1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fluganst - wie geht ihr damit um?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von foo, 15. August 2004.

  1. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin beruflich dazu gezwungen öfters ein Flugzeug zu besteigen. Aber egal wie oft ich auch fliege, es wird nicht besser: Ich habe Angst vorm Fliegen. Es ist nicht so, dass ich panisch werde, aber ich fühle mich verdammt unwohl. Ich hasse fliegen wie die Pest.
    Deshalb habe ich mich damit arrangiert, dass ich mich, wenn möglich, mit ein wenig Alkohol betäube (oder mehr). Aber dummerweise muss ich oft nach Ankunft einen Mietwagen fahren und schramme da oft vermutlich auch schon an der Promillegrenze entlang oder vorbei (uncool).
    Ich kenne einen Arbeitskollegen von mir, der nie ein Flugzeug besteigt. Er kommt immer mit dem Zug/Mietwagen aus Frankreich, deshalb weiß ich schon mal, dass ich nicht alleine bin.
    Mich würde interessieren: Wer von euch hasst fliegen so wie ich? Ich werde jetzt in den Urlaub fliegen und der Flug kotzt mich jetzt schon an. Gut dass ich mich da mit Alkohol zuschütten kann.
    Auf den Linienflügen sind sie mit Alkohol übrigens recht spendabel (=Flatrate), aber auf Charterflügen muss man dafür meist blechen (was aber auch egal ist, solange es die „Schmerzen“ mildert“)
    Die Frage: Wie geht ihr mit Flugangst um?
     
  2. kanzler3000

    kanzler3000 Gold Member

    Registriert seit:
    28. April 2004
    Beiträge:
    1.610
    Ort:
    @home
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiPlus STR 1
    Telestar Diginova 4
    Technisat Sky Star 2

    Technisat Multytenne Twin
    Astra 19.2°Ost
    Astra 23.5°Ost
    Astra/Eutelsat 28.2/5°Ost
    Eutelsat Hotbird 13.0°Ost
    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    Habe eine riesen Flugangst!
    Immer wenn ich im Flugzeug sitze bin ich nach fünf Minuten klitsch nass!
    Aber gott-sei-dank wurde das Flugzeug nur für den Weg in den Urlaub gewählt.
    Ansonsten fliege ich nicht, ist auch schon länger her, als ich das letzte mal geflogen bin.
     
  3. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    Also erst einmal ein sehr interessantes Thema, foo.

    Ich habe mal gehört, daß große Fluggesellschaften, wie zB Lufthansa entsprechende "Seminare" anbieten, die einige Tage dauern. Dabei sollen die Teilnehmer mal hinter die Kulissen schauen, sehen, welcher Aufwand damit betrieben wird, die Flugzeuge zu warten. Welche Sicherheit also garantiert werden kann. Außerdem eine eher psychologische Auseinandersetzung mit diesem Thema. Das Seminar ist recht teuer, darin enthalten ist aber auch ein Inlandsflug. Also ein Inlandsflug zum Ende des Seminars, wo dann alle Teilnehmer zeigen können, was sie "gelernt" haben. Flugangst kann man natürlich nicht in ein paar Tagen völlig ausräumen. Aber man kann sie mildern, außerdem den Leuten einen Weg aufzeigen, wie sie mit ihrer Angst umgehen können. Wenn Du sagst, daß Du Dich da mit Alkohol zuschüttest, ist das im Grunde genommen der verkehrte Weg. Was willst Du machen, wenn wirklich mal kein Alkohol an Bord ist? Da hast Du dann doch gar keine Möglichkeit, Deiner Angst auszuweichen. Im Moment geht es ja, da Du sowas wie ein Ventil gefunden hast, etwas, auf das Du zurückgreifen kannst.

    Besonders "schlimm" soll es zu ertragen sein, wenn die Maschine gerade von der Landebahn abhebt und dann an Höhe gewinnt. Das weiß ich aber nicht so genau.

    Also ich selber habe keine Flugangst, hängt vielleicht auch damit zusammen, daß ich großes Vertrauen in die Technik habe. Richtig "genossen" habe ich einmal einen Flug in einem Flugzeug mit vielleicht 12 oder 14 Passagiersitzen von Paderborn-Lippstadt nach Berlin und zurück. Kann jetzt leider nicht sagen, was das für eine Maschine war. War aber auf jeden Fall ein sehr "ursprüngliches Fliegen".

    Ich könnte mir durchaus vorstellen, selber einen Pilotenschein für kleinere Flugzeuge zu machen. Leider kostet die entsprechende Ausbildung ne Menge Holz, da kann man alternativ auch ein chices Autos für kaufen. (Nur für den Flugunterricht allein!)

    Und denk immer daran, über den Wolken, da muß die Freiheit wohl grenzenlos sein... So ähnlich sehe ich das, wenn man mit so einer kleinen Maschine startet, auf der Landebahn naß-kaltes Wetter ist und sich das Flugzeug dann soweit nach oben kämpft, daß man irgendwann "über den Wolken" bei Sonnenschein fliegt.
     
  4. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    Setz Dich einfach mal in die Trans-All der Bundeswehr und Du wirst in jedes Flugzeug steigen ;)

    Ich musste mehrmals mit Y-Tours fliegen und wollte trotz anfänglicher Flugangst nicht ein einziges Mal verweigern, weil ein Haufen Kohle davon abhing ... Auslandseinsätze ;)

    Da gab es in einem Airbus A300 der Lustwaffe mal ein Schlüsselerlebnis auf dem Weg von Nord-Norwegen (Bardufoss) nach Deutschland (Köln-Bonn). Ich durfte mit einem Kumpel (ein Stuffz) ins Cockpit und habe den Pilot (ein Oberstleutnant) folgendes gefragt:
    "Stimmt es, dass die Airbusse der Luftwaffe von der DDR-Interflug übernommen wurde?" Darauf er: "Ja, das ist einer davon." Ich: "ohoh." Er: "Der ist aber besser in Schuß als die Maschinen der Lufthansa!" Ich: "OHOH!!!".
    Damit meinte er wohl, dass die Luftwaffenmaschinen öfter gewartet würden als die Maschinen der Lufthansa weil beim Bund ein kronischer Mangel an sinnvoller Arbeit herrscht und die Maschinen daher mindestens 3x am Tag in die Inspektion gehen ;)

    Aber vielleicht hilft ja auch folgende alte Weisheit: "Runter kommt man immer!" :D
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    @kanzler3000
    Super! Ich danke Dir. Es macht mir einfach Mut, dass noch mehr so sind wie ich.
    Ich kann euch auch ganz genau erklären, seit wann ich meine Flugangst habe:
    Ich war in Mexiko und habe eine Rundreise gebucht. Wir flogen von Guatemala nach Mexiko mit einer Propellermaschine. Nichts gegen Propellermaschinen, damit fliege ich regelmäßig beruflich nach Nizza.
    Aber:
    Wir flogen durch ein Gewitter. Das Anschnallzeichen leuchtete nicht auf. Ich sah es auf einmal heftig blitzen und dann passierte es: Die Maschine sackte ab. Es hob mich aus dem Sitz, so dass mich nur noch der Gurt hielt. Alle schrieen. Die Stuartessen waren völlig überrascht und flogen umher. Auch der Getränkewagen flog umher. Die Gepäckfächer flogen beim Aufprall auf und es fiel alles mögliche raus (es wurde zum Glück keiner verletzt). Schließlich kam schwarzer Rauch in das Flugzeuginnere (woher auch immer). In diesem Moment hatte ich wirklich (wirklich!) geistig abgeschlossen. Ich wusste, wir werden abstürzen und alle sterben.
    Das taten wir aber nicht. Im Gegenteil, der Pilot rettete nach einige Manövern die Lage (und das war kein Spaß) und 5 Minuten später war es wieder ein sehr ruhiger Flug.
    Seit dem hasse ich fliegen.
    So etwas habe ich seit dem nie wieder erlebt, auch wenn Turbulenzen anstanden.
     
  6. kanzler3000

    kanzler3000 Gold Member

    Registriert seit:
    28. April 2004
    Beiträge:
    1.610
    Ort:
    @home
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiPlus STR 1
    Telestar Diginova 4
    Technisat Sky Star 2

    Technisat Multytenne Twin
    Astra 19.2°Ost
    Astra 23.5°Ost
    Astra/Eutelsat 28.2/5°Ost
    Eutelsat Hotbird 13.0°Ost
    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    So super finde ich das aber nicht, dass ich extreme Flugangst habe.
    Habe mich sogar schon einmal bei mir im Zimmer festgekettet, damit ich nicht in den Urlaub fliegen muss! Hat aber nichts genützt.
    Woher die Flugangst kommt, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es früher ganz anders war, ich war verrückt nach dem Fliegen mit Flugzeugen.
     
  7. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    zu foo:

    Im Prinzip hast Du hier schon eine genaue Ursache reingeschrieben. Leider ist es jetzt schwierig, diesen Vorfall weiter zu analysieren, also herauszufinden, was mit dem Flugzeug in Mexiko passiert ist.

    Ich könnte mir zum Thema Sicherheit in diesem Fall folgendes vorstellen: Das Flugzeug, in das Du dort eingestiegen bist, hat wahrscheinlich keinerlei Genehmigung, um hier in Deutschland auf einem Flughafen landen zun können. Also ein ganz anderer Sicherheitsstandard, ganz andere Überwachung des Luftraumes, unpräzisere Wettervorsagen (wenn überhaupt) etc.
     
  8. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    @kanzler3000
    Doch, das finde ich gut. Ich mochte auch mal fliegen, so wie Du.
    Ich weiß, ich muss beruflich fliegen, es hilft mir nichts - nehme ich nicht an Meetings im Ausland teil, bin ich weg vom Fenster. Ich arrangiere mich auch immer damit, dass der Tod schnell kommt, wenn ich abstürzen sollte - ich rechne bei jedem Flug damit.
    Aber alle hocken immer so super gelassen im Flugzeug, lesen ihre Zeitung während des Starts und ich schaue wie ein Schaf wenn's blitzt zum Fenster raus, sehe München kleiner werden und meinen Adrenalinspiegel bis zum Anschlag steigen.
    Ich bin einfach der uncoolste bei einem Linienflug nach Nizza (meine Standartstrecke). Da muss ich echt passen. Ich sehe selten so ein Weichei wie mich zum Fenster rausstarren - alle sind anscheinend happy oder businessmäßig arrangiert. Nur ich kann keinen klaren Gedanken fassen.
    Deshalb hilft es mir schon, wenn Du Dich outest.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.350
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    Lange strecken würde ich grundsätzlich nur mit dem Flugzzeug zurücklegen. Vor dem Fliegen habe ich überhaupt keine Angst. Das ist für mich sicherer als Zug oder Autofahren.
    Ich musste anfang der Woche ja nach Mindelheim runter (liegt bei München) und war dauf und drann da mit einem Flugzeug hinzufligen da die Bahnfahrt über 9h gedauert hat. Die Ruckfahrt war dann nach 9h in Berlin zu ende und ich musste dort in einem Hotel übernachten weil ein Zug ausgefallen war.

    Alkohol ist beim Fliegen aber nicht unbedingt das richtige denn dann wird einem erst recht schlecht besonders bei "Luftlöchern".
    Gruß Gorcon
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.350
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fluganst - wie geht ihr damit um?

    Helfen denn keine Beruhigungsmittel?
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen