1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.055
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Berlin - Auf dem ersten Diskussionsforum "Digitale Plattformen" des Auerbach Verlags diskutierten Kabelnetzbetreiber, Programmanbieter, Medienpolitiker und technische Dienstleister über die künftigen technischen Anforderungen für Digital TV via Kabel, Satellit und Antenne.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. MediaMuc

    MediaMuc Senior Member

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    Solange die Plattformbetreiber keine CI Plus Module anbieten sehe ich den Möchtegern-Standard nicht. Jeder schaut sich das aktuell an und "prüft". Das wird doch ein Rohrkrepierer - genauso wie das frühere Premiere-CI-Modul, das nur in wenigen zertifizierten Receivern funktionierte.

    Premiere wird weiterhin nur seine EIGENEN embedded-Receiver subventionieren. Selbst wenn man sich zu CI Plus bereit erklärt, werden diese Module - die bestimmt über 100 Euro kosten werden - wie Blei in den Läden liegen.

    Es gibt noch gar keinen CI Plus Standard - das ist nur der Wunschgedanke von ein paar Leuten, die sich damit später abends dann selbst schikanieren lassen wollen.
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.382
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    Welche Position zu CI+ hat DIGITAL FERSEHEN ?
    neutral
    / Pro CI+ "und damit Steigbügelhalter für die Programmanbieter"
    / gegen CI+ und damit Vertreter der TV-Nutzer / Konsumenten

    Wenn nur wenige CI+ Geräte verkauft werden, dann wird die CI+ Hersteller-Liga auch wieder CI(1) Geräte produzieren.

    Clevere Hersteller bleiben beim heutigen CI-Standard und unterstützen fast alle heute am Markt erhältlichen CI-Module, damit verschaffen sich diese kundenorientierten Produzenten einen erheblichen Wettbewerbsvorteil.
    Und bei einem deutschen CI+ Alleingang werden das Kartellamt und die EU-Institutionen die Verursacher "in die Schranken weisen".

    Viele Bürger wissen heute schon, welche Hersteller diese Gängeleien nicht unterstützen, und die Händler sind gut beraten, wenn Kundenwünsche erfüllt werden.

    Nach dem Motto => was kümmert uns der Möchtegern-Standard CI+ :p
    Die Programmanbieter können die heutigen Zuschauer mit den in Betrieb befindlichen Geräten nicht einfach abkoppeln, es lebe die D-Box und die Dream-Boxen und weitere kundenorientierte Produkte.

    Es gibt bereits einen verbraucherfreundlichen Standard, die Programmanbieter müssen nur zur Einhaltung gezwungen werden, siehe Gerichtsurteile in Spanien, Italien und in der Schweiz !

    Dazu auch noch ein Interview von Infosat mit Herrn Gruber :D (Fa. Mascom)
    Interview: „CI+ trägt lediglich zur weiteren Kundenverwirrung bei und bremst die Digitalisierung“ - INFOSAT - Nachrichten - CE-Info
    Endlich ein Industrievertreter, der die Fakten öffentlich nennt, " in den Augen von nicht kundenorientierten Herstellern und Programmanbietern ist Herr Gruber ein Störfaktor ".
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2009
  4. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    CI+ ist kein Standard, sondern eine Spezifikation, die obendrein die uneingeschränkte Nutzungsfähigkeit bestehender CI-Geräte genauso ignoriert wie die Regelung, die TV-Geräten ab bestimmter Größe CI vorschreibt und somit auch unterstützt werden müssen.

    Ferner ist hier eine einzige Firma, TC Trustcenter, die hier als Gatekeeper über den Gerätezugang wacht und via revocation list unliebsame Geräte ausschließen kann.

    Es ist bezeichnend, dass auf solchen Veranstaltungen keine Verbraucher und keine Verbraucherschutzverbände teilnehmen (dürfen?sollen?).
     
  5. Andre444

    Andre444 Platin Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    719
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    @Discone

    Ich geb dir da voll recht!
    Ich sehe das so, wie Erfolgreich CI+ in Deutschland werden kann, liegt auch bei der Entscheidung des Deutschen Zuschauers.
    Ob er bereit ist für Premiere und die anderen Anbieter seinen CI Receiver weg zu werfen und sich eine diskrimminierenden CI+ Reiceiver zu kaufen wobei er sich dann auch die totale Kontolle von den Anbietern kauft oder ob er sagt ne ne laßt mal stecken ich behalte meinen CI Receiver und die Anbieter können Ihren CI+ ***** behalten.
    Letzteres sollte der Deutsche Fernsehzuschauer zu CI+ sagen und Mascom und die anderen Hersteller gegen CI+ unterstützen.
    Auch hoffe ich das das Kartellamt den Anbietern ein "P" davor macht CI+ einzuführen.

    Es kann nicht angehen, das Premiere und die Kabelnetztbetreiber weiterhin entscheiden welche Receiver man zum Empfang nutzen darf und welchen nicht.

    Auch sollten alle Hersteller gegen das CI+ aufwarten und sich nicht von den Anbietern die Butter vom Brot nehmen lassen.
    Denn wenn nur noch CI+ von den Anbietern akzeptiert wird, was wollen die Hersteller denn dann noch verkaufen frage ich mich, wenn nicht CI+???

    Zu den Jugendschutz muß ich auch sagen, das der ganz gut und schön ist, für Leute mit Kindern.
    Doch für Kinderlose ist der vorgeschriebene Jugendschutz ein unding wie ich mal sagen muß, ich als Kinderloser werde von dem Gestzesgeber wie ein Kind behandelt in dem ich auch immer die Jugendschutz Pin eingeben muß.
    Die Jugendschutzspeere muß für Kinderlose auch deaktivierbar sein!!!
    Das müßte man mal zur Forderung an den Gestzegeber vorbringen aber was soll ich sagen der Deutsche Bürger läßt sich halt eben alles gefallen!
    Schade eigendlich!!
     
  6. eni

    eni Junior Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der Jugendschutz ja tatsächlich keine Erfindung der Kabelnetzbetreiber. Auch das Urheberrecht wird ja dauernd verschärft, und das nicht nur in Deutschland. Diejenigen, die da den Weg vorgeben, sind wohl vor allem die Studios in Hollywood.
    Also sollte man die Kirche im Dorf lassen und genau hinschauen, welchen Spielraum die Kabelnetzbetreiber und Programmanbieter tatsächlich haben, bevor man über sie herzieht.

    Dass da der eine oder andere über das Ziel hinausschießt um selber abzukassieren, kann ja durchaus sein. Genau da muss man sich auch für den Endkunden stark machen.

    Und das von Discone zitierte Fachmagazin vertritt ja wohl zumindest unter anderem auch ganz bestimmte wirtschaftliche Interessen, oder irre ich mich da? :D

    Aber eins stimmt schon, wenn CI+ den Kunden nur als "Störfaktor" sehen würde, wäre der Standard von Anfang an tot. Und wenn man sich jetzt noch Jahre drüber streitet, dann sowieso. :D
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    Aber die Umsetzung geht ohne "Plattform".

    Verstehe ich das jetzt falsch wenn ich denke das diese Studios einen grossen Teil ihres Geldes damit verdienen die Rechte an TV Sender zu verkaufen?
    Und damit letzdendlich wir denen das Geld bezahlen?

    Also ich könnte gut verzichten bis sie wieder zur Vernunft kommen ;) Evtl. wäre es nach dem Authorenstreik mal Zeit für nen Konsumentenstreik. Das würde die Fronten mal richtig klären. ;)

    cu
    usul
     
  8. eni

    eni Junior Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    Ja, die Verwertungsansprüche der Studios sind schon ein wichtiger Ansatzpunkt. Da muss der Kunde sicher mal mehr als nur den Finger heben. :rolleyes:
    Aber der Vergleich mit dem Autorenstreik ist weniger zielführend. Denn die wollten ja selbst grad mehr an verschiedenen Verwertungsformen verdienen. :D
    Die Wahrheit liegt also wie immer wieder irgendwo dazwischen.
    :winken:
     
  9. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    Die waren eingeladen (z.B. Verbraucherzentrale Bundesverband), haben aber abgesagt.
     
  10. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: Forum "Digitale Plattformen": Klares Signal für schnelle Standardisierung

    Ist auch bekannt, warum? Jedenfalls hab ich nicht den Eindruck, dass auf dieser oder ähnlich gelagerten Veranstaltungen die Interessen des zahlenden Kunden vertreten sind, in keinster Weise. Da muss man sich an anderer Stelle mit lächerlichen Wortspielereien von KDG und Premiere rumärgern (von wegen nicht proprietär), und die auf solchen Veranstaltungen vertretenen Verbände und Firmen scheinen auf simpelste Fragen keine Antworten zu geben. Warum soll ich mir je einen Loewe-TV kaufen (ist ja kein Billig-Gerät), wenn der Vertreter dieser Firma nicht das geringste versucht, um sicherzustellen, dass die aktuellen TV-Geräte dieser Firma mit CI-Schnittstelle auch problemlos uneingeschränkt einsetzbar sind. Wozu so ein teures Gerät je wieder kaufen? Abgesehen davon, dass CI+, ohnehin durch einen Gatekeeper (TC Trustcenter) kontrolliert, aufgrund seiner Anforderungen kleinere und mittelständische Gerätehersteller ausschließt. Und im übrigen wegen der unseligen revocation list die Gefahr beinhaltet, dass der zahlende Kunde irgendwann einen schwarzen Bildschirm hat, wenn sein Gerätemodell von irgendeinem Gatekeeper auf die "schwarze Liste" gesetzt wird. Warum solche simplen, naheliegenden Fragen nicht diskutiert werden und eine vernünftige Lösung im Sinne des Kunden erarbeitet wird, ist mir völlig schleierhaft.
     

Diese Seite empfehlen