1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frachterabsturz vorprogrammiert: Schwerer Schlag für Russland

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. April 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nachdem der russische Raumfrachter "Progress" seit dem 28. April auf einer falschen Umlaufbahn kreist und auch nicht auf Funksignale reagiert, herrscht Aufregung in Moskau. Die peinliche Panne kostet nicht nur Millionen, sondern wird den geplanten emotionalen Höhepunkt zur russischen Siegesfeier am 9. Mai verderben.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    Es ist gut, dass dies passiert ist und sollte Russland erst einmal in die Schranken weisen. Es ist immer gut, wenn Menschen lernen müssen, dass nur Kooperation weiter hilft. Leider sind dazu Pannen und Katastrophen notwendig.

    Vielleicht lernt Russland jetzt auch mal, dass man mit anderne Staaten weiterhin in der Raumfahrt kooperieren muss.

    So schlimm und auch geschmacklos es sich anhört: Sollte der Frachter Schaden auf der Erde verursachen, dann wäre dies ein noch größeres Signal und wäre am Ende sogar nützlich.

    Geschmackvoll ist der Zoff um die Ukraine von Russland auch nicht gerade. Es sterben Menschen, es starben Menschen beim Abschuss der Malaysian Airlines Maschine.

    Hoffen wir, dass die USA und Russland auch durch solche Vorfälle lernen.
     
  3. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
  4. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frachterabsturz vorprogrammiert: Schwerer Schlag für Russland

    Darum geht es in meinem Post nicht, ich habe keine Wertung dazu abgegeben. In den USA muss man auch das Warnsignal sehen.

    Edit: Habe ich doch, aber indirekt hatte ich auch die USA kritisiert. Es sollte aber wertneutraler ausgedrückt werden, das ist richtig.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    2.093
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Frachterabsturz vorprogrammiert: Schwerer Schlag für Russland

    Als Schweren Schlag würde ich eher Unglücke wie den Verlust der Challenger und Columbia betrachen.

    Dort kamen jeweils sieben Menschen ums Leben und es wurde jeweils nicht so einfach wiederbeschaffbare Raumfahrzeuge zerstört.

    Aber den Verlust einer Progress Kapsel kann man sicher verschmerzen.

    Und Raumfahr ist eben immer noch deutlich risikoreicher als irdische Fortbewegungsmethoden.
     

Diese Seite empfehlen