1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von LD83, 16. September 2010.

  1. LD83

    LD83 Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo !

    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit 6 Parteien.
    Letztes Jahr wurde bereits von einem Unitymedia Techniker ein neuer Hausanschlussverstärker Bild:http://img180.imageshack.us/f/dsc06146c.jpg/sowie eine neue Dose installiert, da mit dem alten neue Sender nicht empfangbar waren bzw Internet über Kabel nicht möglich war.
    Zudem meinte der Techniker die Hausanlage mitsamt Verkabelung sei nicht mehr die beste.
    Seit dem konnte ich ARD HD / ZDF HD in einer super Qualität empfangen. Die anderen SD Sender auch, wobei die Qualität überwiegend immernoch nicht Digital-Kabel -würdig ist. Teilweise sehr pixeliges Bild.

    Seit ein paar Tagen habe ich durch ein Sky HD Paket einen HD Receiver (Humax PR-HD2000).
    Sky Sport HD war sofort empfangbar und in guter Qualität.
    Doch seit heute (Tag später) ist Sky Sport HD so gut wie überhaupt nicht mehr empfangbar. Das Signal kommt nur sporadisch an. Mal 5 Sek. Signalstärke 30 % / -Qualität 40%, dann wieder weg.

    Wie kann das sein ? Wodurch kann sich die Kabelempfangsqualität innerhalb des Hauses verändern ?

    Was kann man noch machen? Ist der Verstärker möglicherweise nicht korrekt eingestellt?

    Gruß
    Lucas
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2010
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    Richtig verpixelt, Mosaicbildung und evtl gar mit mit Aussetzern? Würde für mich bedeuten, der Empfang bei dir an der Antennendose war immer schon grenzwertig (also der Digitalempfang)

    Ist an der Dose von dir schon kein vernünftiges Signal (messtechnisch!) mit genug Reserve und es ergeben sich leichte Schwankungen im Netz (durchwas auch erstmal immer), kommt es bei dir zu Totalausfall

    Der Verstärker wird schon so eingestellt worden sein, dass er dem technischen Anschlussbedingungen der UM entspricht, gerade was den Rückweg und damit Internet/Telefon betrifft. Da besser nichts herumdrehen ohne Kenntnisse bzw. Messempfänger

    Hausnetz modernisieren
     
  3. LD83

    LD83 Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    Das habe ich mir schon gedacht. Allerdings ist eine Modernisierung wenn diese vom Vermieter als notwendig angesehen, durchgefüht wird, natürlich wieder mit Kosten, und zwar für alle Mieter im Haus verbunden.

    Es ist vom Sender abhängig. Bei Fussball auf Sport1 z.b. sieht man, ich sagmal "Pixelumrandungen" an den Spielern.

    Schwierig. Nehme mal an, ein ohnehin schlechtes Signal an der Dose wird nicht verbessert wenn man es zusätzlich verstärkt ?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2010
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    Das muß nicht immer zwingend sein, zumindest reichen u.U. nur Teile dessen zu erneuern.

    So ist es, es wird noch schlechter.

    Es gibt genügend Techniker, die dies sehr gewissenhaft machen.

    Versuche zunächst den Signalweg Schritt für Schritt zu verfolgen und die Anschlüsse zumindest einer Sichtprüfung unterziehen. Eine schlechte V e r b i n d u n g ist u.U. schon der Auslöser für Deine Empfangsprobleme.;)

    Haben andere Nutzer vergleichbare Störungen oder lassen sich Tests auch an anderen Stellen im Haus vornehmen?:(

    Zusätzlich liste doch mal mit dem HAV (Bezeichnung?) beginnend Schritt für Schritt den Signalweg mit allen (!) verbauten Bauteilen hier aufzulisten.

    Werden die einzelnen Wohnungen mit eigener Zuführung (dann Stichsystem und Einzelanschluß- bzw. Stichleitungsdosen) versorgt oder wird von Dose zu Dose (Durchgangsdosen) durchgeschliffen (Durchschleifsystem oder "Baumsystem")?

    Der Falke
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2010
  5. LD83

    LD83 Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    Habe im Anfangspost ein Link zum Bild des HAV. Es ist ein Braun Telecom HVO 836-65 / 36dB Verstärkung bei 862 Mhz.

    An meiner Dose geht ein Kabel rein und ein anderes wieder raus, also zur nächsten Wohnung. Also Durchgangsdosen im Baumsystem nehme ich an.

    Die einzelnen Teile in der Nähe des HAV (Keller) werde ich mir mal anschauen.
     
  6. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    D u hast Recht. Das habe ich völlig übersehen, daher Asche auf mein Haupt!:eek:

    Der Verstärker sollte ausreichend hoch, wenn nicht gar ..., ausgewählt sein.

    So ist es. Versuche an markanten Stellen (z.B. Anschlüsse) noch einige Bilder zu machen.

    Der Falke
     
  7. LD83

    LD83 Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    So habe ein paar Bilder von dem Anschluss des HAV und meiner Dose gemacht.
    Vom HAV geht ein Kabel raus zu den Wohnungen was einen sichtbar dünneren Querschnitt hat als das neuere was zum HAV aus der Erde geht.

    Die Dose wurde letztes Jahr von Unitymedia installiert. Typ: Braun teleCom btv 1265 DATA / AD: 3x12 dB DD: 2,5 dB

    Hier die Bilder:

    HAV:
    Imageshack - dsc06151u.jpg - Uploaded by LSNLucky
    Imageshack - dsc06149b.jpg - Uploaded by LSNLucky

    Dose:
    Imageshack - dsc06152h.jpg - Uploaded by LSNLucky
    Imageshack - dsc06153.jpg - Uploaded by LSNLucky
    Imageshack - dsc06154z.jpg - Uploaded by LSNLucky
     
  8. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    Wie D u richtig festgestellt hast, führt ein hochwertigeres Kabel vom HÜP zum HAV. Dieses lies sich erkennbar besser austauschen.

    Die Anschlüsse per Kompressionsstecker machen zumindest einen possiven Eindruck, aber leider hat man an den weiteren Kabel gespart.

    Auf den Bildern sind nur auffällig, dass die Anschlüsse an der Dosen nicht den besten Eindruck hinterlassen, aber wohl der allgemeinen Situation geschuld scheint.
    Auffällig ist jedoch der Stecker am Anschlußkabel an der Dose. Dies stellt zumindest eine Schwachstelle dar und könnte durchaus wesentlich zu Deinen ... beitragen.
    Das verwendete Kabel scheint zumindest hoch wertiger zu sein. Der Stecker ist nicht richtig montiert!
    Die sichtbare Zugentlastung gehört in den Stecker und nicht wie hier außerhalb. Diese erforderliche Nachbesserung kann schon hilfreich sein.;) Befürchte, dass auf der anderen Seite es ähnlich aussicht.:(

    Auch die Kabel an den beiden Anschlüssen der Dose ließen sich "optimieren". Durch sehr gewissen haftes Nachsetzen der Kabel kann erreicht werden, das nicht so viel des Schirmungsgeflecht aus der Klemmstelle herausragt. Allerdings ist dann zu beachten, dass beim Nachsetzen (Kürzen) des Innenleiters diese nicht angekratzt werden darf, da dieser dann sehr leicht wegbrechen kann. Daher des Isolation nur vorsichtig anschneiden und mit einer Zange abdrehen. Das mit dem Kürzen nur dann, wenn dies mit dem Anschlußkabel nocht nicht zum Erfolg geführt hat!

    Noch einmal kurz zu diesem:

    In diesem, Deinem Fall ist ohnehin nur :( das Kabel betroffen. Wenn alle o.g. Hinweise nicht zum Erfolg führen, kann nur geprüft und schließlich versucht werden das bisherige HF-Kabel gegen hochwertige wie das Kathrein L C D 111 auszutauschen.

    Durch geschickte Verlegung kann man in den meisten Fällen dies ohne aufstemmen von ... erreichen. Da lassen sich mit den kleinsten Kabelkanälen etwas bewerkstelligen.

    Trotz aller hier genannten Hinweise, einige sind zwingend auch umzusetzen, kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass ein höherer Ausgangspegel auch hilfreich sein. Dies allerdings unter Vorbehalt, da weder der aktuelle Pegel noch Vergleichswerte vorliegen bzw. betroffene Frequenzen bekannt sind.;)

    Der Falke

    P.S. Für mich selbst besteht hier allerdings die Gefahr, dass einer der selbsternannten "Wächter" mich mit seinem Fachwissen zu belehren bzw. jeden Ansatz zur Selbsthilfe versucht zu nichte zu machen .:)
     
  9. LD83

    LD83 Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    @falke

    Erstmal vielen Dank für deine Infos und Ratschläge.

    Habe mir die Stecker nochmal vorgenommen und habe nun die Metallklemme die das Abschirmungsgeflecht umfasst mit der Schraubklemme des Steckers mehr nach innnen gedrückt. So wie es aussieht hat dies aber keine Wirkung auf das Signal gehabt. Ist es dabei ohnehin nur wichtig, dass die Abschirmung nicht den Innenleiter berührt ? Das war vorher auch nicht der Fall.

    Werde noch versuchen wie du erwähnt hast, die Abschirmung der Kabel zur Dose zu optimieren.
     
  10. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Frage an die Profis bez. Hausanlage / HAV

    Nein, nicht nur.
    Natürlich darf die Abschirmung nicht den Innenleiter berühren, aber die gesamte Montage muß sachgerecht ausgeführt sein, denn die können jederzeit Urache für Störeinflüsse sein.:)

    Die bisherige Montage konnte div. Kontaktfehler als auch damit verbundene Störungen unterstützen. Überprüfe auf jeden Fall die andere Seite auch.

    Wenn alle Deine "Aufgaben" erledigt sind, dann schau mal nach der Signalqualität bei der Geräteanzeige auf dem niedrigsten und auch bei dem höchsten Kanal (bzw. Frequenz).

    Der Falke
     

Diese Seite empfehlen