1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Formatumwandlung

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von rz16007, 12. November 2006.

  1. rz16007

    rz16007 Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    2
    Technisches Equipment:
    TV: Amoi LC37AF1E Receiver: DBox2 Kabel DVD: Pioneer DV 575
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe von der ARD einen "James Bond" aufgenommen. Der ist original im Widescreen-Format. Die ARD hat aber, warum auch immer, in 4:3 ausgestrahlt. Auf meinem 16:9 Fernseher habe ich nun an allen 4 Seiten einen schwarzen Rand. Wie kann ich nun das ursprüngliche Format wiedergewinnen?
     
  2. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    AW: Formatumwandlung

    Es könnte sein dass Du im aufnehmenden Gerät das Format nicht richtig eingestellt hast (Letterbox). Wenn das ein Digitales ist, brauchst Du es nur auf 16:9 (WS) Wiedergabe umstellen. Wenn die ARD aber tatsächlich in 4:3 ausgestrahlt hat, dann kannst Du das Bild im TV nur aufzoomen, sonst nix.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Formatumwandlung

    007 Filme laufen im TV (ausser Pay-TV) fast auschließlich nur als Letterbox Version.
    Ich weis nur bei Moonraker gabs einmal (aus versehen?) eine Anamorphe Ausstrahlung.

    Ich würde von einer Umwandlung in Anamorph abraten da dadurch die Bildqualität enorm beeinträchtigt wird. Ich hatte schon mal einen solchen Test gemacht, habs dann aber abgebrochen. Benutzt hatte ich dafür den TMPGEnc bei dem man erst die Balken oben und unten abschneiden kann und dann den Film wieder auf 576 "Zeilen" (Punkte) hochrechnen kann.

    Gruß Gorcon
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Formatumwandlung

    ... wenn das falsche Format eingestellt bzw. gesendet wurde, dann kann man das für die Verewigung auf DVD mittels IfoEdit korrigieren. "James Bond 007 - Lizenz zum töten" wurde aber in 4:3 ausgestrahlt ...
     
  5. rz16007

    rz16007 Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    2
    Technisches Equipment:
    TV: Amoi LC37AF1E Receiver: DBox2 Kabel DVD: Pioneer DV 575
    AW: Formatumwandlung

    Also bei der Wiedergabe der Originalsendung über den im LCD-TV eingebauten Analog-Tuner als auch über die D-Box 2 hatte ich bei allen Bildschirmmodi einen kompletten Rahmen. Der Transport-Stream war in 4:3 (720x576) und beinhaltete die horizontalen Balken. Nach dem Brennen auf DVD im Format 4:3 !!! war die Darstellung dagegen wie bei 16:9 ???. Ich vermute, daß der DVD-Player hier eine Format-Korrektur durchgeführt hat. Die vertikalen Balken sind jedenfalls verschwunden. Soll man das verstehen?
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Formatumwandlung

    Normal macht das kein DVD Player, da sowas nicht vorgesehen ist.
    Es gab ja auch Einblendungen(in den schwarzen Balken), die würden dann ja abgeschnitten werden.

    Gruß Gorcon
     
  7. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.804
    AW: Formatumwandlung

    4:3 letterboxed IST ja auch normales 4:3 Fernsehen !

    Nur das 16:9 Fernseher das Format meist automatisch
    "aufzoomen" - letterbox ist eben gut ohne Verzerrungen
    aufzoombar auf 16:9 .

    Ich schau meistens extra hin vorm weiterverarbeiten - letztens habe ich von SWR Fernsehen "Elisabeth" aufgenommen, da wars genau umgekehrt - 4:3 material war anscheinend nicht richtig ausgewiesen
    als letterbox - jedenfalls nicht in der Aufnahme -
    ich habe dann das gesamte Material mit dem DVD patcher auf 4:3 umgepatcht .
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2006

Diese Seite empfehlen