1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Früherer US-Präsident Ronald Reagan gestorben

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von *scirocco, 5. Juni 2004.

  1. *scirocco

    *scirocco HAL 2015 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.058
    Ort:
    Hagen
    Anzeige
    Früherer US-Präsident Ronald Reagan gestorben

    Der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Er starb in seinem Haus in Bel Air bei Los Angeles.

    Washington - Zuvor hatte Familiensprecherin Joanne Drake Berichte bestätigt, dass sich der Gesundheitszustand des alzheimerkranken Expräsidenten verschlechtert habe.

    Seine Kinder Patti Davis und Ron seien bei ihrem Vater, sagte Drake. Vor zehn Jahren hatte Reagan öffentlich bekanntgegeben, dass er an Alzheimer litt. Er sagte damals, er habe "die Reise angetreten, die mich zum Sonnenuntergang meines Lebens führen wird". Dennoch wurde er älter als alle seine Amtsvorgänger.

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,302974,00.html
     
  2. sunny2k1

    sunny2k1 Platin Member

    Registriert seit:
    8. März 2002
    Beiträge:
    2.117
    mmph. unabhängig von seinen politischen Entscheidungen verliert die Welt eine Persönlichkeit. Allerdings ist es für ihn persönlich und auch seine Familie das beste, denn sich nur noch so durchs Leben zu schleppen ist auch nicht das Wahre.

    Rest in Peace Ronald!:(
     
  3. Nimrai

    Nimrai Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Rosenheim
    Eine Person bei der es mir schwer fällt dass "de mortuis nil nisi bene" einzuhalten.
    Naja, jedenfalls ist meine Erwartung das mit seiner Wahl ein absoluter ununterbietbarer intellektueller Tiefststand der US-Präsidentschafts-Kandidaten erreicht ist, nicht in Erfüllung gegangen. Doubleyou beweist doch recht eindruckvoll das es ein tiefstes Niveau, dass nicht noch unterboten werden kann, nicht gibt, und im Vergleich zu ihm wirkt Old Ronnie auch schon fast wieder wie eine sympathische Type, ist er doch dem amerikanischen (Alb)Traum, dass die USA wieder Kriege gewinnen kann, nur insoweit nachgekommen als das sie ihre ganze Weltmacht in die Waagschale geworfen haben um die winzige Gewürzinsel Granada zu besetzten.

    Anzeichen für das Alzheimer Syndrom gab es ja schon in seiner Präsidentschaftszeit '81-'89, dafür hat er dann doch noch ein statliches Alter erreicht.
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    Mein Bedauern gegenüber der Familie. Keine Frage. Als Politiker gesehen: Ich weine diesem kaltem Krieger keine Träne nach.
     
  5. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Ich bedauere sehr den Verlust einer der bedeutensten politischen Persnlichkeiten des 20. Jhdts. Seine politischen Entscheidungen waren nicht immer leicht verständlich, nur zu oft aber der Zeit durchaus angemessen.
     
  6. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Der zeit angemessen.. ..damit hat er ja auch schon früh angefangen z.b. in den Mcarthy Hearings :p
     
  7. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    für die Politik Reagans stehen weitertes Wettrüsten gegen sein sogennanntes Reich des Bösen, Abbau des Sozialstaates, großzügige Steuersenkungen für Reiche, Waffenlieferungen an Nicaragua und den Iran(Iran-Contra-Affäre),...

    So toll war seine Regierungsarbeit leider nicht.
    :(
     
  8. Mart2000

    Mart2000 Guest

    Na wenn du glaubst, dass das Niveau nicht weiter sinken kann dann warte erst mal den Herbst ab. Ich befürchte nämlich, dass Kerry der schlechteste Präsident aller Zeiten wird.
     
  9. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    746
    Ort:
    Wiesbaden-Erbenheim
    Was Dich aber nicht davon abhält, zumindest damit posen zu wollen.

    Si tacuisses ...


    ...

    "Well, here we go again..." - R. Reagan

    Offensichtlich fehlt es Dir an der Größe, selbst am Tage seines Todes mal die Politik beiseite zu lassen, eine Größe, die Reagan selbst besaß:

    "At 5 p.m. it doesn't matter if anyone's a Democrat or a Republican, we're Americans then, we're friends"


    Auch Dein überheblicher europäischer Chauvinismus ist deplaziert, genau wie herablassende Bemerkungen über Kranke. Reagans Erkrankung wurd 1994 diagnostiziert.

    ---

    Das denke ich eher nicht. Ich hoffe auf eine Clinton-ähnliche Politik von Kerry.


    ---

    Die Welt hat einen hervorragenden Politiker und einen großartigen Menschen verloren.

    Thanks for everything, Mr. President.
     
  10. Nimrai

    Nimrai Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Rosenheim
    Ich bezog mich ja auch nur auf das intellektuelle Niveau, nicht auf deren Taten. Die schlimmsten Gauner und Verbrecher der Weltgeschichte waren hochintelligent, so gesehen sind Cheney und Rumsfeld schlimmer als Doubleyou, denn im Gegensatz zu ihm wissen sie was sie tun.
    Auch wenn zwischen Kerry's und Bush's Intellekt sicher eine Lüche zwischen 40-50 IQ-Punkten klaffen dürfte, sagt das noch nichts über seine Präsidentschaft aus. J.F.K. war auch nicht gerade einer der Dümmsten, dennoch hat er die Welt in der Kubakrise an den Rand eines Atomkrieges gebracht und den Amis den Vietnam-Krieg miteingebrockt.
     

Diese Seite empfehlen