1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage: Kopfstation und Anzahl der digitalen Programme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von lotek, 14. Mai 2005.

  1. lotek

    lotek Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    28
    Technisches Equipment:
    Neutrino HD
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin im Forum zum Thema Kopfstation nicht recht fündig geworden.

    Unsere Hausverwaltung hat entschieden, das wir von terristischen Antennenanschlüssen auf SAT umsteigen. Es soll eine Kopfstation eingesetzt werden, analoge Programme empfangbar macht (wohl für leute die keinen Digitalreceiver kaufen wollen) und 49 Digitalprogramme + Premiere (5 Digitalbouquets) für man angeblich einen SAT-Digitalreceiver benötigt.

    Bedeutet das, dass auch die Anzahl der digitalen Programme von der Kopfstation abhängig sind? Es wäre ja schade, wenn man dadurch Programme wie z.B. CNN International, EuroNews, TRT International, Al-Jazeera und BBC World, die auch über Astra 19,2° ausgestrahlt werden, nicht bekommen würde.

    Wäre dann nicht ein sehr guter Multischalter nicht die bessere Lösung. Zwar müssen dann alle einen digitalen Receiver kaufen, aber das wäre doch recht zukunftssicher...

    Viele Grüße!
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Frage: Kopfstation und Anzahl der digitalen Programme

    Ja, das bedeutet es. 1 Umsetzer kann 1 Sender in Analog-TV oder 1 DVB-S-Transponder in 1 DVB-C-Transponder umwandeln. Im Falle von z. B. ARD und ZDF kriegt man da viel fürs Geld, während andere Transponder nur wenige oder nur einen einzigen Sender enthalten. Wenn man Glück hat, sind die gewünschten Sender mit auf einem Transponder, der sowieso umgesetzt wird. Dagegen werden Spartenprogramme, die allein auf einem Transponder liegen (z. B. MTV) meist als nicht lohnend eingestuft.

    Ja, aber der setzt eine sternförmige Verkabelung voraus, und genau die wird nicht vorliegen. Vorteil der Umsetzung in DVB-C ist halt, daß man die vom Kabel vorhandene Verteilstruktur incl. Zwischenverstärker und Dosen ohne Änderung übernehmen kann.

    Nein, man braucht DVB-C-Receiver.
     
  3. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Frage: Kopfstation und Anzahl der digitalen Programme

    Nach der Beschreibung von lotek glaube ich, dass 49 DVB-S Sender nach PAL umgesetzt werden sollen und die Premiere-Transponder in QAM (DVB-C).
    49 QPSK DVB-S <-> PAL Wandler kosten aber schon ne Menge.
    Gleich alles nach DVB-C umsetzten wäre sicherlich besser.

    Man braucht so keinen Receiver, aber irgendwann wird es auch günstige Fernseher mit embedded DVB-C-Empfänger geben. Ausserdem kann man so die digitalen Vorteile (EPG, AC3-Ton etc.) nicht nutzen.
     
  4. lotek

    lotek Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    28
    Technisches Equipment:
    Neutrino HD
    AW: Frage: Kopfstation und Anzahl der digitalen Programme

    hallo,
    danke euch für die schnellen Antworten.

    nein, die schreiben explizit, dass sie 12 analoge Programme (von Sat und terristrisch) in die Hausverkabelung einspeisen wollen (dafür braucht man keinen extra Receiver) und "49 deutschsprachige Programme sind nur mit einer digitalen Set-Top-Box in digitaler Bild- und Ton-Qualität" empfangbar.
    Was für einen Receiver (DVB-S oder DVB-C) haben sie doch nicht geschrieben. :)

    Evtl. nehmen die das hier:
    http://www.satland.de/Themen/DISICON/disicon.html
    ist vielleicht billiger und dafür braucht man einen DVB-S Receiver.

    grüße!
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Frage: Kopfstation und Anzahl der digitalen Programme

    Wird DVB-C werden.

    Um Gottes willen, billiger wird das auf jeden Fall, aber damit bist du auf immer und ewig festgelegt. Eine Kopfstation kann man erweitern und umprogrammieren.
     
  6. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Frage: Kopfstation und Anzahl der digitalen Programme

    Einkabelsysteme kann man auch erweitern.

    Eine Kabelkopfstation macht erst ab einer bestimmten Teilnehmerzahl sinn oder wenn die Teilnhemeranschluss sehr weit von einander weg sind (z.B. in versch. Häusern). Sat-ZF kann man wegen der höheren Frequenzen nun mal nicht so gut verteilen.
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Frage: Kopfstation und Anzahl der digitalen Programme

    Dieses aber nicht. Und andere nur bedingt.
     

Diese Seite empfehlen