1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage bezüglich Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Apokalypse113, 6. August 2013.

  1. Apokalypse113

    Apokalypse113 Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebes Forum,

    ich bin mir nicht ganz sicher wo ich diesen Beitrag posten soll, da ich bei den Receivern nur Foren für bereits vorhandene Receiver finde. Wenn dieser Beitrag hier falsch ist, bitte ich um Entschuldigung.

    Sehr gerne möchte ich demnächst endlich wieder eine Satellitenanlage kaufen und bin auf der Suche nach einem für meinen Bedarf passenden Receiver.
    Ich möchte eine Multifeedanlage installieren mit Astra 28,2° und Astra 19,2°. Da müsste es doch Receiver mit Diseq geben, oder ist so ein seperater Schalter günstiger?
    Eine Internetfunktion (z.B. ARD/ZDF-Mediatheken) ware sehr gut, aber ist keine absolute Voraussetzung.
    Eine Aufnahmefunktion ware auch ein nice-to-have.
    HD ist natürlich Pflicht.

    Könntet ihr mir da mit ein paar passende Receiver vorschlagen?

    Vielen Dank!

    Mit besten Grüßen
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2013
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frage bezüglich Receiver

    Wo in etwa wohnst Du? In Zukunft wird man die interessanten UK-Sender nur im Westen Deutschlands mit überschaubarem Aufwand empfangen können.

    Eine separate Umschaltung gibt es in dem Sinn immer, dass man für 19,2° + 28,2° keine Monoblock-LNBs verwenden kann. Für eine Mehrteilnehmeranlage nimmt man 9/x-Multischalter mit integr. DiSEqC-Umschaltung, für nur einen Receiver würde man von den LNBs in ein DiSEqC-Relais gehen. Das dafür nötige DiSEqC 1.0 beherrschen alle Receiver.

    Im Prinzip auch machbar: Drehanlage. Das wäre aber allenfalls für die Versorgung eines Singlereceives interessant.

    Fehlt eine wichtige Sache in der Aufgabenbeschreibung: Soll es ein Single- oder ein Twinreceiver sein? Ein Twinreceiver gestattet es z.B., zwei beliebige Sendungen gleichzeitig aufzuzeichnen (unabhängige Versorgung der Tuner durch die Satanlage vorausgesetzt) oder eine Sendung parallel zum Live-Programm aufzunehmen.

    Wichtig wäre mir, dass der Receiver den Freesat-EPG unterstützt (Ohne hätte man nur den now & next EPG.). Soweit ich weiß - bin mir da aber nicht 100% sicher - können das primär für den deutschen Markt konzipierte Receiver von bekannten Herstellern wie z.B. TechniSat und KATHREIN nicht, während Linux-Boxen wie ein VU+ Solo 2 (Einarbeitung nötig!) den Freesat-EPG verarbeiten können.
     
  3. Apokalypse113

    Apokalypse113 Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage bezüglich Receiver

    Hallo raceroad,

    danke für die schnelle Antwort.
    Also ich wohne in der Nähe von Wuppertal und 28,2 Grad müsste passen.
    Einen twin tuner brauche ich nicht.
    Hast du ein paar receiver, die du mir empfehlen kannst?

    Vielen Dank!

    Mit besten Grüßen
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2013
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frage bezüglich Receiver

    100%ig raus ist das mit dem Empfang noch nicht, weil die Mehrzahl der Programme über den noch auf der Erde weilenden Astra 2E kommen wird. Nach den Erfahrungen mit Astra 2F sollte sich der Aufwand in Wuppertal noch in Grenzen halten. Spannend (= nochmals schlechter als jetzt oder leichte Entspannung, weil nicht mehr sehr unterschiedlich starke Signale konkurrieren) wird das mit 2E für die Leute weiter im Osten werden.

    Zum Receiver: Der richtig gute Überblick über den Receivermarkt fehlt mir...

    Damit ich oder ein anderer User weiterhelfen kann, solltest Du etwas zur Sache mit dem EPG sagen. Ich kann da nur für mich sprechen: Von dem Empfängern bei mir beherrscht nur einer den Freesat-EPG. Ich finde es sehr angenehm und nützlich, den EPG im für die deutschen Programme gewohntem Umfang auch für BBC & Co nutzen zu können. Möchte ich keinesfalls missen.

    Nur läuft mein Receiver nicht mit der Firmware des Herstellers, sondern einem alternaiven Image. Einerseits eröffnet das recht umfangreiche Möglichkeiten, andererseits macht es Arbeit, den Receiver so einzurichten, dass man damit zufrieden ist. Am deutschen Markt wird die Auswahl an Receivern, an denen man nichts oder nur wenig ändern muss, um den Freesat-EPG nutzen zu können, klein sein. Lies mal Receiverberatung HD/Twin/Multifeed/PVR/Freesat-EPG.
     

Diese Seite empfehlen