1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Flachantenne SelfSat ausrichten trotz Verbauung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bierindosen, 12. Januar 2016.

  1. bierindosen

    bierindosen Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Wissende,
    ich als Unwissender habe folgende Frage...: Die im Internet per Tool vorgegebene Ausrichtung (Nord/Nord-Ost) ist bei mir nich möglich, da ich in einem Hochhaus auf der Rückseite wohne.
    Muss ich dann die SatAntenne genau entgegengesetzt auf dieser "Achse"ausrichten oder was verstehe ich falsch ???
    19,2 Grad ist mit schon geläufig, aber ich bekomme einfach kein Signal.
    Übersehe ich irgendetwas ?
    Besten Dank vorab
    Gruss
    Tom
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    3.638
    Punkte für Erfolge:
    213
    Süd/Süd-Ost ist richtig.
    Du wohnst also auf der "richtige" Seite.:)


    Teste mal:
    Satellite Finder / Dish Alignment Calculator with Google Maps | DishPointer.com
    Adresse eingeben, Sat auswählen(19,2°E) und los.
     
  3. bierindosen

    bierindosen Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke vielmals. Werde das ausprobieren und bin jetzt schon sicher, dass es funktioniert.
    Gruss
    Tom
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Mal abgesehen davon das dieser Satz um Rückfragen direkt zu vermeiden hier besser stehen würde mit z.B. "Die im Internet von per Tool - welches ich gefunden habe unter xyz.de und abc so eingestellt habe in den dort abgerufenen Eingaben - vorgegebene Ausrichtung (Nord/Nord-Ost) ist bei mir nicht möglich, ..." stellt sich die Frage was du selbst machen möchtest wenn es bei der einfachsten Sache zu dieser Technik ja schon hapert !
    Ich geh jetzt per Glaskugel-Diagnose davon aus das du ggf. doch dishpointer.com verwendet hast und dort auch deinen Wohnort eingetragen hast, aber bei der Satellitenauswahl einfach irgendwas hast stehen lassen (z.B. "Superbird-B2, 162E" der mir bis eben total unbekannt war ? Sonst ist es nicht erklärbar wie dir der bekannte 19.2 Grad (ist dir ja geläufig) in einer Einstellung dort eine Nord-Ost Ausrichtung anzeigen sollte, wenn man ja davon ausgehen kann das du weißt wo du wohnst und das dort auch angegeben hast.

    Hier sollte der Satz ebenfalls etwas mehr aussagen als nur diese paar Sätze .....
    1. in einem Hochhaus auf der Rückseite kann man nicht entgegengesetzt ausrichten, da sollte eine massive und recht dicke Wand sein bei diesem Haus ! Die blockiert den Empfang sicherlich.
    2. wenn du schon versuchst mit etwas vorhandenem auszurichten und das nicht hin bekommst dann solltest du hier auch zumindest Angaben dazu machen was es ist (Antenne, LNB, Kabel, Receiver) und was du bisher alles unternommen hast diese Antenne fest zu installieren am Hochhaus, wie die Kabel nach innen geführt wurden, was du am Receiver einstellt/gemacht hast für die Ausricht-Versuche und ebenfalls was du an der Antenne gemacht hast beim Versuch den Satelliten anzupeilen. Dabei gibt es dann Anzeigen am Receiver für Signalstärke und -qualität, die wären auch nicht ganz unwichtig ....

    Und jetzt habe ich per Glaskugel gefühlt den 4-fachen Text geschrieben wie der der die Probleme hat ....
    Vor einer Anfrage weniger "Bier in Dosen", einfach mehr Text der auch detailliert aussagt was GENAU Sache ist.
     
    SanBernhardiner gefällt das.
  5. bierindosen

    bierindosen Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo SatManager,
    nun sei mal nicht so streng. Aber Recht Du hast, also konkretisiere ich das mal...:
    Die Flachantenne ist eine SELFSAT H50M. Selbstverständlich habe ich bei der Richtungsfindung Strasse und Hausnummer angegeben. Die angezeigte Richtung entspricht den anderen Schüsseln der Nachbarn. Alle Geräte wie TV, Receiver und auch die verlegten Kabel wurden durchgemessen, alles TOP. Also starteten wir heute einen neuen Versuch und schalteten einen Pegelmesser zwischen Antenne und Kabel. Dann am TV DAS ERSTE ausgewählt und horizontal die Ausrichtung nach links und rechts verändert, bis der Pegel am meisten ausschlug. Die vertikale Ausrichtung wurde gemäß der Anleitung korrekt eingestellt, aber ebenfalls um ein paar Grad nach oben und unten verändert, bis der Pegel seinen höchsten Ausschlag anzeigte.
    Bild = Null !!! Vielleicht ist folgendes von erheblicher Bedeutung...: Da bedingt durch Fassadenarbeiten ein Baugerüst mit Längs- und Querstreben vor der kompletten Hauswand errichtet wurde, nehme ich an, dass es daran liegt. Die anderen Nachbarn hatten zum Zeitpunkt des Gerüstbaus ihre Schüsseln am Gerüst statt am Balkongeländer befestigt, damit diese frei von davorstehenden Metallrohren sind.
    Könnte dies der Problemfaktor sein ?
    Beste Grüsse
    Tom
    P.S. Bierindosen steht in keinerlei Zusammenhang mit meinem Lebensstil :cool:
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    418
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Wo wohnst du?

    Es dauert nicht mehr lange, dann befinden sich Sonne und Astra1 horizontal und vertikal deckungsgleich.

    Dann kannst du einen beliebigen Schüssel- Standort wählen und wenn du dann die Sonne sehen kannst,
    dann richtest du die Antenne horizontal und vertikal einfach auf die Sonne.
    (so denn die Sonne scheint - versteht sich)
    Dann muss ohne erkennbares Hindernis zwingend Empfang gegeben sein.
    Es sei denn, dass sich auf dem Übertragungsweg zwischen dem LNB und dem Empfangsgerät eine "Klinke" befindet

    Diese Prüfung geht auch bereits jetzt.
    Allerdings steht die Sonne zur Zeit noch tiefer als der Satellit Astra1.
    Dann musst du mit den Augen eine vertikale Linie nach oben bilden und erkennst,
    ob ein Hindernis die Satelliten Anpeilung behindert.

    Hier das Tool, über das man die Zeit Berechnung nach Eingabe des Wohnorts und der Sat-Position Astra 19,2 mitgeteilt bekommt:
    Satellitenschüssel-Ausrichtung
    Viel Erfolg.
     
    Busdriver gefällt das.

Diese Seite empfehlen