1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Flachbild-TV mit DVB-C

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von koss.bremen, 16. Mai 2009.

  1. koss.bremen

    koss.bremen Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Sucht man Hilfe bei Kabel Deutschland über den Umstieg zum digitalen
    Fernsehen, so wird man zu deren "FAQ" -Datei verwiesen. Aber hier findet
    man nur Informationen darüber, wie man ältere TV-Geräte mit einem entsprechnde Hardware-Paket zum digitalen Fernsehempfang verhelfen kann. Angeboten wird dazu: ein digitaler Receiver, eine Smartcard und eine Fernbedienung. Zu den neuzeitlichen modernen Flachbildschirme mit Mehrfachtunern findet man keinerlei Informationen und man hat anscheinend auch nichts zu bieten. Hierdurch werden diese Geräte irgendwie ignoriert, obwohl sie nur die Smartcard und ein kleines Modul benötigen. Anfänglich stellte nur Sony solche Geräte her; doch inzwischen sind fast alle TV-Hersteller dazu übergegangen, Flachbildschirme mit Mehrfachtunern anzubieten.
    Die digitale Bildqualität dieser Geräte wird durch die Zwischenschaltung von Settop-Boxen nicht erreicht, wie man in Foren nachlesen kann. Aber Kabel Deutschland liefert unentwegt auch an seine Kunden mit neuen Geräten das bisherige Hardware-Paket. Wie man allgemein hört, landet dann die Settop-Box als überflüssiges Stück Möbel in den Keller und zur Benutzung der Smartcard sucht man sich das richtige Modul bei Ebay.
    Kabel Deutschland sollte allmählich auch für diese neuzeitlichen Geräte entsprechendes Zubehör anbieten und darüber informieren.
    Mit freundlichen Grüßen aus Bremen
    Karl Koss
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.238
    Zustimmungen:
    1.544
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    Warum sollten sie? Solange sie Ihre Schrott Receiver die auf Halde liegen so abbauen können.
    Außerdem setzt KDG auf CI + um Ihre Kunden so richtig gängeln zu können. Mit Kopierschutz usw.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2009
  3. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    Die deutschen öffentlich-rechtlichen Programme sind damit ohne jegliche Zusatzmodule oder Smartcards zu empfangen.
    Frag lieber mal die Privatsender warum man sie im Kabel nur verschlüsselt gegen Zusatzkosten sehen darf (max. auf drei Geräten pro Haushalt), während der europaweite Satellitenempfang für unbegrenzt viele TV-Geräte kostenfrei ist.

    Auf deren Antwort bin gespannt.
     
  4. koss.bremen

    koss.bremen Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    Hallo Digifreak!
    Diese Frage stellte ich mir schon lange. Wer zwingt die Privatsender, daß sie ihre Sendungen von Kabel Deutschland verschlüssseln lassen müssen und über Satellit ist alles frei.
    Hier scheint ein finanzielles Problem mitzuspielen; denn über Satellit kann man sich keine Gebühren holen.
    Ausserdem braucht man überhaupt noch Kabelfernsehen, wenn man mit
    DVB-T oder auch DVB-S einen hervorragenden Empfang hat und das ganz besonders mit den Geräten von Sony BRAVIA.
    L.G. koss.bremen
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.938
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    Ihre Geldgier.
    Wenn man DVB-S hat ganz sicher nicht, aber per DVB-T ist erstens das Bild deutlich schlechter und zweitens nur in wenigen Gegenden sind die Privaten überhaupt empfangbar. (hier gibts gerade mal 8 Sender insgesammt und da ist natürlich kein Privatsender dabei.)
    Per DVB-T wollen die Privaten aber auch verschlüsseln, das haben sie schon angekündigt. Dann natürlich nur mit zertifizierten Geräten denn andere DVB-T Receiver könnten die Sender nicht empfangen.
     
  6. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    Zur Frage: In den aktuellen Plasmas von Panasonic ist ein HDTV Multi-Tuner eingebaut. Auch für DVB-C. Ob man damit HD zum laufen bekommt, ist eine andere Frage ;)

    -Zahni
     
  7. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.912
    Zustimmungen:
    5.500
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    So verallgemeindert stimmt das nicht.
    Zwar findet durch das Scartkabel eine digital-analog-digital-Wandlung statt, aber nicht immer ist das negativ bemerkbar, voll allem dann nur selten wenn man die höchste Wiedergabeübertragung RGB/16:9 am Receiver auswählt. Zudem hängt vieles von Flachbild-TV ab wie gut er das ankommende Signal auf seiner Panalauflöung hochrechnet.

    Zudem gibts Receiver mit HDMI-Zuspielung. Hier macht sich gegenüber eingebauten DVB-Receivern kein Nachteil bemerkbar.

    Derzeit würde ich sogar abraten zu einem TV mit eingebauten DVB-C-Receiver zu greifen.
    Premiere und auch KDG werden schrittweise auf die Verschlüsselung NDS umstellen, und derzeit gibts keine zugelassene lizensierte Modullösung dafür. Flexibler, und wie gesagt nicht unbedingt schlechter, ist man mit sep. Receivern.
     
  8. Forenobserver

    Forenobserver Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV mit HD-DVB-s,-DVB-c und DVB-t-Tuner. Bluray-Recorder mit TWIN-SAT DVB-s2.
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    Also, ich komme bestens klar mit meinem Loewe LCD-TV. Alle Tuner (auch HD) eingebaut, die ÖR-Sender von Kabel D in guter Qualität, mit dem SAT-Tuner empfange ich alle Sender von ASTRA und Hotbird (auch HD!) und wenn der SAT-Empfang mal ausfällt (starker Regen ect.) kann ich die privaten Sender auch über DVB-t in Digitalqualität sehen, da Hamburg DVB-t-mäßig vollversorgt ist. Auch Metz und Technisat liefern vergleichbare Geräte. Nur das häufige updaten der Adapter für die CI-Ports der TV-Geräte (Alphacrypt...) wegen der häufigen Änderungen bezüglich Verschlüsselung (auch Premiere) gehen einem langsam auf den Senkel. :wüt:

    Und ob es wirklich nur an Pro7/SAT1 oder RTL liegt, dass Kabel D diese nur verschlüsselt sendet, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Im Norden Hamburgs (Norderstedt) liefert der Kabel-TV-Betreiber Wilhelm Tel auch diese Sender digital unverschlüsselt.
     
  9. koss.bremen

    koss.bremen Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    Hallo Forenobserver!
    Gut zu hören, daß es andere Kabelanbieter gibt, die nicht alle privaten Sender verschlüsseln.
    Überhaupt muß man abwarten, wie es wird, wenn KD die analogen Sendungen
    etwa Ende 2010 ganz einstellt. Ob es dann noch angebracht ist, daß der Kabelnutzer nur noch für die bisherigen öffentlich-rechtlichen Sender seine volle Gebühr bezahlen soll.
    LG koss.bremen
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2009
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.938
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Flachbild-TV mit DVB-C

    Werden sie nicht. das steht schon so fest wie das Amen in der Kirche.
     

Diese Seite empfehlen