1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fotografieren und das beste Foto

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von electrohunter, 10. Mai 2015.

  1. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Hier wird es sicherlich den einen oder anderen (Hobby)-Fotografen geben. Ob mit dem Smartphone, mit einer günstigen Kompakt-Digitalkamera, oder als Profil mit einer Spiegelreflexkamera, mit jedem dieser Geräte kann man mehr oder weniger schöne Fotos machen.

    Mein Smartphone macht doch schon recht gute Fotos und gerade die, die ich mit der Makroaufnahme gemacht hatte, sehen am Smartphone richtig klasse aus. Man sieht auf dem Display wirklich jedes Detail gestochen scharf.

    Wenn ich nun die selben Fotos auf meinem Notebook in Photoshop bei 100% Zoom anschaue, dann sind diese leicht verschwommen und sehen nicht so perfekt aus wie auf meinem Smartphone. Jetzt frage ich mich, sind die Fotos wirklich leicht verschwommen? Oder ist halt das Display von meinem Notebook schlechter als das von meinem Smartphone? Ich weiß, ein 15" Monitor kann man nicht mit einem 5" Display eines Smartphones vergleichen, aber für die Nachbearbeitung der Fotos ist das nicht unbedingt dienlich.

    Dann würde ich noch gerne wissen, in welchem Format speichert ihr eure Fotos ab? Ich weiß natürlich das RAW und Tif besser sind als JPG, aber was ist mit PNG? Man sagt ja PNG ist von der Qualität besser als JPG, benutzt man aber PNG wirklich nur für das Internet? Also die Fotos lieber immer in JPG speichern, wenn das Original schon in JPG vorhanden ist?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    Wozu dann noch ein Foto??
     
  3. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.994
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    Mir reicht JPG in entsprechender Größe, sprich nicht bis zum geht nicht mehr komprimiert. Ich betrachte meine Fotos ausschließlich auf Mattscheiben, Smartphone, Laptop, Monitor oder Flatscreen.
    Bei den heutigen Speicherpreisen bleibt immer eine Aufnahme im Original und unbearbeitet in einem Ordner auf der externen Festplatte.
    Für meine Zwecke und Möglichkeiten habe ich in anderen Formaten noch nichts gefunden, was sich unter den oben beschriebenen Betrachtungsbedingungen wirklich signifikant anders anfühlen würde. Ausschnitte aus Fotos heraus nutze ich nur minimal. Der Sensor meiner Kamera (Lumix fz200) ist dafür zu klein.
     
  4. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    Danke für deine Antwort, aber ich kann damit irgendwie nicht wirklich was anfangen, vielleicht liegt es aber auch nur an mir.

    Meine Frage war/ist: Warum sehen meinen Fotos auf meinem Smartphone gestochen scharf aus und am normalen 15" Display/Notebook nicht so. Als Beispiel nehme ich mal eine Makro-Aufnahme einem Löwenzahn und da sieht man auf dem Smartphone wirklich jedes Blatt gestochen scharf. Am Notebook bei 100% Zoom leicht verschwommen. Ein weiteres Beispiel: Im Fußballstadion hab ich ein Foto von der Haupttribüne vom Stehplatz gemacht und auf dem Smartphone erkennt man jede Person. Auf dem Notebook sind die Köpfe leicht verschwommen, dass man da nicht wirklich viel erkennt.

    Meine Kamera macht Fotos in JPG, wenn ich diese nun in Photoshop nachbearbeite, sollte ich diese wieder in JPG abspeichern? Und was ist mit PNG, warum nutzt man das Format nicht, wenn das angeblich besser ist als JPG?!
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.969
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    Weil auf einem kleinen Bildschirm oft die Auflösung geringer ist bzw. man die Auflösung nicht wirklich nutzen kann (Man erkennt es einfach nicht).

    Auf größeren Bildschirmen ist es dann deutlicher zu sehen das ein Handy nicht so scharfe Aufnahmen machen kann wie ein richtiger Fotoapparat wo man auch die Entfernung einstellen kann. (gerade bei Makro Aufnahmen ist das sehr wichtig!)
     
  6. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.828
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    Wenn ich gute Fotos machen möchte, dann geht das eigentlich nur mit der Spiegelreflex mit dem Format RAW (NEF).

    So kann ich am PC noch etwas nachhelfen. Allein die Größe der Datei sagt schon einiges darüber aus, wie die Verhältnisse stehen.

    Ein RAW meiner Nikon D3200 hat durchaus schon mal an die 30MB. Am Ende bearbeitet und in JPEG konvertiert, bleiben davon ~15MB übrig. (bei 24MP)

    An so ein Bild kann keine Handykamera da dran kommen.

    Klar sind die Handybilder für den berühmten "Schnappschuss" vollkommen in Ordnung.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    Bei RAW hat man aber ne Menge zu tun und eher was für echte Enthusiasten.
     
  8. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.994
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    Wie Gorcon schon anmerkte, liegt es an der kleinen Fläche des Handydisplays.
    Für richtig viele Pixel um einen Monitor oder HD Bildschirm zu füllen, reichen die paar Kilobyte der Fotos einer Smartphone Kamera nicht aus. Ob man da an der Größe noch schrauben kann, weiß ich allerdings nicht. Das dem so ist, kannst du selbst testen, in dem du so weit von deinem Laptop weg gehst, bis dieser ein augenscheinlich so großes Bild macht wie dein Handy. Es müsste mit dem Teufel zu gehen, wenn es dann nicht ebenso scharf aussieht wie auf diesem.

    Wenn du tatsächlich Fotos bearbeiten und auf einem großen Bildschirm betrachten möchtest, dann kommst du um eine richtige Kamera nicht herum. Wobei es da durchaus ernst zu nehmende kompakte Gerätschaften für gut hundert Taler gibt, welche einem auch die sehr weitwinkellastige Perspektive ersparen.
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.838
    Zustimmungen:
    2.616
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    Zum "am Fernseher anschauen", "in einem digitalen Bilderrahmen laden" und "auf maximal 13x18cm ausbelichten lassen" reicht eigentlich 1280x720 in JPEG Qualitätsstufe 85 was dann so 150-300 KB macht.

    Besonders tolle Bilder archiviert man aber natürlich schon in einer besseren Qualität.
     
  10. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Fotografieren und das beste Foto

    @ atomino63? Mit welchen Kameras hast Du diese guten Erfahrungen gemacht?




     

Diese Seite empfehlen