1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filme auf DVD brennen mit M740AV und USB-Platte?

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von pada, 21. August 2005.

  1. pada

    pada Neuling

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    15
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Opentel ODT 4200 PVR
    Anzeige
    Hallo zusammen. Das Siemens Gigaset M740AV legt .fmpg, .mpg, .midx und .idx Dateien an. Ich habe im PDF "File Formats" nachgelesen, wie die Dateien aufgebaut sind, aber keinen Hinweis gefunden, wie diese komfortabel weiterverarbeitet werden können. Ziel ist, diverse Filme auf DVD zu brennen, z.B. mit Hilfe von Nero. Gibt es ein Tool, das die Dateien zu einem MPEG zusammensetz o.Ä.? Es sollte möglichst einfach zu handhaben sein.

    Hat jemend von euch nützliche Tips? Danke schön.

    Grüße, pada
     
  2. Boke

    Boke Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    62
    AW: Filme auf DVD brennen mit M740AV und USB-Platte?

    Guckst Du

    hier
     
  3. bernd1234567

    bernd1234567 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Filme auf DVD brennen mit M740AV und USB-Platte?

    Hi,

    wie lange baucht man ca. um einen 90-minütigen Mitschnitt in guter Qualität (MPEGII) ohne Schnickschnack (Kapitel etc.) auf eine DVD zu bannen?

    Gruss,
    Bernd
     
  4. 1701D

    1701D Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    AW: Filme auf DVD brennen mit M740AV und USB-Platte?

    Erstmal: Die Quali ist immer Input = Output.
    Was die Dauer angeht: Kommt darauf an ;) Erstens: Wieviel Aufwand willst Du betreiben? (Menues, Werbung rausschneiden etc...) Zweitens: Wie schnell ist Dein Rechner?.

    Im einfachsten Fall liegt meine Arbeitszeit bei ca. 5 Minuten.
    Cridmanager starten => Knopf drücken,
    GFD starten => Drag&Drop, Knopf drücken,
    Nero starten => Drag&Drop, Knopf drücken.

    Der Rechner ist bei mir alles in allem aber > 60 Minuten unterwegs.

    Normalerweise betreibe ich diesen Aufwand aber nicht. Auf DVD werden nur bestimmte Filme & Serien gebannt. Dann mache ich mir aber auch die Mühe die Werbung rauszuschneiden und richtige Menues zu erstellen. Sonst wäre es ja das selbe wie auf einem ollen VHS Rekorder.

    Gruss Klaus
     
  5. bernd1234567

    bernd1234567 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Filme auf DVD brennen mit M740AV und USB-Platte?

    Ok, danke.

    Ich möchte möglichst wenig Aufwand betreiben, deshalb überlege ich mir, ob ich vielleicht einen einfachen DVB-t Receiver (ohne HD) mit einem DVD-Recorder (mit HD) kombiniere. Dabei hätte ich dann auch noch die Option des zusätzlichen Empfangs über Kabel (und damit bei manchen Sendern auch VPS). So etwas wird's wahrscheinlich werden...

    Gruss,
    Bernd
     
  6. ribba

    ribba Senior Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    154
  7. bernd1234567

    bernd1234567 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Filme auf DVD brennen mit M740AV und USB-Platte?

    dvd-brenner und kabeltauglich wäre das i-tüpfelchen. trotzdem danke für den link.

    Gruss
    bernd
     

Diese Seite empfehlen