1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filme dank Kopierschutz bald zeitgleich mit Videothek?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von LarsH, 24. April 2002.

  1. LarsH

    LarsH Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Angeblich plant Premiere Filme um 6 Monate noch eher in PREMIERE SELECT auszustrahlen. So sollen Kinofilme 6 Monate und nicht 12 Monate nach Kinostart schon auf den PREMIERE SELECT-Kanälen zu bestellen sein unzwar weiterhin für 3 €.

    Auf eine Anfrage bezüglich des Kopierschutzes antwortete PREMIERE folgendermaßen:

    Sehr geehrter Herr XYZ,

    vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Cinedom Programm. Sie kritisieren den Kopierschutz.

    Bitte entschuldigen Sie, dass wir unser Kopierschutz-Verfahren in unserem Cinedom-Angebot nicht angekündigt hatten. Premiere musste auf die veränderte Rechtesituation der Filmverwertung reagieren. Die Videotheken haben seit Beginn des Jahres ihre bevorzugte Stellung gegenüber dem Bezahlfernsehen eingebüßt. In Zukunft werden Filme - nach der Verwertung als Kaufvideo oder DVD - etwa zeitgleich als Verleihvideo und in Premiere Select angeboten.

    Es gibt entsprechende Vereinbarungen mit den jeweiligen Lizenzgebern, die uns verpflichten, unser Pay-per-view-Angebot mit einem Kopierschutz auszustrahlen. Nur so haben wir die Möglichkeit, Ihnen ausgewählte Film-Highlights anzubieten. Ich bitte Sie um Verständnis. Der Kopierschutz ist nicht neu, wir haben bereits in der Vergangenheit einen Teil unseres Premiere Select-Angebotes kopiergeschützt ausgestrahlt.

    Die Filme aus unserem Cinedom-Angebot werden etwa 6 Monate später auf unseren Premiere Movie-Kanälen ausgestrahlt. Sobald Ihr Wunschangebot auf diesen Kanälen zu sehen ist, können Sie dies - wie gewohnt - für den privaten Gebrauch aufzeichnen.
     
  2. herrmann

    herrmann Senior Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Deutschland
    Es gibt doch z.B. bei Conrad diese Macrovision-Entfernungsboxen. Diese Teile entfernen den Kopierschutz bei DVD und Videooriginalen. Hat schon jemand das Teil mit Cinedom getestet?

    Nachteil sind die Qualitätseinbußen, weil das Bildsignal künstlich verschlechtert wird. Aber es wäre doch eine Lösung des Problems... breites_

    <small>[ 24. April 2002, 15:40: Beitrag editiert von: herrmann ]</small>
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Hmmm... Habe ich da jetzt was nicht verstanden? "Nach" der Verwertung als Kaufvideo dann als Verleihvideo? Ist doch normalerweise umgekehrt: Erst Verleih, dann Verkauf. Oder hat man hier einfach was verwechselt? Oder stehe ich auf der Leitung?

    Gag
     
  4. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Ernsthaft? Ich wollte mir eigentlich auch so ein Teil holen, aber dann kann Premiere sich ihre Cinedoms sonstwo hinschieben. w&uuml;t
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Also von einer "künstlichen Verschlechterung" kann da wohl nicht die Rede sein. Der Macrovison-Kopierschutz arbeitet mit Störsignalen außerhalb des sichtbaren Bereichs. Wenn die sauber "ausgeschnitten" werden, ist mit keiner Qualitätseinbuße zu rechnen. Problem ist letztlich immer die Qualität der Hardware, die das erledigt. Wenn da nur billigste Bauteile verwendet werden (z.B. Bausatz zum selber löten), dann kann man da nicht viel erwarten. Denn die hochfrequenten Video-Signale reagieren da sehr allergisch drauf winken
    Und ich erinnere mich da an irgend welche Vergleichstests in Video-Zeitschriften, in denen bestimmte Decoder sehr gut abgeschnitten haben.

    Gag
     
  6. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Der Satz ist Filmstudio / Rechteinhaber abhaengig.

    z.B. haben einige Filmstudios ein Verleihfenster, die DVD zum Kauf kommt bei denen erst 4 Monate NACH der DVD zum Leihen.

    Einige haben das nicht, andere habens halt.

    Zeitgleich zum Verleivideo waere gut, aber Zeitgleich zum Kaufvideo bedeutet halt noch etwas laenger warten bei einigen Filmen.

    da kommt die Kauf-DVD ca. 10 Monate nach dem Kinostart. Bei anderen 6 Monate und manchmal sogar nach 4 Monaten. das ist aber selten.

    CU
     
  7. Braindead2

    Braindead2 Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Mittendrin
    Jo,... zustimmung,... anständigen Decoder (mit ordentlichem Gehäuse) und anständige Scart-Kabel, dann gibt's auch keine "Verschlechterungen".

    Wer ein paar Euro mehr ausgibt, kann die Bildqualität u.u. sogar noch verbessern.
     
  8. Jake

    Jake Neuling

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Mal eine Frage an die Cracks hier unter euch (Cracks im Sinne von "Leute, die sich mit etwas auskennen"). Ich habe jetzt endlich einen MV-Decoder (Macro 2000) und habe beim Abspielen von auf Cinedom aufgenommenen Filmen trotzdem Streifen im Bild, besonders in großen farbigen Flächen. Dies tritt allerdings nur bei dem Recorder auf, auf dem ich die Filme aufgenommen habe (Akai, 5 Jahre alt). Bei meinem Panasonic (3 Jahre) sind die Streifen etwas schwächer, bei meinem Blaupunkt (14 Jahre) sind die Streifen nur noch zu erahnen, also fast ganz verschwunden. Woran liegt das und wie kann man solche Streifen vermeiden? durchein
    Die Frage gehört hier nicht unbedingt hin, ich weiß, aber der Thread ist gerade so schön weit oben… l&auml;c

    Danke im voraus
    JAKE
     
  9. Shodan

    Shodan Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103
    ...kauf dir einen ELRO decoder und die Streifen sind nicht mehr vorhanden.
    Qualität hat seinen Preis l&auml;c

    Gruß

    Shodan
     
  10. LarsH

    LarsH Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Deutschland
    Das mit der Hardware kann ich bestätigen. Der erste Macrovision-Decoder von mir hatte auch das ein oder andere mal Probleme. Der neuere (auch schon 4 Jahre alt winken ) macht nicht solche Dinge. Das Bild sieht eigentlich 1:1 aus, also man hätte es normal aufgenommen.

    Nochmal zu PREMIERE SELECT: wenn dort Filme zeitnah zur Videothek ausgestrahlt werden und dieselben groben Features wie eine DVD bieten würde wäre das doch genial (DD5.1+16:9+OT). Ich weiss nur, dass Buena Vista das kleinste Fenster hatte, zumindest zwischen Videoauswertung und PPV. Wenn die Filmstudios bei PREMIERE einsteigen würden, dann wäre das doch kein Problem...würde mich übrigens auch wieder bewegen einen Film im PPV zu bestellen... winken
     

Diese Seite empfehlen