1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage: Fritz!box Router angeschlossen über Modem von Kabelanbieter

Dieses Thema im Forum "Internet über Sat, Kabel, Mobilfunk und Festnetz" wurde erstellt von Gerryloop, 15. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gerryloop

    Gerryloop Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Einen Guten wünsch ich euch,

    hoffe ich bin hier richtig mit meinem anliegen, habe nicht besseres auf die schnelle unter Suche gefunden. Vor einem Jahr habe ich zu Unitymedia (Telefon, Internet und TV) gewechselt, war während dessen aber noch 1 Jahr Kunde bei 1und1, bedeutet, dass Unitymedia mir eine Jahr kostenlos Ihre Leistungen zur Verfügung gestellt hat.

    Grund warum ich das eine Jahr noch 1und1 genutzt habe war, erstens der Vertrag der noch ein Jahr lief und die Rufnummerübernahme die erst bei beenden von 1und1 an UM übergeben wurden.

    Jetzt, nach einem Jahr wo der Vertrag mit 1und1 beendet ist und ich nun alles über UM laufen lassen möchte, komme ich so an meine technischen Grenzen.

    Es sieht so aus…

    Über mein Kabelanschluss habe ich ein „Modem“ zwischen geschaltet –
    Jetzt habe ich mir gedacht, dann pack doch mal den Router (Fritz!box 7240 von 1und1) dazwischen, damit du die vier Netzwerk Buchsen verwenden kannst und vorallem W-Lan hast.

    Den Router hab ich nun angeschlossen, allein wegen W-Lan schon notwendig gewesen.
    Also die einzige Netzwerkbuchse vom Modem für den Kontakt zum Router verbraucht. Router und W-Lan haben geklappt.

    Dann dachte ich mir, super, nur noch die PS3, Receiver und PC mit dem Router per Netzwerkkabel verbinden und schon haben alle Geräte eine I-Verbindung. Pustekuchen, der Router hat sich abgeschossen und ich musste von vorn alles installieren, um zumindest W-Lan zu haben.

    Woran liegt es, dass ich die drei Netzwerkbuchsen vom Router nicht verwenden kann. Kann das Modem tatsächlich nur eine IP vergeben oder ist es möglich diesen irgendwie zu ändern um die Buchsen am Router dann doch zu nutzen?


    Eine Alternative Lösung habe ich gefunden, - Fritzbox Kabel 6330 – diese aber nicht frei verkäuflich ist, sondern nur über den jeweiligen Kabelanbieter zu beziehen.


    Schon mal danke…
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.266
    Zustimmungen:
    1.437
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Frage: Fritz!box Router angeschlossen über Modem von Kabelanbieter

    Ich habe eine 7270 als DSL- und DECT-Box und eine abgesetzte 7170 für einen VoIP-Anschluss und nutze diese Box auch gleich als Hub/Switch um 2 PCs und einen Drucker zu betreiben. Beide Boxen haben zur Reichweitenerhöhung WLAN aktiv mit gleichem Kanal, gleicher SSID und gleicher Verschlüsselung (funktiiniert übrigens auch perfekt). An der 1. Box hängt ein weiterer Switch mit PCs und noch einem Drucker sowie die Pufferfestplatte für den Onlinespeicher. Ach ja und Faxempfang und AB laufen auch noch. Also quasi alles was geht (fast, VPN hab ich nicht...).
    Meine ganz alte Fritzbox Fon WLAN hatte ich mal mit im Ferienhaus in DK und habe die an das dortige Kabelmodem gehängt um meine VoIP-Flatrate zu nutzen. Hat auch prima geklappt, auch WLAN.
    Wichtig ist das nur eine Box/ein Router/Modem im Netz den DHCP-Server aktiviert hat und die "Slave-Box" auf "Internetzugang per LAN" eingestellt ist, dann sollte alles perfekt spielen.
     
  3. Gerryloop

    Gerryloop Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage: Fritz!box Router angeschlossen über Modem von Kabelanbieter


    Oje - ich hab nicht wirklich viel verstanden, außer das meine Vorgehensweise eingentlich klappen sollte, weil es bei dir geklappt hat?
    Was genau kann ich tun, könnte meine Fb auch defekt sein - ich hoffe nicht...
     
  4. bruzzel

    bruzzel Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage: Fritz!box Router angeschlossen über Modem von Kabelanbieter

    Moin Gerryloop,
    das Netztwerkkabel vom Kabelmodem zum Router muss bei der Fritzbox an Port 1 angeschlossen werden.
    Bei den Einstellungen der Fritzbox musst Du " Internetzugang über Lan 1" wählen.
    Sollte auch im Handbuch stehen, bei der 7170 wie ich sie habe, steht es drin.
    Viel Erfolg.
    Reinhard
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen