1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Früh kein Signal ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von rkahlhardt, 24. Juni 2005.

  1. rkahlhardt

    rkahlhardt Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    27
    Anzeige
    Hallo
    Hab seit 1/2 Jahr eine Anlage mit 4 Recivern von Skymaster.
    Seit ein paar Wochen hab ich Früh bis ca 8Uhr kein Signal mehr.
    Hab schon Alles dicht geklebt hilft nix. Dachte es läg am Tau.
    Woran liegt das?
    Danke Reiner
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Früh kein Signal ?

    Hallo Reiner,

    das kann verschiedene Ursachen haben.
    Wenn Du schon den Verdacht hast, dass da Wasser eingedrungen ist, dann könnte das bereits ein Grund sein, wenn nämlich im Koax-Kabel Wasser drin ist, dann wirkt das wie ein Gartenschlauch, die Feuchtigkeit wandert immer weiter, sofern sie immer wieder Nachschub bekommt, die durchfeuchteten Stellen des Kabels führen nun eine Art Elektrolyse aus, der kupferne Innenleiter, das Wasser und Stoffe aus dem Isolationsmaterial reagieren miteinander, das Kabel wird dabei innen schwarz und unbrauchbar.
    Also schau' mal in die Stecker am LNB hinein, wenn da innen etwas schwarzes zu sehen ist, dann musst Du dieses Stück unbedingt wegschneiden, das frisst sich sonst immer weiter, irgendwann fällt der Empfang ganz aus oder Du bekommst vielleicht einen Kurzschluß, dabei könnten sogar noch die Receiver beschädigt werden, also immer gut abdichten, sehr zu empfehlen sind solche Gummitüllen, alternativ kann man auch die F-Stecker mit selbstverschweißendem Isolationsband umwickeln, die Gummierung bildet schon innnerhalb kürzester Zeit eine feste Ummantelung, die den Stecker gut dicht hält.

    Falls das Wasser nicht das Problem sein kann, kann es auch sein, dass ein Kabel einen Schluß oder Bruch hat, die Antenne noch nicht oder nicht mehr optimal ausgerichtet ist, im ungünstigsten Fall kann auch das LNB defekt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2005
  3. rkahlhardt

    rkahlhardt Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    27
    AW: Früh kein Signal ?

    Hallo
    Danke für die schnelle Antwort.
    An der Anlage ist ein Universal Quatro LNB, also ein feed mit 4 Anschlüssen.
    Der Ausfall ist an allen Geräten und ist auch an allen gleichzeitig wieder da.
    Gruss Reiner
     
  4. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Früh kein Signal ?

    Dann kann es kein reines Wasser-Problem sein: Ich kann natürlich hier nur vermuten, aber wenn alle gleichzeitig ausfallen, dann hast Du entweder
    - ein Hindernis im Weg, welches die Antenne abschattet, möglicherweise ein Baum oder auch eine Sonnenblende
    oder
    - Dein LNB verträgt die Hitze nicht, hat einen thermischen Schaden erlitten
    oder
    - die Antenne ist nicht korrekt ausgerichtet
    Zum letzten Punkt: Die Empfangsstärke von Satelliten-Signalen ist mehr als man glaubt wetterabhängig, selbst bei leistungsstarken Systemen wie Astra kommt es im Laufe des Tages zu erheblichen Schwankungen, Ursache dafür sind die unterschiedlich intensive Sonneneinstrahlung, Vorgänge in der Atmosphäre und nicht zuletzt auch die Luftfeuchte. Während man bei analogem Empfang ein verrauschtes Bild bekommt, wenn das einfallende Signal zu schwach ist, treten bei Digitalempfang die unterschiedlichsten Störungen auf, meist bleibt das Bild nur kurz stehen und läuft dann wieder weiter, aber immer wieder gezeichnet von kurzen Bildfehlern und Aussetzern beim Ton. Das ist das Zeichen, dass das Signal an der unteren Grenze der Empfangbarkeit angekommen ist, das kann auch wieder auf verschiedenen Frequenzen verschieden stark auftreten. Daher ist es wichtig, dass die Antenne immer optimal eingestellt ist, damit auch bei ungünstiger Witterung noch ausreichend SignalQualität anliegt. Ich würde Dir also empfehlen, die Antennenausrichtung mit Hilfe des Anzeigepegels in einem der Receiver mal zu kontrollieren, dabei ist der Signal-Wert bzw. - pegel oder - stärke nicht wichtig, entscheidend ist einzig und allein die Signal-Qualität oder auch BER (Bit Error Rate > zeigen nur bestimmte Receiver an), die SignalQualli sollte bei Astra nicht unter 80-90% liegen, bei BER: maximal 3 mal 10 hoch minus 3, also 3000 Fehlerbits bei 1 Million Einheiten, normal wären 0-ca.600
    Wichtig ist auch, dass Du keine locker sitzenden Kabel im System hast, alle Stecker müssen richtig festgezogen sein, das Kabel selbst muss ordentlich angeschlossen sein und guten Kontakt haben, vor allem der Außenmantel, Wackelkontakte oder schlechte Übergangswiderstände beeinflussen nicht nur die SignalQualität, sondern führen auch zu Schwankungen in der Stromversorgung des LNB, das kann sogar zum Komplettausfall der Außenelektronik führen, also immer gut darauf achten, dass alles schön fest sitzt und gut abgedichtet ist.
    Viel Erfolg! :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2005
  5. rkahlhardt

    rkahlhardt Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    27
    AW: Früh kein Signal ?

    Hallo
    Heute früh war ich draußen. Hab die Antenne nur berührt und ich hatte Empfang.
    (Antenne ist ca 10m vom Fernseher entfernt, Sichtkontackt)
    Werde heute mal die Antenne neu ausrichten.
    Signalstärke 87
    Qualli um die 70
    Danke Reiner
     
  6. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Früh kein Signal ?

    Da kann irgendwas nicht stimmen, das sind Werte von einer vergleichbaren 40er Schüssel. :eek: Also entweder nutzt Du nicht die ganze Reflektorfläche (Hauswand o.ä. im Weg), die Antenne ist nicht korrekt einjustiert oder zum Teil falsch montiert oder Du hast Probleme mit dem/den Kabel(n) oder das LNB ist schlicht und einfach defekt. SignalQualli solltest Du 90% oder mehr bekommen. :rolleyes: Drücke zunächst mal die Antenne leicht mit einem Finger nach allen 4 Richtungen (links/rechts/oben/unten) und beobachte dabei mit Argus-Augen die SignalQualli, rechne auch 2-3 Sekunden Verzögerung dazu, bis sich die Anzeige aktualisiert hat. Die SignalQualli müsste beim Verdrücken nach allen 4 Seiten leicht absacken, steigt sie leicht an oder bleibt nahezu unverändert, dann bist Du nicht optimal ausgerichtet. Schraube dann die Antenne nur ein wenig locker und korrigiere die Ausrichtung, bis der Drück-Test nach allen 4 Richtungen abfallende Werte ergibt, dann erst bist Du optimal drauf. Auch solltest Du mal kontrollieren, ob das LNB ideal im Brennpunkt der Parabolschüssel sitzt, nicht selten lässt es sich ein ganzes Stück nach vorn oder hinten schieben, so kannst Du den Empfang unter Umständen auch erheblich verbessern, auch kannst Du testweise das LNB mal leicht verdrehen, zwar sollte es bei Astra in 0°-Stellung stehen, aber es hat sich schon oft gezeigt, dass ein paar Grad Abweichung nochmal eine leichte Verbesserung bringen, dabei solltest Du aber immer Vertikal und Horizontal parallel betrachten, meist musst Du einen Kompromiss in Form einer Art Mittelstellung eingehen, aber das ist völlig normal, ich habe noch kein LNB gehabt, wo das 100%-ig exakt gestimmt hat. Sollte die SignalQualli durch diverse Optimierungsmaßnahmen zwischenzeitlich 100% erreichen, keineswegs aufgeben, das will noch gar nichts heißen, wähle dann eine schwächere Frequenz (vorzugsweise aus dem Bereich 12,5-12,75 GHz) oder verschlechtere den Empfang mutwillig mit einem dünnen, feuchten Tuch, dass Du faltenfrei über den LNB-Deckel ziehst. Du bekommst dann wieder schlechtere Werte angezeigt, die es erneut zu optimieren gilt. Wenn Du die Antenne dann wieder festschraubst, achte peinlich genau darauf, dass sie ihre Position beibehält und sich nicht wieder leicht verändert, wenn das geschieht, dann den Vorgang sooft wiederholen, bis die optimale Position nach dem Festziehen erreicht ist, also notfalls absichtlich etwas falsch justieren und durchs Festschrauben zum Optimum gelangen. Das Tuch kannst und solltest Du allerdings nach fertiger Justage dann wieder entfernen. :D
    Viel Erfolg! :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2005

Diese Seite empfehlen