1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage wegen Twin-Satdose

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von fhansig, 28. März 2009.

  1. fhansig

    fhansig Senior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,
    Ich habe eine Twin-Satdose verbaut. Die Dose hat 3 Anschlüsse. 2 für Koaxial und einen für TV/Radio. Ich habe mir nun um den ORF über DVB-T empfangen zu können eine Außenantenne montiert und die Antenne auf EIN koaxialkabel mit ner SAT-Einschleusweiche zusammengelegt. Ich habe schon daran gedacht, dass ich es auf das richtige Kabel gelegt habe. Das Problem ist nun, dass eben der Frequenzbereich, der am TV/Radio Anschluss ausgegeben wird 5-850MHZ ist. Da ich eben auch noch den Radio anschließe möchte, bekommt der aber nicht nur die frequenzen 0-118 MHZ, sondern bis einschließlich 850. Meine Frage ist nun, ob ich noch eine Frequenzweiche einbauen muss, die das radiosignal von 5-118 MHZ abtrennt oder tut es dem radio und der DVB-T Box nichts, wenn beide 0-850 MHZ erhalten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2009
  2. berniebaerchen

    berniebaerchen Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Frage wegen Twin-Satdose

    Die anliegenden Frenquenzen sollten das Gerät nicht stören, da der Tuner nur die Frequenz verarbeitet, die eingestellt ist.
    Das muss auch so funktionieren.

    Also Stecker rein und wohlfühlen.;)
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frage wegen Twin-Satdose

    Nur die meisten 3-Dreiloch-Single-Dosen sind noch selektiv ausgelegt, Breitbandbelegung der Radio- und der TV-Buchse ist da absolut selten. Radio- und TV-Geräte haben eine so gute Trennschärfe, dass bei modernen Breitbanddosen auf die früher übliche Selektion in der Antennendose verzichter wird, bei superbreitbandiger Ausführung kann sogar die Sat.-ZF auf beiden Ausgängen ausgekoppelt werden. Fehlende Selektion kann sich allerdings bei Sat.-Receivern auswirken, wenn die auf einen mit BK- oder Terrestrik belegten Anschluss aufgeschaltet werden .

    Du kannst somit beruhigt sein, es hat bei dir keine Auswirkung.

    EDIT: Der terrestrische Ausgang für TV und Radio ist bei Twindosen in 3-Lochausführung zwangsläufig breitbandig ausgeführt. Um Radio und TV an einen Dosenausgang anzuschließen, kann man bei ausreichender Pegelreserve einen Zweifachverteiler (HQ - 3,7 dB, T-Stück bis - 6 dB) benutzen. Deutlich teurer ist eine Frequenzweiche. In deinem Fall ist die klassische 4-Loch-Twindose die preiswerteste Lösung, da kein BK-Signal eingespeist wird. Auch eine zweite Dreilochdose wäre billiger als eine Weiche von einem der großen Antennenhersteller.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2009
  4. fhansig

    fhansig Senior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2009
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frage wegen Twin-Satdose

    @fhansig: Siehe EDIT im Beitrag #3.
     

Diese Seite empfehlen