1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage: 150m langes Satkabel möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von neueruser, 8. Juli 2013.

  1. neueruser

    neueruser Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich habe eine (für mich) knifflige Frage zum Satempfang bzw. Kabellänge und würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

    Hintergrund: Die Ferienhütte meines Schwiegervaters steht am nördl. Waldrand, Blick nach Süden zu Astra ist soversperrt; hoch hinaus ging nicht (windanfällig); weit nach Norden muss für die Aufstellung ausgewichen werden, um über den Wald blicken zu können (da auch noch Hanglage). Nun bat der nördl. Nachbar an, dass wir uns an seine Schüssel mit hängen könnten.

    Problem/Frage: Es müssten ca. 150m Satkabel von der Schüssel des Nachbarn zu unserem Fernseher gezogen werden (immer am Maschendrahtzaun lang). GEHT DAS BZGL. DÄMPFUNG / KABELLÄNGE?
    Mir ist klar, dass da nur ein hochwertiges Kabel in Frage käme, z.B.: Koaxial Kabel 135 dB 5-Fach geschirmt, REINES-KUPFER 500 Meter SAT Antennenkabel 500m 135dB Neu Sat-Empfang Kabel & Co. Koaxialkabel 100 meter
    Dampfung bei 2050 MHz bei 100m sind 27,3 dB.

    Nach dem Dämpfungsrechnung von dieser Seite LF-SERVICE wäre es demnach bei 150m ca. 43dB Dämpfung. GEHT DAS NOCH.

    Schüsselequipment: normaler 60cm oder 70cm Spiegel; das vorhandene LNB würde ich wechseln wollen gegen: Inverto Quad Black Ultra LNB Inverto - IDLB-QUDL40-ULTRA-OPP -
    Abnehmer ist ein normaler aktueller Sony-Fernseher.

    Gibt es sinnige Verstärker etc., die bei dieser Länge zu empfehlen wären? Normalerweise wird ja von solchen Inline-Verstärkern abgeraten, hier auch?

    Noch eine Frage: muss man irgendetwas extra erden oder Potenzial ausgleichen dabei - kenne mich damit nicht aus; nach Lesen einiger Threads bin ich verunsichert; Schüssel hängt jedenfalls an Hauswand, 2m unter der Regenrinne, aber das 150m lange Kabel jetzt dazu...?

    Ich würde mich über eure Einschätzung sehr freuen, ob man das Projekt so mit neuem LNB und gutem langen Kabel angehen kann oder ob es von vornherein eine "Luftnummer" wird...

    Danke und beste Grüße
     
  2. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Frage: 150m langes Satkabel möglich?

    Mit 150m Sat-Erdkabel holst Du dir nur Probleme durch Potentialunterschide zwischen den Häusern herein, am Maschendrahtzaun entlang auch ein hübscher Blitzzuleiter für beide Gebäude. Mit 150m Kabel hast Du auch eine unmögliche Schräglage der Frequenzen (Pegeldifferenz zwischen niedigsten und höchsten von über 15dB, maximal sollten es 12 dB sein, weniger als 7dB wird empfohlen), da bringt auch ein IBU nichts.
    Die einzig sinnvolle Lösung wäre die Überbrückung der Strecke mittels LWL.
    Das wird zwar ein bischen teurer, aber die ganze Sache aber dann auch zuverlässig und sicher. Zwecks der geeigneten Komponenten wird dir garantiert Dipol oder raceroad etwas genaueres Sagen können, ich habe im Moment da noch nicht den riesen Überblick.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2013
  3. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage: 150m langes Satkabel möglich?

    Eine Kabellänge von 150m halte ich auch für bedenklich, da nicht nur der Pegel, sondern auch die LNB-Versorgungsspannung (14/18V) zusammenbricht.

    Habe allerdings schon Anlagen mit einer Kabellänge von bis zu 100m erfolgreich realisiert. Ist es nicht möglich, irgendwo (50-100m) einen Antennenmast in die Erde zu treiben, und da eine Antenne zu installieren?

    Übrigens, dass vorgeschlagene Kabel empfinde ich als ungeeignet. 135dB Schirmmaß und 8,2mm Außenmaß braucht kein Mensch. Ich empfehle das Kathrein LCD-115, dass für Außenverlegung bestens geeignet ist.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Frage: 150m langes Satkabel möglich?

    Für solche langen Kabelwege gibts optisches Kabel.
    Und natürlich auch die entsprechende Hardware dafür.
    Dämpfung 0,3 dB auf 1 Kilometer.

    LNB - Optische LNB

    Geht nicht gibts nicht. Alles nur eine Geldfrage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2013
  5. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage: 150m langes Satkabel möglich?

    Optisches LNB 150.-€
    HF-Konverter (Ferienhaus) 150.-€
    HF-Konverter (Nachbar) 150.-€
    Optisches Kabel 150.-€
    Optischer Verteiler 40.-€
    Kleinmaterial 60.-€

    Materialkosten ca. 700.-€ zuzügl. Montage

    Alles nur eine Geldfrage :yes:
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Frage: 150m langes Satkabel möglich?

    Auf dem Ersten Blick teuer, aber auf dem Zweiten immer noch günstiger als ein Kabelanschluss eines Kabelnetzbetreibers mit beschränkten Senderangebot.
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Frage: 150m langes Satkabel möglich?

    Das "optische Kabel" / preiswertere Glasfaserkabel von Invacom hat leider eine leitfähige Metallarmierung :eek:
    und sollte auch nicht ohne Schutzrohr verlegt werden.

    Dann z.B. besser dieses Glasfaser-Kabel verlegen:
    Twin Kabel 200,0 Meter GI 5.5 optisches Twin-Kabel - Compsat (auch UV-beständig)

    Die zweite Glasfaser könnte dann z.B. noch für eine Ethernet-Verbindung genutzt werden,
    Vernetzung von freien (LINUX) Receivern / Video-Streaming :LOL:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2013
  8. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Frage: 150m langes Satkabel möglich?

    Für Ethernetverbindungen werden aber immer Glasfaserpaare
    benötigt (1x Senderichtung, 1x Empfangsrichtung)
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
  10. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    879
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Frage: 150m langes Satkabel möglich?

    gibt es nicht mitlerweile von einem Hersteller ein Lan Sat Receiver.
    Wo man ein Sende und Empfangsteil hat, welches die Signale per Netzwerk überträgt ?
     

Diese Seite empfehlen