1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Flämisches Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Johof, 4. Oktober 2005.

  1. Johof

    Johof Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Nottuln
    Anzeige
    Seit einiger Zeit kann ich das öffentlich-rechtliche Fernsehen aus Flandern sehen. Das ist ja leider über Satellit nicht zu empfangen und über Kabel in Deutschland dann wahrscheinlich schon mal gar nicht. Daher kann man es leider nur empfangen, wenn man entweder in Belgien selbst wohnt oder im Grenzgebiet, terrestrisch. Aber diese zwei Sender finde ich eigentlich ziemlich in Ordnung, sowohl was die Information als auch die Unterhaltung betrifft. Hier laufen viele internationale Filme und Serien im Originalton mit niederländischen Untertiteln, Synchronisation gibt es praktisch nicht. Vor allem Serien und Sitcoms aus Grossbritannien laufen hier häufig. Momentan läuft z.B. Blackadder und auch Allo Allo, was im deutschen Fernsehen noch nie zu sehen war. Bis vor kurzem lief auch The thin blue line (Inspektor Fowler) im Original. Aber es kommen auch ständig interessante Reportagen und Dokumentationen, auf Information wird dort scheinbar viel wert gelegt. Ansonsten kommen aber auch häufig Quiz- und Spielshows. Alles in allem richtige Vollprogramme, der Sport darf natürlich auch nicht fehlen.
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Flämisches Fernsehen

    Das ist aber nicht in Marburg, wo Du die empfängst, oder ?
     
  3. Johof

    Johof Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Nottuln
    AW: Flämisches Fernsehen

    Natürlich nicht. Ich halte mich z.Zt. in Belgien auf, das hätte ich vielleicht noch erwähnen sollen. Obwohl es durch eine Überreichweitenerscheinung nicht evtl. doch manchmal möglich wäre?
     
  4. newspaperman

    newspaperman Gold Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    1.701
    Ort:
    Franken
    AW: Flämisches Fernsehen

    leider senden die Belgier immer noch nicht über Satellit :(
    Hauptverbreitungswege in Belgien sind halt Kabel und analoge Terrestrik. Es war mal im Gespräch diese Programme auch via Sat zu verbreiten, aber daraus wurde wohl nichts. Wahrscheinlich ist es für so ein kleines Land wie Belgien inrentabel via Sat zu senden.

    Vor einigen Jahren konnte man jedoch VT 4 via Satellit empfangen. Diese sendeten damals mit einer britischen Lizens für Belgien auf 5°W. Damit ist jetzt leider schluss.
     
  5. charlier

    charlier Gold Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Brüssel, Belgien
    Technisches Equipment:
    60 bis 240cm
    Dreamboxes
    AW: Flämisches Fernsehen

    Ja, Kabel gibt es hier in Belgien bei 98% Haushalten. Daher ist Sat nicht so noetig wie in Deutschland. Dazu kommt auch die enge Beziehung zwischen VRT/RTBF, RTL-TVI, Be und die Kabel Firmen.

    Aber neue Luft kommt mit DVB-T und DSL Fernsehen (Belgacom TV).
     
  6. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Flämisches Fernsehen

    Das halte ich für reichlich unwahrscheinlich, ich konnte zwar früher NED1 über VHF-Band I manchmal sehen, aber das funktioniert schon lange nicht mehr und im höherliegenden Frequenzbereich treten nicht so starke Überreichweiten auf.
     

Diese Seite empfehlen