1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage wegen Subwoofer/Heimkinoanlage

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Seehas1973, 23. März 2008.

  1. Seehas1973

    Seehas1973 Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo,

    ich hoffe, ich bin hier richtig.

    Ich habe mal ein Frage wegen meiner DolbyDigital-Anlage:
    Wir wohnen bisher im Erdgeschoss, ziehen aber demnächst um in eine Dachgeschosswohnung.
    Gibt es Tipps, wie ich die Bässe des Subwoofers für die Leute, die unter uns wohnen einschränken kann, ohne gleich den Bass ganz rauszunehmen?
    Also eventuell irgendwas unter den Subwoofer stellen (sowas wie ne spezielle Matte etc.)?
    Bin für jeden Tipp dankbar. Möchte nicht gleich Ärger mit den Nachbarn bekommen ;-)

    Gruß Seehas
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Frage wegen Subwoofer/Heimkinoanlage

    Da gibt es einige Sachen, Spikes, Tennisbälle, Sandkästen, ich habe hier eine Bauanleitung zu einem solchen liegen, wird dann mit Quarzsand befüllt. Wenn Du sie haben willst schick mir ne PN mit Deiner Mailadresse.
     
  3. svRider

    svRider Junior Member

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    45
    AW: Frage wegen Subwoofer/Heimkinoanlage

    Also ich habe unter meine Lautsprecher eine Styropurplatte gelegt:Dfunzt super.Gibt es ja in verschieden Stärken.
     
  4. Austria2006

    Austria2006 Gold Member

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    1.258
    Ort:
    Österreich
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S2 + Alphacrypt Classic
    Technisat MF4-S
    AW: Frage wegen Subwoofer/Heimkinoanlage

    Einfach den Woofer auf eine Styroporplatte gestellt? Klingt interessant - habe mit einem ähnlichen Problem zu kämpfen... Dämpft dies aber eh nicht auch den Bass im Heimkinoraum (hab einen, wie heißt das... Downfire-Woofer!)

    ?? :confused:
     
  5. svRider

    svRider Junior Member

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    45
    AW: Frage wegen Subwoofer/Heimkinoanlage

    Für Downfire Subwoofer ist die Platte ungeeignet meine ich.Die Bauliche Form der Downfire ist bewusst so gewollt und der Fußboden breitet die Schallwellen ja aus.Hättest wohl beim Kauf drauf achten sollen ob du Untermieter hast:DEin Direkter wäre wohl besser gewesen:)Man kann es ja mal ausprobieren.So eine Platte kostet ja kein Geld aber ich meine die tiefen Töne gehen verloren.
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Frage wegen Subwoofer/Heimkinoanlage

    Eine Gehwegplatte die etwas größer als Dein Sub ist kaufen und auf Spikes drunter gestellt drunter legen.
    Das dämmt zur drunter liegenden Wohnung schon was ab.
     
  7. majo

    majo Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Nordhessen
    Technisches Equipment:
    HD-DVD Toshiba HD-E1
    Beamer 720p Sanyo Z4
    Onkyo TX-DS 575
    DBox2 Philips
    Hyundai HSS 830 HCi
    AW: Frage wegen Subwoofer/Heimkinoanlage

    Gehwegplatte is :cool: Sie sollte etwas größer sein als die direkte Gesamtabstrahlfläche der Schallwellen (Membran und evtl. Bassreflexrohr). Die Platte selbst sollte dann so entkoppelt wie möglich gelagert werden. Ich habe bei mir (ich gebs ja zu: aus Bequemlichkeit) ein Schaumprofil, zu einer Schnecke geringelt, unter der Platte liegen. So kriegt der Fussboden nicht direkt das Abwärtsfeuer auf die Mütze. Als wichtiger sehe ich an, welcher Aufbauart der Fußboden/die Decke entspricht. Könnte mir vorstellen, dass sich ein Betonfußboden auf diese Weise mit einem besseren Ergebnis entkoppeln lässt, als z.B. eine Holzbalkendecke, welche den Raumklang vermutlich stärker "durchleitet". Wichtig ist auch der Polster- und Stoffeanteil sowie die evtl. Fußbodenbelegung mit Teppichen/Auslegware. Und ob ein evtl. seitlich wirkendes Bassreflexrohr gegen die Zimmerwand abstrahlt. Dann musst du das auch abschirmen.
    In Ergänzung vielleicht auch so: Weihe deinen Untermieter in dein Vorhaben ein (führe ihm mit Begeisterung deinen brachialen Sound vor! :D ) und mache bei der Gelegenheit Maximal-Pegel fest. Geht natürlich nur, wenn man mit denen reden kann. Deshalb vorher die Begeisterung! ;) Soll ja Leute geben, die sich anstecken lassen: "Mensch Otto, der wummert wieder so!" "Mach dich nicht verrückt. Dafür plant er keinen Banküberfall. Und die Straße kehrt er auch pünktlich" :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2008
  8. Hitcher

    Hitcher Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    39
    Hallo Soundexperten,
    bevor ich nen neuen Thread eröffne schließe ich mich doch diesem hier an. Ich habe zu Weihnachten eine Samsung Soundbar Samsung HW-J550/EN geschenkt bekommen (diese kommt erst irgendwann nächste Woche).
    Da ich jetzt in einem Mehrfamilienhaus wohne möchte ich wenn möglich von Anfang an vorsorgen um es mir nicht mit den Nachbarn zu verscherzen (bin erst vor nem 1/2 Jahr eingezogen). [​IMG]
    Mein Wohnzimmer ist ca. 30 qm groß und der Subwoofer würde direkt auf Laminat stehen. Nun lese ich immer wieder was von den Absorbern.
    Würde es reichen diese Absorber (zum Beispiel die Oehlbach Shock Absorber wie der User vor mir bereits gepostet hat) unter den SW zu legen?
    Dieser hat ein Gewicht von ca. 6,8 kg.
    Oder würdet ihr direkt empfehlen eine Granitplatte (habe ich auch hier ausm Forum durch mitlesen erfahren) zu nutzen? Ich lese halt das Grantiplatten eh nur mit viiiel besseren Soundsystem genutzt werden als es meine kl. Soundbar ist und ich da vielleicht mir das sparen kann zwecks eh nicht vorhandener Leistung?! [​IMG]
    Sollte ich falsch liegen und diese Platte also doch eher mitnutzen kann ich dann diese nutzen (Ebay Artikelnummer 161946636019)?
     
  9. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    3.693
    Ort:
    Backside of the Moon
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.366
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Bei mir liegt einfach nur eine 2,5cm dicke Filzmatte drunter. Die hatte mal 2€uro gekostet.
    Ein paar Teppich Reste auf Größe zugeschnitten und übereinander geklebt gehen aber genauso gut.
     

Diese Seite empfehlen