1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Formatumstellung des Senders wird nicht übernommen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von [molsch], 8. November 2009.

  1. [molsch]

    [molsch] Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich sehe derzeit mit einer TV-Karte im PC über eine Zimmerantenne fern. Meine TV-Karte stammt von AverMedia, die Software hat die Version 1.3.60.3. Wenn ich einen Sender einschalte wird das derzeitige Format übernommen. Wenn der Sender allerdings von 4:3 zu 16:9 (oder andersrum) wechselt, wird das Bild verzerrt - das Format ändert sich nicht. Um das richtige Bildverhältnis zu erhalten, muss man nochmal aus und wieder an machen. Gibt es eine Möglichkeit das zu umgehen? Womöglich eine Software von Drittanbietern, die mit meiner Karte funktioniert?
     
  2. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Formatumstellung des Senders wird nicht übernommen

    Ich kenne mich mit AverMedia nicht aus, aber auf der deutschen Webseite werden zwei TV-Software erwähnt:
    Mediacenter: ist bei Version 1.7.3 angelangt
    Und AverTV ist bei Version 6.

    Alternativsoftware: ProgDVB vielleicht? Hat eine befremdliche Bedienungsoberfläche (Schaltflächen wie OK und Cancel zum Beispiel wirken mitunter nicht so, wie man es von anderer Software gewohnt ist ...). Ist aber kostenlos.
    ProgDVB liefert keinen MPEG-Decoder mit, bzw. es liefert zwar optional einen Decoder, der aber nach einer kurzen Testphase kostenpflichtig ist. Unter Umständen ist aber in dem von Avermedia gelieferten Softwarepaket ein MPEG-Decoder dabei, mit dem ProgDVB erfolgreich zusammenarbeitet.
     
  3. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Formatumstellung des Senders wird nicht übernommen

    Erstmal gehört das Thema in eine andere Rubrik:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/heimkino-mit-dem-pc/

    Und dann liegt der Fehler im MPEG-2 Videodecoder. Also eine neuere Version des derzeit verwendeten Videodecoders finden, oder - falls die Software eine Einstellmöglichkeit bietet - einen anderen installieren und den verwenden. z.B. ist ffdshow kostenlos und sollte die dynamische Formatumschaltung eigentlich auch beherrschen...
     
  4. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Formatumstellung des Senders wird nicht übernommen

    Wie mein Vorredner schon schrieb. Leg dir ne vernünftige DVB-Software zu.

    Ich empfehle den DVB Viewer (kostet 15 Euro). Vorher aber googeln ob deine Karte mit dem DVBViewer zusammenarbeitet (ist aber recht wahrscheinlich).
    Als Decoder kannst in Verbindung mit dem DVBViewer ffdshow verwenden. Das ist kostenlos und hat keinen kommerziellen Hintergrund.
     
  5. [molsch]

    [molsch] Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Formatumstellung des Senders wird nicht übernommen

    Ich werd hier noch verrückt. Ich hab jetzt zahlreiche Alternativ-Programme ausprobiert und das einzige, das meine Karte zu mindest erkennt ist ProgDVB. Allerdings macht es keine Anstalten den Sendersuchlauf zu starten. Angezeigt werden mir in der Device-Liste die folgenden Einträge, die mir auch mit einem kleinen, grünen, nicht identifizierbaren Etwas als anscheinend Okay angezeigt werden:
    AverMedia Capture TV In
    AverMedia Capture In
    IPTV Client
    Prog Media Client
    Internet Gate Client
    TS Reader

    Während er beim Capture TV In kein Signal hat, 53 Sender scannen will aber nicht loslegt hat er beim Capture In ein 100 prozentiges Signal, will nur einen Sender scannen fängt aber auch nicht an. Der TS Reader scannt einen Sender, hat dabei ein Level von exakt 50% und eine Quality von 100 - präsentiert im Endeffekt aber auch keine Ergebnisse...

    Ich hab eigentlich alles nach Anleitung gemacht und auch in den Device-Einstellungen alles so eingestellt, wie es mir richtig erschien (nachdem es mit den Standarteinstellungen nicht geklappt hat). Unterstützt das Programm meine Karte einfach nicht (in der "Unterstützungs-Liste" ist sie nicht aufgeführt, er erkennt sie aber) oder mache ich irgendwas total falsch?
     
  6. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Formatumstellung des Senders wird nicht übernommen

    Was ProgDVB da erkannt hat sind einzig die analogen Empfangsfähigkeiten der Karte, die überhaupt nichts bringen, weil Du ja DVB-T empfangen willst.

    Dafür brauchst Du aber einen "BDA-Treiber", und den hast Du offenbar nicht. Kann es sein, dass Du da eine uralte Karte hast? Denn eigentlich werden schon seit Jahren alle DVB-Karten mit BDA-Treibern ausgestattet, nur vor Uuuurzeiten gab's mal proprietäre WDM-Treiber.

    Also wenn Du für Deine Karte keine BDA-Treiber auftreiben kannst: In die Tonne treten und etwas aktuelles kaufen. Kostet ja wirklich nicht viel...
     
  7. [molsch]

    [molsch] Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Formatumstellung des Senders wird nicht übernommen

    Jepp, soweit ich weiß war das eine der ersten TV-Karten, die so erhältlich waren. Liegt hier auch schon seit Ewigkeiten rum. Der Geräte-Manager sagt ebenfalls, dass es sich um WDM-Treiber handelt. Ich schraub den PC nacher mal auf und schau nach um welches Modell es sich genau handelt und versuch mal BDA-Treiber zu finden. Ansonsten schaff ich mir eine neue ran. :)
     

Diese Seite empfehlen