1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filmgröße auf Platte

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von pecto69, 14. November 2005.

  1. pecto69

    pecto69 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    55
    Anzeige
    Moin.

    Kann mir jemand sagen wieviel Speicherplatz 1 Std. Film auf der Platte belegt?
    Gestern das erste Mal was längeres aufgenommen und bei 2 Std zeigt er mit 7GB an.
    Das kommt mir gegenüber meinen Aufnahmen mit anderen Receivern recht viel vor!?

    Dirk
     
  2. peller

    peller Senior Member

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    192
    AW: Filmgröße auf Platte

    Hallo,
    der benötigte Speicherplatz hängt natürlich von der Datenrate ab. Es gibt Sender, da benötigt eine Stunde ca. 1.5 GB, bei anderen kann es schon mal bei 3 GB liegen.
    Außerdem sind die Dateien auf der Relook-HD deutlich (ca. 30%) größer als die in MPEG umgewandelten.
    Gruß,
    Peller
     
  3. alfonso

    alfonso Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    479
    Ort:
    hoch in den Alpen bei der Yeti, dessen Programme h
    AW: Filmgröße auf Platte

    Die Woche fänge schon wieder mit einem Montag an, was kann man da erwarten??

    @pecto69
    a) Den Eindruck habe ich auch, daß mehr HDD-Platz als bei anderen Receivern verbraucht wird wg. DGS-eigenem Datenformat.
    b) das mit der Datenrate hat auch zur Folge, daß z.B. bei 2X (doppeltem Abspielen) die Abspielgeschwindigkeit NICHT genau 2X ist, sondern abhängig von der Datenrate. Lt. DGS ist das halt einfach so.
    So ganz verstehe ich das nicht, denn ich habe immer gemeint, ein Bild setzt sich bei Super-8 aus 24 Bildern pro Sec. zusammen und der TV erzeugt 50 Halbbilder pro sec. Wenn man also auf 2X schaltet, müßte man halt jedes 2. Bild überlesen. Daß sich dabei die Abspielgeschwindigkeit ändert, erschien mir seltsam, denn die Datenrate hat doch was mit der Qualität zu tun und nicht mir der Anzahl der Bilder pro sec.
    Aber ich habs aufgegeben nachzudenken, vielleicht bin ich mit meinem Holzfuß auf dem Holzweg...

    Deshalb: nur die größtmöglichen Platten einlegen in den Relook! Sofern man einiges aufnehmen will. 200 GB erscheint mir Minimum.

    vg.
     
  4. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Filmgröße auf Platte

    Mpeg ist anders aufgebaut. Da wird nicht mit Bildern operiert, sondern mit GOPs (Group of Pictures) wo, vereinfacht gesagt, nur einmal ein Bild drin ist und dann viele "Unterschiedsbeschreibungen". Ich denke, das der Recorder dann wohl nur die I-Frames abspielt (also die Ganzbilder) und je nach GOP-Länge (bis zu 15 Frames können da im DVD-Standard rein, bei DVB dürfen noch mehr übertragen werden) sind die Sprünge zwischen den Einzelbildern dann kleiner oder grösser.
    Eine gute Beschreibung dazu ist z.B. hier zu finden: http://www.radonmaster.de/robernd/tMPEG.html

    cu
    Jens
     
  5. alfonso

    alfonso Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    479
    Ort:
    hoch in den Alpen bei der Yeti, dessen Programme h
    AW: Filmgröße auf Platte

    aha! danke!
    ist aber kompeliziert! dann müßte man die uhr nehmen, um die richtige ablaufgeschwindigkeit zu steuern. andere receiver scheinen das anders zu machen, denn 2x ist dort fast genau halbe filmdauer. aber das speicherformat ist dort anders, das wirds wohl sein oder die verwenden den quarz.
     
  6. relooker

    relooker Silber Member

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Gent - Belgien
    Technisches Equipment:
    Bush SR-5000E
    Metronic 442203-evolution4
    Echostar DVR7000
    Mutant 200S
    Relook 300S
    Relook 400S
    AW: Filmgröße auf Platte

    @ Jmittelst: Danke, Jens für diesen excellenten Link!

    MfG
    _________
    relooker
     
  7. pecto69

    pecto69 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    55
    AW: Filmgröße auf Platte

    Moin.

    Ich dachte das Format wäre wie bei allen Receivern ein ts Format.
    Also Transponder-Stream.
    Das was der SAT sendet wird aufgezeichnet.

    Das das gewandelte mpeg kleiner als das ts ist ist logisch.

    Im ts ist ja jeglicher Ton und normalerweise auch der Videotext.
    Den brauche ich ja im mpeg nicht ;-) Fällt auch nicht in die Norm.

    Mir fiel aber auf das halt der original stream auf dem Relook größer ist wie bei anderen Receivern.

    Dirk
     

Diese Seite empfehlen