1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Formel 1 - Der Niedergang

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von DNS, 1. Oktober 2010.

  1. DNS

    DNS Board Ikone

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    164
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Ich wollte mich mal über die Formel 1 unterhalten. Und zwar nicht über die F1 auf RTL/Sport1/DSF/n-tv oder auf Premiere/Sky im speziellen, sonder über die schwindende Polularität dieser Sportart in Deutschland.

    Vor 10-15 Jahren fuhr Schmuhmacher allen davon, die Popularität dieses Sport kannte keine Grenzen. Die Einschaltquoten stiegen in den Himmel.

    Heute sind so viele Fahrer aus Deutschland dabei, zwei Teams von Mercedes, Sebastian kämpft im den Weltmeistertitel, aber die Quote sind nicht mehr großartig. Das interesse der großen Zeitungen lässt auch nach.

    Woran kann das liegen?

    PS: Bitte keine RTL / Sky Diskussion. Die hat einen eigenen Faden.
     
  2. Andrea220_2

    Andrea220_2 Silber Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000Hd mit 2 TB. Festplatte.
    AW: Formel 1 - Der Niedergang

    Der wird wohl auch kommen , aber der Niedergang ist wie beim Tennis als Becker und Graf nicht mehr da waren der Erfolg. Für die Deutschen ist es nur Interessant wenn die Deutschen Fahrer immer Weltmeiser werden . Ist meine Pers. Meinung
     
  3. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.784
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Formel 1 - Der Niedergang

    Ich denke mal, dass der Aufschwung wieder kommt, wenn Vettel mehrere Titel hat.
    Aber es ist schon wahr, dass es mehr Spaß macht zu gucken, wenn ein Landsmann gewinnt.
     
  4. ThePS

    ThePS Talk-König

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Formel 1 - Der Niedergang

    liegt doch nur daran, dass Schumacher weg ist bzw. jetzt hinterherfährt und die anderen interessieren einfach nicht, weil erfolglos. vielleicht Vettel, wenn er weltmeister wird, aber wegen einem Rosberg oder Heidfeld schaltet sicher keiner ein, genau so wenig um die Mercedes-krücke gegen Force India kämpfen zu sehen.

    dafür boomt die F1 aktuell zb in Spanien wegen Alonso oder in GB wegen Button und Hamilton. es ist eben ein auf und ab, damit muss man leben.
     
  5. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Formel 1 - Der Niedergang

    Mit der Schumacher-Ära war das genauso wie zu Zeiten eines Boris Becker im Tennis: Plötzlich schauten auch viele, die eigentlich keine Fans waren. Bei mir war das übrigens genauso. Hab mir eine Zeit lang gerne die Rennen angeschaut, aber irgendwann wurde es mir zu öde. Formel 1 übt auf mich keine Faszination mehr aus. Zu öde, zu vorhersehbar, zu manipuliert und zu sehr bestimmen finanzielle Interessen das Geschehen. Ist irgendwie nicht mein Sport ...
     
  6. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    19.045
    Zustimmungen:
    223
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Formel 1 - Der Niedergang

    1. mangelnder Erfolg deutscher Fahrer
    2. stink langweilige Rennen (außer es regnet)
    3. fürchterliche Regeländerungen

    Das Nachtankverbot ist genauso dämlich wie das Reifenwechselverbot von 2(?) Jahren. Nimmt doc jegliche Spannung raus, kein leichtes Auto gegen ein schweres, keine Überholmanöver.

    Die Aerodynamik der Autos ist dazu seit Jahren so, dass Überholen schwer ist (oder es wird uns nur so verkauft :eek:)
     
  7. MSC Racer

    MSC Racer Talk-König

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Formel 1 - Der Niedergang

    Man hat sich aus deutscher Sicht satt gesiegt. 2000 war die F1 auf dem Höhepunkt. Schumacher wurde mit Ferrari nach 21 Jahren Weltmeister. Und Deutschland hat 5 Jahre mit ihm dahingezittert. Dann kam die große Dominanz. es folgten weitere 4 Jahre mit 4 Titeln und Schumacher gewann fast jeden Sonntag. Das wurde einigen zu langweilig und sie schalteten ab. Aber auch als 05 und 06 die Dominanz weg war schalteten sie nicht mehr ein. (Ausnahme die letzten Rennen als der Rücktritt bekannt wurde und es um die WM ging) 07, 08 und 09 waren dann die Jahre als Vettel langsam kam aber nur noch die harten Fans am Bildschirm blieben. Auch das Comeback von Schumi half den Quoten nur am Anfang. Ich glaube solange Schumacher nicht vorne mitfährt, am Besten gegen Vettel werden die Deutschen allgemeinen Sportfans sicher nicht extra den Familiensonntag der F1 opfern.

    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich mir als Hardcore Fan, die F1 solange anschaue bis sich die Räder nicht mehr drehen. Als absoluter Schumacher Jünger liegt mein Fokus hauptsächlich auf ihm. Jedoch drück ich Vettel im WM Kampf natürlich die Daumen.

    Und: hey, was hatten wir nich für tolle WMs in der letzten Zeit:
    07 - Kimi im letzten Rennen vorbei an den McLaren
    08 - Massa vs Hamilton in Brasilien
    09 - Wer rechnete schon mit Button???
    10 - Schumacher ist zurück, und 5 Fahrer (darunter ein Deutscher) kämpfen um den Titel.

    Was viele bestimmt auch abhält sind die immer langweiligen RTL Gesichter und ihr Gelaber. Dazu noch eine Runde Krombacher Werbung....

    Die höchte Quote währe meiner Meinung mit folgendem Szenario zu erreichen:

    Sender: ARD (nur mal als Gedankenspiel) Moderation: Südel, Lauda und wechselnde Partner, Kommentar: Schulz / Surer (der breiten Masse unbekannt, aber 100mal besser als Wasser / Danner)
     
  8. Aissurob

    Aissurob Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    4.425
    Zustimmungen:
    1.189
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Formel 1 - Der Niedergang


    Muss ich bis auf Punkt 1 so zustimmen. Ob da nun 24 Deutsche fahren und einer gewinnt, oder 24 Fahrer aus Taka-Tuka-Land an den Start gehen ist mir egal. Früher konnte man noch spekulieren, wer wirklich schnell ist und wer nur in der Quali mit wenig Benzin fährt. Wie diese Strategie dann im Rennen aufgeht war immer interessant zu beobachten. Aber es wurde alles verschlimmbessert. Sicher ist die WM spannend, die Rennen sind es oft leider nicht. Dazu kommen Regeln die es gibt, aber für manche Teams nicht gelten und der Weltverband schaut zu.
     
  9. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.395
    Zustimmungen:
    835
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Formel 1 - Der Niedergang

    Diese vielen Regeländerungen haben die F1 kaputt gemacht.
    Vor allem die vielen Punkte, keine Tankstopps mehr, diese Reifen Regel.
    Formel 1 ist doch jetzt nur noch Schach, das war damals viel besser und spannender.
    Wenn Schumi WM Führender wäre, werden die Quoten sicherlich nicht viel besser.

    Auch wird das Feld jedes jahr auf 0 gesetzt.
    So Teams wie Ferrari und MClaren fahren dann einem Redbull hinterher, was vor 5 Jahren undenkbar war...
     
  10. ThePS

    ThePS Talk-König

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Formel 1 - Der Niedergang

    das ist doch eine verklärung der vergangenheit, damals war auch nicht spannender bzw. noch langweiliger. gerade als Schumacher alles zu tode gesiegt hat war es dermaßen fad, dass es nicht mitanzusehen war. und dazu noch dieses furchtbare einzelqualifying.

    heuer haben wenigstens mehrere fahrer die chance auf die WM, ist doch toll. genauso wie damals bei Alonso gegen Hamilton, wo dann Raikkönen weltmeister wurde. ist doch um welten besser, als die faden weltmeisterschaften zu anfang des jahrzehnts.
     

Diese Seite empfehlen