1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fische !

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von MarkusBO, 7. Juni 2002.

  1. MarkusBO

    MarkusBO Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2002
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bochum
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    mit meinem 110 cm Blech ist es kein Problem analoge Sender von Astra oder Sirius / Thor / Eutelsat W2 ohne Fische auf den Bildschirm zu bekommen.

    Doch bei einigen Sendern auf Hotbird kriege ich sie nicht weg.

    Sichtbar werden die Fische hier zwar nur auf hellrotem oder hellblauem Hintergrund, aber irgendwie störts.

    Es betrifft die Sender TRT int, Medya, Polsat2,TV5 europe und BBC. Die anderen sind einwandfrei.

    Woran liegt das ? Wie groß müßte die Schüssel sein, um hier einwandfreien Empfang zu haben.

    Im Kabelnetz bei einem Freund ist TRT int. eingespeist, selbst hier genau so viele Fische wie bei mir auf Sat.

    Wer macht gleiche Erfahrungen ? Die Sender von HB1 kommen meines Erachtens doch immerhin mit 49dB.
    Da wäre ne 80er ausreichend.

    Danke.
     
  2. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ob das ausreicht? Wahrscheinlich nicht ganz und ausserdem liegt es an der zu schmalen Bandbreite des ZF-Verstärkers. Weiss im Moment nicht, ob das immer noch so ist, aber die Eutelsats haben breitbandigere Transponder als Astra. Bei Billigreceivern (aber auch bei meinem damals teuren LT8700) ist bei 27MHz Schluss. Bei 36MHz ZF-Bandbreite hast du erst den vollen Genuss. Sonst gibt es immer ein paar Fischchen in gesättigten Farben entt&aum
     
  3. chapeau claque

    chapeau claque Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bad-Württ
    Die 80cm wurden von Eutelsat früher wohl aus Marketinggründen angegeben, vor allem um dem verhassten Gegner etwas weiter links im Orbit Paroli bieten zu können!
    Ich persönlich hielt diesen Wert (zu Analogzeiten) nie für so ganz seriös...

    Das nächste Problem ist, wie Derrick angesprochen hat, die oft mangelnde ZF-Bandbreite der Receiver, in den meisten Fällen eben auf Astra-Breite zugeschnitten. Ob 36 MHz endgültig für die paar kritischen Hotbird-Sender ausreicht, sollte man ja eigentlich mit professionellen Empfängern testen können - offensichtlich werden solche dann aber nicht einmal in hochwertigen Kopfstationen etwa der Telekom eingesetzt - stimmt, mir sind dort ebenfalls besagte Störeffekte bei TRT_int aufgefallen...

    Ein breites Eingangsfilter von 36 MHz oder mehr wäre aber dennoch nicht unbedingt nur vorteilhaft, im Gegenteil: gerade bei schwachen Signalen wird mit zu breiten Filtern eben auch unnötiges Rauschen mit eingefangen, was sich auf die Empfangsqualität negativ auswirkt - dies wird dann ebenfalls mit Spikes quittiert.

    Ein schaltbares ZF-Filter wäre daher angebracht, nur das kostet eben und vereinfacht die Bedienung des Receivers nicht gerade. Für Nur-Astra-Empfang hat man das deshalb bei Low-Cost-Receivern ganz wegrationalisiert!

    Zum Echostar 8700: Im Datenblatt stehen in der Tat "nur" 27 MHz drin! Ich habs nie nachgemessen, habe aber gehört, dass die Filterflanke nicht abrupt, sondern eben recht flach abschneiden soll. Die Praxis hat auch gezeigt, dass der damalige Sonderproblemkandidat EuroNews recht störungsfrei mit dem 8700 zu empfangen war. TRT_int und Co. sollten damit heute ebenfalls nicht großartig anecken.

    BTW: gibt es heute eigentlich noch irgendwelche hochwertigen Analoggeräte??

    CC
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Dass sich die Kabelbtreiber anscheinend auch keine breitbandigen Receiver leisten, ist eigentlich ein Skandal. An der Schüsselgrösse und dem übrigen Zeug der Ausseneinheit sollte es jedenfalls wegen des Rauschens nicht liegen.
     
  5. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hallo Leute !

    Bei TRT liegt die Fische-Sache an der Übertragung,das ist bei mir auch so...
    Das gleiche gilt für 10853H.
    Bei den anderen Programmen könnten die digitalen Einzelfeeds schuld sein,die die AFC irreführen...
    Teste mal mit ausgeschalteter AFC,ob das Bild dann OK ist.
    Ich habe 85cm schielend und außer auf den eingangs erwähnten Programmen keine Fische,also sollte es mit 110cm eigentlich einwandfrei funzen...
     
  6. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Und wie sieht's aus ?
    Hatte ich recht,geht's ohne AFC besser / gut ?
    Interessiert mich,da ich keine Fische mag,weder in meiner Wohnung,noch auf dem Bildschirm... winken
     
  7. MarkusBO

    MarkusBO Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2002
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bochum
    Hi,

    da scheidet sich der Weg zwischen Experte und Anfänger winken

    @Roger: Wenn du mir sagst, was AFC ist, probier ichs aus und berichte :)

    Gruß aus BO

    Markus
     
  8. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Sorry, ich dachte, das ist bekannt... winken
    AFC=Automatic Frequency Control
    Eine spezielle elektronische Spannungsregelung sorgt dafür,dass der Empfänger immer auf den "höchsten Punkt" [Amplitude] der Frequenz gelenkt wird.
    Bei vielen geräten lässt sich die "AFC" ausschalten bzw.Programmplatz-bezogen variieren... winken
     
  9. Roger 2

    Roger 2 Guest

    @Markus Bo:

    Erwarte sehnsuchtsvoll Deinen Bericht... winken breites_
     
  10. MarkusBO

    MarkusBO Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2002
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bochum
    Hi Roger !,

    mein analoger Receiver von AMSTRAD hat leider keine Vorrichtung dafür.

    Offenbar scheinen nur wenige eine Unterdrückungsmöglichkeit zu haben.

    Bei den digitalen TV7 Tunesien und TV Algerien oder auch TV 5 Europe auf Astra z.B. , die meines Wissens nach aus den analogen Signalen von EW 2 /bzw. HB gewonnen werden sieht man auch Fische bei bestimmten Hintergründen.

    Das gleiche gilt für Nile TV auf Hotbird digital, welches auch von W2 analog kommt.

    Wenn die das bei der SES schon nicht hinkriegen :)

    Ich warte auch sehnsüchtig auf den Bericht eines anderen, der einen Analogreceiver der Spitzenklasse hat .

    Gruß aus BO

    Markus
     

Diese Seite empfehlen