1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage @ BlackWolf

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Nagus, 11. Januar 2005.

  1. Nagus

    Nagus Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Anzeige
    Hallo BlackWolf,

    ich werde mir bald eine neue digitale Satanlage zulegen. Dazu habe ich bereits seit geraumer Zeit intensivere Recherchen im www getätigt und bin dabei auch auf dieses Forum, hier auf Beiträgen von dir und schliesslich auch auf deine HP gestoßen.
    Natürlich habe ich mir Verschiedenens interessiert durchgelesen. Du scheinst einige Erfahrung auf diesem Gebiet zu haben und daher hätte ich gerne eine Entscheidungshilfe zu meinem Problem.

    Du schreibst, dass die Kombination DVD-Recorder und digitale Satanlage im Prinzip unlogisch ist, wegen der Analogbrücke (Scartkabel).
    Ich gebe dir Recht, frage mich aber in diesem Zusammenhang, wie messbar die Verluste wirklich sind und ob dies nicht eher ein philosophischer Streit ist, der allenfalls für diejenigen eine Rolle spielt, die zum einen einen 2 Meter breiten Plasmabildschirm haben und die Satanlage auch an eine 50.000 EUR teuere HiFi-Anlage anschließen, um maximale Tonqualität zu bekommen.

    Ich hingegen, habe einen Standard 70er 100 Hz Fernseher, der nicht an die HiFi-Anlage angeschlossen ist und das reicht mir (zumindest zur Zeit).
    Meine Wahl derzeit liegt bei der Kombination eines Twinreceivers mit HDD (Topfiekl 5000) und einem DVD-Recorder mit HDD (Pioneer 520).
    Leider gibt es ja noch keine digitalen (Twin-)Receiver mit HDD und Brenner und der Umweg über den PC ist mir einfach noch zu umständlich (abgesehen davon, dass ich meinen Rechner aufrüsten müßte, was finanziell aufs Gleiche rauskäme, als wenn ich mir einen Recorder kaufe).

    Weder die Media-Märkte, Saturn usw., noch die Fachhändler bei uns in der Gegend haben Recorder oder DVD Player angeschlossen. Ein Vergleich ist mithin nicht möglich. Daher wüßte ich gerne von dir, ob du vielleicht einen Vergleich aufzeigen könntest, wie der Qualitätsverlust von Filmen sich äüßert.
    Im Vegleich zu den guten alten VHS Kassetten ist aber doch dennoch ein großer Sprung drin, oder? So wie ich das einschätze, könnte ich mit meinen (geringen) Ansprüchen wahrscheinlich damit leben, digital aufgenommene Filme über Scart an einen DVD-Recorder weiterzuleiten, um sie dann zu brennen.

    Gruss,
    Nagus
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Frage @ BlackWolf

    Hallo,

    also ich hab auch ein 72er 100Hz Fernseher und ich finde, man sieht die Unterschiede deutlich.
    Das analoge Rauschen wird digitalisiert, dadurch wird Datenrate unnütz verbraucht, daher unschärfer, daher weniger Farben, mehr Kompressionsartefakte.
    Und wenn dir mit heutiger Technik das noch nicht soo auffällt, was ist dann, wenn du mal in 10 Jahren einen HD-Fernseher hast, auf dem man dann diese Störungen in jedem Detail sieht? So am Fernseher isses noch verkraftbar, aber schon am PC/TFT-Monitor sieht man es sofort, was mit DVD-Recorder und was mit Festplattenrecorder aufgezeichnet wurde. Dann kriegste Augenkrebs und willst deine alten Aufzeichnungen gar nimmer sehen. Und schliesslich will man ja Aufnahmen so gut wie möglich ins Archiv stellen und nicht von vorne herein Qualität verlieren.

    Da ich selbst den Fehler gemacht hab ein DVD-Recorder zu kaufen, möchte ich eigentlich die Leute davor warnen, den selben Fehler zu machen. Besser als VHS isses, aber noch lange nicht perfekt.
    Hier nun ein paar Beispielbilder aus meiner Filmsammlung, ist wohl das beste sich selbst zu überzeugen, als nur zu sagen "is besser / is schlechter":

    Aufgezeichnet mit Dreambox DM-7000S, Festplatte ausgelesen, auf DVD gebrannt:
    ARD Digital, Festplattenaufzeichnung, 4:3 Letterboxed (ARD ist nicht gerade ein digitales Glanzlicht, etwa mit RTL vergleichbar)
    [​IMG]

    ZDF Digital, Festplattenaufzeichnung, 16:9 Anamorph (Das beste, was man digital serviert bekommt)
    [​IMG]

    So, nun der DVD-Recorder:
    Hessen Fernsehen ANALOG-SAT, DVD-Recorder 4:3 ist sogar noch eingermaßen vernünftig, ab und zu sieht man in den schwarzen Balken oben paar grüne Klötzchen, aber nur aufm TFT.
    [​IMG]

    RTL Digital, 4:3, DVD-Recorder Das is total unscharf und verwaschen, die von RTL verusachten Digitalstörungen werden nur durch neue, vom DVD-Recorder verursachten Digitalstörungen ergänzt, was rauskommt is unscharfer Pixelmatsch :eek:
    [​IMG]

    So, da sieht man doch ganz schön die Unterschiede. Ist auch klar, wie soll ein DVD-Recorder in Echtzeit sauberes mpg2 codieren, während bei der Digitalaufzeichnung der Sender die Digitalisierung übernimmt und vorher die Filme mehrmals mit 2-pass und VBR stundenlang A/D-wandeln kann.


    Wie gesagt, DVD-Recorder, es kommt nur Murks raus, kaum besser als VHS.

    Achso, wer alle 4 Filme anhand der Szenen erraten kann, kriegt nen Keks :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2005
  3. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.479
    Ort:
    München
    AW: Frage @ BlackWolf

    Die Sender bzw. das Playout Center encodieren in Echtzeit, jedoch mit professionellen Geräten die auch deutlich mehr kosten.

    whitman
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Frage @ BlackWolf

    Glaub ich nicht. Bei Pro7 sehen z.B. Liveshows digital einfach nur zum k.otzen aus, während Spielfilme eigentlich gehen.
     
  5. Nagus

    Nagus Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    AW: Frage @ BlackWolf

    Vielen Dank für die Ausführungen BlackWolf.
    Es wäre halt so einfach gewesen u.a. auch meine VHS Sammlung einfach auf DVD zu brennen. aber wenn es tatsächlich keinen Sinn macht, lasse ich wohl die Finger davon.

    Gruss,
    Nagus
     
  6. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Frage @ BlackWolf

    Naja, wenn man sich der Sache bewusst ist, dass das nicht das Optimum ist, dann ist es doch ok. Klar sieht man einen Unterschied, die Frage ist eben, kann man damit leben oder nicht. Ich habe auch einen HDD-DVD Recorder und für eine schnelle Aufzeichnung für zwischendruch ist das wirklich ok. Wirklich gute Sachen habe ich eh als Original DVD und Sachen die es nicht auf DVD gibt, ich aber unbedingt haben möchte, die Streame ich auf den PC und mache dann eine DVD daraus.

    Und VHS Kassetten kann man problemlos und am besten mit einen Standalone DVD Recorder digitalisieren und auf DVD brennen. Die Bildqualität von VHS ist so schlecht, da fallen die digitale Artefakte auch nicht sonderlich auf wenn man bei max. 2 Stunden Laufzeit pro DVD bleibt. Also keine 4 Stunden VHS Aufnahme auf einen Rohling brutzeln. Im Hinterkopf muss man dabei immer haben, das fast alle DVD Recorder ab 2 Stunden Laufzeit die Auflösung von 720x576 auf 352x576 halbieren und die Daten überhaupt noch auf die 4,37 Gigabyte eines Rohlings zu bekommen.
     
  7. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.479
    Ort:
    München
    AW: Frage @ BlackWolf

    Mittlerweile senden doch fast alle Deutschen Anbieter im statischen Multiplexing, also variable Datenrate. Die Bitrate kann aber nur angepasst werden, wenn man den Encoder steurt. Es mag dabei sicherlich ausnahmen geben, aber in den letzten 5 Minuten hatte z.B. Pro7 eine Datenrate zwisch 2,8 - 4,3 MBit/s (Video).

    whitman
     
  8. Nagus

    Nagus Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    AW: Frage @ BlackWolf

    @Captain Grauhaar,

    ein Standalone DVD Recorder ist ja ok, dann habe ich aber nicht die Möglichkeit die Filme vorher zu schneiden, sondern brenne sie 1:1 auf DVD. Ist auch nicht das Optimale.

    Nagus
     
  9. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Frage @ BlackWolf

    Natürlich kann man mit einem HDD-DVD Recorder auch die Filme schneiden. Nur mit einem DVD only Recorder ist das nicht so toll, da eine solche DVD (DVD+R oder DVD+RW) nach der Nachbearbeitung evtl. nicht mehr auf allen Playern läuft.
    Wenn man sich einen Standalone DVD Recoder zulegt, dann sollte man immer einen HDD-DVD Recorder nehmen.
     
  10. Nagus

    Nagus Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    AW: Frage @ BlackWolf

    Ja, ok, aber dann bin ich ja wieder am Anfang, d.h. unabhängig von der digitalen Satanlage einen DVD-Recorder mit HDD ..
     

Diese Seite empfehlen