1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Wolfgang R, 10. Juli 2006.

  1. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    Anzeige
    Hallo Sat-Freaks,

    meine Eltern haben sich über den mangelnden Empfang von Digital-Programmen beklagt (ich hätte ihnen nie mein Digital-Receiver zeigen sollen :rolleyes: ), und da sie sowieso grad das Dach offen haben, wollen Sie nun auf Digital umrüsten.

    Bisher wird der Straßenzug (8 Häuser) von einer Astra-Analog-Anlage mit 10Ghz-Dual-LNB gespeist. Die Ausgänge des LNBs münden in je zwei Spaun Enzerrer/20db-Inline-Verstärker und dann weiter in den Kaskadenkopf von Fuba, der 18V an jedem Eingang bereitstellt und somit das LNB speist.

    Nun weiter auf je zwei 8er F-Stecker-Verteiler und von dort die beiden Stammleitungen in jedes Haus. In den Häusern sind dann Kaskadenelemente mit nur einem Ausgang (also für jedes Endgerät eines) hintereinandergeschaltet und am Ende ein Abschlusswiderstand auf jeder der beiden Stammleitungen.

    Das Haus meiner Eltern hat nun eine schöne 80er Schüssel mit Quattro-LNB und 5/8er-Multiswitch bekommen, die Digital-Receiver haben ein Top Signal, das Bild ist im Gegensatz zur alten Anlage auch analog top. Der direkte Nachbar hat die beiden Stammleitungen nun auf normale Multischalter-Ausgänge bekommen und dort nun die Receiver direkt dran, also ohne die Kaskaden-Elemente. Signal auch top.

    Die anderen Nachbarn haben Blut geleckt und wollen nun auch mitmachen. Sie wären damit einverstanden, wenn sie nur Highband bekommen, da jedes Haus nur zwei Stammleitungen hat, aber zumeist mehr als zwei Receiver.

    Nun habe ich die ehemaligen Stammleitungen ZU meinen Eltern auf zwei Multiswitch-Ausgänge geklemmt und benutze sie anders herum, an der Verteilstelle ist die Signalqualität TOP.

    Nun würde ich einfach einen Kaskadenkopf installieren, der Quad-LNB-fähig ist, z.B. den Spaun
    SBK 5501 NF und nur HH und HV belegen, dann weiter auf die F-Verteiler gehen. Bei Pegelproblemen vielleicht noch 2 Inline 20db-Verstärker direkt nach dem MS meiner Eltern.

    AAAABER: Das bisherige System arbeitet ohne DC auf den Stammleitungen, die Kaskadenelemente blockieren auch das DC vom Receiver. Aber der Spaun erwartet einen DC, sonst geht er in Standby-Stellung. Gibt er Kaskadenköpfe, denen das egal ist, oder was soll ich tun?

    Receiver in einem der Nachbarshäuser direkt auf eine Stammleitung, die dann auf den MS meiner Eltern geht klappt jedenfalls auch beim weit entferntesten Haus. Von daher dürfte es - spätestens mit den zwei Inline-Verstärkern - keine Probleme geben.

    Um Tips wird gebeten!

    Gruß,

    Wolfgang
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

    Das einfachste ist doch, einen der Ausgänge mit einer externen Spannung zu belegen (12..18V). Solche Netzteile bietet jeder Sathändler an.
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

    Gib mir mal ne Bezeichnung oder Produktnummer, kann mir darunter nix vorstellen. Danke!!!
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

    Das ist ein ganz normales Steckernetzteil, lediglich dass ein F- oder Chinch-Stecker montiert ist.
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

    Kannst jetzt lachen, aber habe ich NOCH NIE gesehen :D
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

    Kann man ja dann eigentlich selbst basteln: Universal-NT auf 18V, stecker ab, minus an geflecht und plus auf innenleiter und dann auf die sowieso brach liegenden Lowband-Ausgänge, oder? :D
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.831
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

    Noch einfacher: einfach beim SBK5501 ein DC-Trennglied in die 1. Sat-Stammleitung und das Gerät ist dauernd aktiv.

    Klaus
     
  8. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

    Schau mal Beispiele moderner Sat-Verteilungen an und überlege, ob es nicht möglich ist, noch 2 Stammleitungen zusätzlich zu verlegen und neue Multischalter einzubauen. Alles andere ist doch nur Flickwerk.

    Gruß Hajo
     
  9. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Frage an die Oberprofis: Analog-Kaskade umrüsten auf Digital

    Ich weiß, wie man moderne Anlagen aufbaut :D

    Aber mir zahlt das keiner und die bringen auch kein Verständnis dafür auf. Daher "quick & dirty" :)
     

Diese Seite empfehlen