1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von bertve, 18. Dezember 2007.

  1. bertve

    bertve Neuling

    Registriert seit:
    18. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    hallo! wegen eines umzugs hab ich bald kein kabel mehr, sondern satellit. ich hab mich nach einigem herumhören dazu entschieden, mir einen (twin-)pvr-dvbs-receiver mit usb-anschluss zuzulegen, der zumindest festplattenvorbereitet ist (oder gleich einen mit einer festplatte.) ich bin davon ausgegangen, dass ich damit ohne weiteres alle aufnahmen, die ich damit mache, per usb auf die computer-festplatte überspielen und dort weiterverwenden kann.

    nun hab ich aber dann gelesen, dass das nicht (immer) oder kaum möglich ist, da diese geräte die dateien anders abspeichern und der computer nichts damit anfangen kann oder dass die dateien manchmal auch verschlüsselt sind und nicht zum computer übertragen werden können.

    meine fragen dazu:
    - gibt es einen (twin-)pvr-dvbs-receiver, mit dem man problemlos alle aufgenommenen sendungen per usb auf den pc übertragen und dort bearbeiten/archivieren etc. kann?

    - wenn nein: ist es mit zusatzprogrammen oder modulen oder mit zusätzlichem aufwand möglich, die aufnahmen auf festplatte zu übertragen? wie gross ist dieser aufwand?

    danke für eure hilfe, bert
     
  2. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    Das ist richtig.

    Das ist falsch.

    Man kann die Aufnahmen am PC zwar nicht direkt auf DVD brennen (weil DVD-Player mit dem Format nichts anfangen könnten), aber man kann sie bearbeiten und insbesondere in DVD-gerechtes Format (VOB, BUP. usw) konvertieren.

    Übertragen kann man verschlüsselte aufnahmen schon, aber auf dem PC sieht man dann halt nur ein schwarzes Bild, denn die Smartcard steckt ja im Receiver und nicht im PC.

    Deshalb muß zwangsweise die verschlüsselten Aufnahmen am Receiver entschlüsseln bevor man sie auf den PC kopiert.

    Das geht mit jedem USB-Festplattenreceiver. Man muß aber wie gesagt dafür sorgen daß die Aufnahmen am Receiver entschlüsselt werden bevor man sie auf den pC kopiert.
     
  3. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    Wenn du den richtigen Receiver (z.B. Technisat S2) nimmst, sind die Daten auf der HDD immer unverschlüsselt und du kannst sie leicht bearbeiten.
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    ... wobei solche Receiver aber eine große Einschränkung haben: man kann keine zwei kanäle von zwei verschiedene Frequenzen gleichzeitig gucken/aufnehmen (es sei denn man hat zwei Abos und zwei Smartcards).
     
  5. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    Die verschlüsselten lassen sich nach einer gewissen Zeit gar nicht mehr entschlüsseln, weil der Key gewechselt wurde.
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    Richtig, aber das ist ja kein Problem, denn man entschlüsselt die verschlüsselten Aufnahmen logischerweise zeitnah. Danach sind sie unendlich lang abspielbar.

    Mit dem Technisat S2 kann ich mich persönlich überhaupt nicht anfreunden, denn er verweigert ja die Aufnahme eines verschlüsselten Senders wenn man gerade einen anderen verschlüsselten Sender auf einer anderen Frequenz guckt. Das ist für mich ein K.O. Kriterium für den Technisat. Die Logik von Topfield + Kathrein + Arion gefällt mir wesentlich besser, denn bei denen ist in der genannten Konstellation eine Aufnahme möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2007
  7. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    Da gehen unsere Meinungen total auseinander. Wehe man vergisst die Aufzeichnung rechzeitig zu entschlüsseln, dann ist sie wertlos. Vor allem da der Key z.Zt. laufend gewechselt wird. Ganz abgesehen von dem zusätzlichen Aufwand.

    Dein Problem ist für mich rein theoretischer Natur, da alle Sendungen im Pay-TV ständig wiederholt werden, so dass man immer die Möglichkeit hat eine Sendung aufzunehmen, wenn man gerade nicht eine andere Pay-TV Sendung schaut (auch tagsüber oder mitten in der Nacht).
     
  8. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    Du gehst anscheinend davon aus daß man das Entschlüsseln händisch machen muß? :eek: :eek:

    Das Entschlüsseln macht man natürlich nicht händisch, denn Receiver mit dem Feature "zwei Pay-TV sendungen gleichzeitig aufnehmen; eine davon aber verschlüsselt" bieten Tools um die Entschlüsselung automatisiert durchzuführen (z.B. in der Nacht zu einer Uhrzeit die man selbst festlegen kann). Dieses Tool richtet man einmalig ein und danach muß man sich nie wieder darum kümmern. Ich habe meine beiden Topfields vor über zwei Jahre entsprechend eingerichtet und seitdem läuft das Entschlüsseln automatisch. Aufnahmen die sich nicht mehr entschlüsseln liessen hatte ich in diesen zwei Jahren keine.

    Fazit: Es gibt keinen zusätzlichen Aufwand. Und vergessen kann man es auch nicht.


    Für mich eben nicht. Ich gucke im TV zu 99% Sport und da kommt es oft vor daß matches gar nicht wiederholt werden. Beispiel: Von den 16 Matches in der 1.Runde der Champions League wiederholt Premiere maximal 4. Die restlichen 12 werden nicht wiederholt, sprich entweder man nimmt einige davon verschlüsselt auf oder man bekommt sie gar nicht zu sehen.
     
  9. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    Du musst aber nicht davon ausgehen, dass viele jedes Match gesehen haben müssen. Für mich z.B. ist das total unwichtig. Ergo, ich kann mit meiner Lösung bestens leben.

    Was passiert eigentlich, wenn man über den Timer eine DVD (am angeschlossenen Recorder) direkt aufnehmen will, wie ich es häufig mache. Geht das überhaupt bei deine Lösung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2007
  10. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: filme von PVR- oder HDD-recorder auf PC-festplatte

    Da ich drei Wochen Urlaub hatte :) kommt meine Antwort erst jetzt:

    Jeder hat halt unterschiedliche Anforderungen ;)

    Für mich ist es DAS wichtigste Kaufkriterium. Für Dich ist es unwichtig. Wie es beim Topicersteller bertve aussieht wissen wir nicht, denn er meldet sich ja nicht mehr.

    Das verstehe ich nicht :confused:
    Du spielst eine DVD auf einem DVD-Player ab und nimmst sie auf einem DVD-Recorder auf? :confused: :confused:
     

Diese Seite empfehlen