schlüssig deine Frage,
    anamorphe Filme brauchst du überhaupt nicht breitzuziehen, das macht das TV-Gerät automatisch um auf die volle Zeilenzahl zu kommen, bei der dbox2 funktioniert das über RGB und S-Video, auch beim Aufnehmen übernimmt der Videorecorder diese anamorphe Ausstrahlung und gibt bei der Wiedergabe das richtige Format an das TV-Gerät, also schaltet es wieder auf 16:9, außer du hast einen Recorder von ALDI, wie offenbar viele in diesem Forum, dann klappt´s sicher nicht.

    Bei 4:3 Sendungen erübrigt sich das 16:9 Format, da kannst du nur entweder durch Zoomen das Bild in die Breite ziehe, sieht aber schlecht aus, oder bei Filmen im Letterboxformat kannst du auf 16:9 umschalten/zoomen, dann hast du zwar das richtige Format, aber die Bildqualität ist nicht ganz so gut wie bei anamorpher Abstrahlung.

    Wie gesagt, bei anamophen Filmen wird ein Schaltsignal vom Reciever zum TV-Gerät geschickt, daraufhin geht dieser sofort auf das 16:9 Format, außer Glaxisreciever, die schaffen das nur 2 Sekunden, dann siehste anamorphes 4:3 Eierkopfformat.

    Damit sind hier aber auch einige zufrieden.

    Und nochwas, wenn du dir einen 82er mit 16:9 Bild gekauft hast, dann entspricht das von diesem gezeigte 4:3 Bild einem normalen 70er 4:3-Fernseher.

    Hast du dir dagegen einen 70er 16:9 gekauft, dann hast du ein kleineres Bild.

    Ansonsten nur darauf setzten, daß die Öffentlich-Rechtlichen Schnarchnasenanstalten endlich grundsätzlich das ganze Programm in 16:9 abstrahlen, von den Privaten Dummysendern wird das eh nicht kommen.

    Auf Premiere 1 und Direkt laufen jedenfalls die Filme fast ausschließlich im anamorphen 16:9 Format, da Premiere 2 das gleiche sendet wie Premiere 1 erübrigt sich hier eine Antwort.

    --------------------------------------------------

    Athlonpower hofft, dir geholfen zu haben!

    ---------------------------------------------------
     
  3. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.625
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Echtes anamorphes 16:9 gibt es also nur auf Premiere 1 und 2 und den Direktkanälen. Aber natürlich auch nicht immer. Auf die Auskünfte der Hotline kann man sich da auch nicht immer verlassen. So fehlt z. Z. bei "Der Schuh des Manitu" das Schaltsignal und ich möchte eigentlich das Geld zurückverlangen...
     
  4. quake187

    quake187 Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Schwetzingen
    Also mein TV schaltet bei anamorpher Ausstrahlung nicht automatisch in 16:9 um. Wenn ich in den d-box-Einstellungen die Bildausgabe auf 16:9 Breitbild einstelle, zeigt mir der Fernseher das 4:3 Bild zusammengedrückt an.In der ersten und zweiten Zoomstufe wird nur das zusammengedrückte Bild herangezoomt (also immer noch Eierköpfe und schlechtere Qualität). Nur die dritte Zoomfunktion (besagtes Breitziehen von 4:3-Format auf 16:9) bringt das scharfe 16:9-Bild mit den richtigen Proportionen.
    Auch mein VCR (teures Gerät-nix ALDI) nimmt nur das zusammengedrückte Bild auf,das man zum Ansehen breitziehen muss.

    Alles was ich wissen will ist,ob diese "Breitziehen von 4:3-Format auf 16:9"-Funktion
    bei jedem 16:9-TV fester Bestandteil ist. Ich will sicher sein,dass ich die
    Aufnahmen auch in Zukunft auf einem anderen TV mit den richtigen Proportionen abspielen kann.
     
  5. Mic

    Mic Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    102
    Ort:
    NRW
    Das "Breitziehen von 4:3-Format auf 16:9" ist ja die eigentliche Breitbild-Wiedergabe und kein Zoom, wird daher auch von jedem 16:9-TV unterstützt. Bei Philips-Geräten heißt diese Einstellung auch einfach "Breitbild" im Gegensatz zu denen je nach Hersteller unterschiedlich vielen Zoom-Funktionen, die für nicht anamorphe, also 4:3 Sendungen gedacht sind.
    Neuere 4:3-Geräte haben eine Funktion namens 16:9-Umschaltung, mit der anamorphe Filme ins rechte Format gebracht werden, d.h. der Fernseher erzeugt schwarze Balken. Dies sollte ein etwas besseres Bild bringen im Vergleich zur Formateinstellung per d-box.

    Übrigens, wenn der Fernseher trotz korrekter d-box Einstellung nicht automatisch das Bildformat umschaltet könnte das an einem defektem oder nicht vollständing belegtem Scartkabel liegen.
     
  6. LittleNicky

    LittleNicky Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Berlin
    Ja,anamorphes Bildmaterial kann jeder 16:9TV korrekt entzerren!
    Die Formaterkennung an deinem TV muß deaktiviert sein!!! Autoformat wüt muß deaktiviert sein!

    Einstellung :Set-Top-Box 16:9
    Einstellung :DVD-Player 16:9
    Geräte mit Scartkabel verbinden! Die Umschaltung nach anamorph und zurück nach 4:3 ,(Letterbox)muß der TV Selbstständig machen!!!

    Little Nicky
     
  7. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.611
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    Korrekt, und wie gesagt muß das Scartkabel voll belegt sein und möglichst eine Direktverbindung Box-Fernseher haben oder aber auf eine Scart-Umschaltbox achten, die die Umschaltungsignale durchläßt. In meinem Falle hängen d-box , Humax und DVD-Player an der Scartbox, die 16:9 Umschaltungen funktionieren in allen Fällen einwandfrei!

    viele Grüße,

    Patrick
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.298
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Oder man hat Linux auf der Box dann geht es auch ohne Schaltspannung denn dann erzeugt die Box in der Helperzeile ein Signal das den TV umschalten lässt (genauso wie bei jedem guten DVD Player). Dieses Signal kann dann auch aufgezeichnet werden was bei einer Schaltspannung nicht der Fall ist.
    Gruß Gorcon
     
  9. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    Soweit mir bekannt, erkennt das Fernsehgerät die 16:9 Sendung über PIN 8 (Schaltspannung) der Scart-Buchse. Hierbei ist 16:9 = 6V und 4:3 = 12V.
    Wenn das so ist, kann man mit 2 Widerständen und einem Umschalter eine einfache Zwangsumschaltung realiseren.
     
  10. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Um mal zu seinen Videoaufnahmen zu kommen-
    ja die kannst Du bei einem 16:9er ansehen,
    habe auch eine solche anamorphe Videoaufnahme,
    die neueren Geräte haben einen manuellen Zoom oder zusätzlich auch eine 21:9 btw 14:9 Schaltung wo man dann sogar 4:3 Sendungen (mehr oder weniger)formatfüllend sehen kann.
     

Diese Seite empfehlen