1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Flimmern bei Digitalreceiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Ben13, 30. Juli 2002.

  1. Ben13

    Ben13 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    30
    Ort:
    BRD
    Anzeige
    Hi Leute!

    Ich möchte von Kabel auf Sat-Empfang umstellen und habe mir am Wochenende in einem Laden mal die hochgelobte Bildqualität von Digitalreceivern angesehen.
    Dabei ist mir aufgefallen, daß das Bild auf dem Fernseher dort ziemlich flimmerte. Das sah etwa so aus, wie ein PC-Monitor mit zu geringer Bildwiederholrate.
    Der Verkäufer meinte, das wäre bei Digitalreceivern normal (und eben stärker als bei Analogempfang)und nur dann weg, wenn man einen 100Hz-Fernseher hätte.
    Ich möchte aber auf jeden Fall meinen (guten!) 50Hz.-Fernseher behalten.
    Hat der Verkäufer recht und das ist so oder war der Vorführ-Fernseher vielleicht nur schlecht eingestellt?
     
  2. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Flimmern kann weder ein Digital- noch ein Analogreciever (na ja, wenn die nicht kaputt sind :), das kann nur der Fernseher sein. Im Laden stehen meistens mehrere Fernseher nebenanander, und wenn die alle an sind, kann's zu gegenseitigen Bildstörungen führen.
     
  3. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Da hat Dich der Verkäufer verschaukelt. Dem Fernseher ist es normalerweise egal, ob Du am AV-Eingang einen Digital- oder Analogreceiver angeschlossen hast, solange beide dieselbe Fernsehnorm (PAL, NTSC) verwenden.

    Er wollte Dir halt nur auch noch einen neuen Fernseher verkaufen.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    50Hz TV´s Flimmern auch nicht wenn sie eine gute Bildröhre haben und nicht gerade wie in TV Läden eine Leuchtstofflampe davor hängt.
    Gruß Gorcon
     
  5. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Ganz genau - habe ich ganz vergessen! Die Leuchtstofflampe strahlt pulsierend Licht aus, und zwar 100 mal pro Sekunde. Also wenn ein Fernseher 50Hz oder noch schlimmer 100Hz Bildfrequenz hat, dann kommt es wegen einen Stroboscope-Effekts zu brutalen Flimmern.

    =50Hz TV´s Flimmern auch nicht wenn sie eine gute Bildröhre haben=
    Na ja, ich selber habe 100Hz Philips. Wenn ich zu Besuch bei meinen Eltern bin, die einen 50Hz Philips haben, dann merkt man gleich das Flimmern. Das Auge gewöhnt sich halt zu 100Hz. Noch besser merkt man den Unterschied, wenn die 50Hz und 100Hz TV-s nebeanander stehen. Ich meine - die eigene Augen und insbesondere die Augen der Kinder so wertvoll sind, daß ich bereit bin für ein flimmerfreies Bild den (bissle) höheren Preis zu zahlen, aber auch in Kauf zu nehmen, daß auf meinem TV laufende Bänder nur schlecht lesbar sind (gucke ich sowieso nicht hin), Aliasing vorkommt, Farben nicht "analog" sind, Ruckeln bei schnellen Bildbewegungen usw.

    <small>[ 30. Juli 2002, 17:10: Beitrag editiert von: Waldi ]</small>
     
  6. Ben13

    Ben13 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    30
    Ort:
    BRD
    Das heißt also kein Unterschied zwischen den Signalen, die über AV-Ausgang ausgegeben werden, egal von welcher Quelle?
    Bei meinem DVD-Player habe ich auch manchmal den Eindruck, daß das Bild flimmert.
    Und da es sich bei Digi-Receivern auch um eine digitale MPEG-Quelle handelt, hatte ich den Verdacht, daß es daran liegen könnte.

    Ich danke Euch für die Antworten!

    Gruß
    Ben
     
  7. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Ob das Bild flimmert oder nicht hängt von der Bildröhre (Nachleuchtdauer) und der Bildwiederholfrequenz des Eingangssignals ab. Wenn Du also PAL-DVD's über AV schaust, dann sollte es da keinen Unterschied zu einem PAL-Fernsehsender geben. Allerdings kann durch eine unterschiedliche Signalverarbeitung (AV und Fernsehtuner) die Bildqualität schon etwas variieren.

    Es könnte auch am Scart-Kabel liegen, wenn der Fernseher ein eigenes Signal ausgibt, das sich mit dem eingehenden Signal überlagert. Das kann sich dann schon in einem Flimmern bemerkbar machen.
     

Diese Seite empfehlen