1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filme als DVD in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von electrohunter, 29. März 2006.

  1. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    Anzeige
    Mich würde interessieren, warum DVDs die bei uns veröffentlicht werden, sehr oft die Original Title haben bzw. manchmal englische Tonspuren haben, an Stellen, die es wohl in der deutschen Fassung so nicht gab.

    Ich habe mir das Original von "Die Zeitmaschine" aus den 60ern gekauft. Wenn der im Fernsehen kommt, steht auch die Zeitmaschine da, aber im Film der DVD kommt The Time Machine. Auf dem Cover wiederum ist alles deutsch. Ist das ein zu großer Aufwand alles in deutsch zu bringen?

    Auch die englischen Passagen müssen nicht sein. Da habe ich einen John Wayne Film, der im deutschen Fernsehen z.B. immer 118 min lief. Die DVD ist 124 min, also 6 Minuten ingesammt länger und diese 6 Minuten sind dann in englisch, dass hätte man dann auch ganz weg lassen können, stört nur wie ich finde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2006
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.837
    Ort:
    Ostzone
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    Vorstellbar dass man dem nicht englischkundigen Zuschauer im TV einen anderen Vorspann präsentiert. Da steht dann eben nicht "The Time Machine" sondern "Die Zeitmaschine". Auf der DVD ist dann halt das original Filmmaster mit dem engl. Vorspann aber der dt. Synchro drauf.

    Der zweite Punkt...ja, es kommt öfter vor, dass zusätzliche Filmsequenzen in der DVD Fassung eingefügt werden. Das die aber unsynchronisiert sind, hab ich noch nicht gehabt. Mir fällt jetzt "Star Trek VI" ein, wo auch zusätzliches Material dabei ist und das ist auch deutsch synchronisiert, nur nicht mit den Originalsprechern, weil die verstorben sind. Aber man hat sehr ähnlich klingende Sprecher genommen, so dass es nicht wirklich auffällt.
     
  3. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    klick
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2006
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    Bei "Dune - Der Wüstenplanet" sind auch unsyncronisierte Teile drauf und das sind ca. 45min.

    Gruß Gorcon
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    Immerhin bieten DVDs auch die Möglichkeit durch seamless branching zwischen verschiedenen Versionen zu wählen, so kann ich bei meiner Alien DVD zwischen Kino-Version und Director's Cut auswählen. Auf der DVD sind dann nicht zwei komplett unterschiedliche Versionen des Films gespeichert, die identischen Bereiche des Films sind nur einmal auf der DVD, somit ist eine sehr gute Qualität gegeben.
    Meiner Meinung nach ist das die eleganteste Lösung, so kann jeder die Version schauen die ihm persönlich lieber ist.

    Gruß
    emtewe
     
  6. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    Mad Mission...auch mit 2 englischen Szenen...

    tja seemless ist (leider) viel zu wenig im Einsatz, da hätte man manche SE oder DC Version auf eine Scheibe packen können...aber die wollen ja auch noch Geld verdienen, und so kaufen manche eben 2 mal...
     
  7. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    :D
     
  8. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    Ja, aber wenn man sich schon die Mühe macht, eine DVD mit deutschem Cover und eventuell deutschem Menü zu erstellen, dann kann man doch die letzte Hürde auch noch nehmen und den deutschen Titel nehmen.

    Die Zeitmaschine = The Time Machine ist vielleicht noch verständlich, aber Gesprengte Kette = The Greate Escape muss auch nicht jeder verstehen. Klar, wenn man die DVD kauft, dann weiß man auch was drin ist, aber ich verstehe es halt nicht, warum man sich die kleine Mühe nicht macht, wenn es überhaupt eine Mühe ist, denn das Matrial ist ja da, sonst könnte man es ja nicht im Fernsehen sehen.

    Noch krasser ist es doch bei Filmen die bei uns in Deutschland ganz anders heißen. Louis de Funès Filme z.B. heißen in deutschland sehr oft anders oder kamen sogar mal mit 2 verschiedenen Namen ins Kino.

    Ich habe einen bestimmten Film von Funès gesucht, bis ich gemerkt habe, der Film heißt als DVD anders, wie er damals in die Kinos kam und im Original heißt er noch mal anders.

    Die deutschen synchronstimmen sind fast immer genial, gerade bei Funès macht die Stimme viel aus. Da gibt es 3 Teile von Fantomas, leider kann ich den 2. Teil nicht ansehen, weil Funès da eine andere Stimme hat. Mich stört das unheimlich. So ist das bei John Wayne auch, die meisten Filme haben die gleich Stimme, aber 2-3 Filme kann ich mir deshalb nicht anschauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2006
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    Das ist manchmal nicht so einfach. Du meinst sicherlich das Eröffnungsbild auf der DVD, in der noch der Originaltitel zu sehen ist. Solche aufwändig erstellten Grafiken lassen sich nicht so einfach "übersetzen". Dazu müsste man an das Originalbild kommen, was aber oft nicht so einfach ist. Das vorhandene Bild zu retuschieren, ist erst Recht keine Lösung.

    Die Problematik mit der Synchronisation ist wiederum ein Fall für sich. Da muss der Verleih entscheiden, ob man dem deutschen Publikum eben die zusätzlichen Szenen vorenthält und weglässt, ob man sie ebenfalls sehr aufwändig nachsynchronisieren lässt oder ob man den einfachsten Weg geht und sie im Original drin lässt.

    Ich würde mir auch wünschen, wenn man dann eine Fassung auf der DVD wählen könnte, in der sie einfach übersprungen werden.

    Eine Nachsynchronisation ist in vielen Fällen schlicht unmöglich, da die deutschen Synchronsprecher z.T. nicht mehr arbeiten oder gar schon tot sind. Und selbst wenn man es schaffen sollte, sie alle beisammen zu trommeln, um ein paar Minuten nachzusynchronsisieren, würde es immernoch ein Flickwerk bleiben, da sich die Stimmen der meisten Menschen mit den Jahren verändert. Das hat man z.B. sehr gut an den Folgen von "Die Zwei" gesehen, die in Deutschland damals vom ZDF nicht gezeigt wurden, von Kabel 1 dann aber nachträglich noch synchronisiert wurden. Man hat zwar die Originalsprecher dafür verpflichten können, trotzdem klangen Brad und Danny, als hätten sie 'nen dicken Frosch im Hals ;)

    Dass in laufenden Produktionen manchmal andere Sprecher eingesetzt werden, hat oft einfach personelle Gründe. So viele Sprecher gibt's in Deutschland nun auch wieder nicht. Daher kommt es durchaus vor, dass sich zwei Produktionen überschneiden und ein Sprecher daher keine Zeit hat, den anderen Film ebenfalls zu sprechen.
    Manchmal passiert es auch, dass zwei Schauspieler, die in Deutschland von demselben Sprecher synchronisiert werden, im selben Film mitspielen. Was würde denn passieren, wenn John Cusack und Edward Norton in einem Fim aufeinander treffen? ;)

    Tja, und manchmal stirbt eben auch einfach ein Sprecher vor dem Schauspieler. Dagegen ist man machtlos. Prominentester Fall ist ja Klaus Schwarzkopf, der jahrelang Peter Falk alias Inspector Columbo seine Stimme lieh, oder Gert Günther Hoffmann, der u.a. Sean Connery synchronisierte, oder der in den 80ern sehr gefragte Ulrich Gressieker, der eigentlich die erste Wahl war für alle "coolen Typen" (z.B. Joe Penny in "Trio mit vier Fäusten").

    Gag
     
  10. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: Filme als DVD in Deutschland

    Das meine ich doch, bestes Beispiel Die Zeitmaschine, wenn es im Fernsehen läuft, steht auch Die Zeitmaschine, auf der deutschen DVD ist aber The Tome Machine! also ist doch das Material da, wieso nimmt man das nicht?

    Ich fand ja Columbo eigentlich gut, dann habe ich es irgendwie angefangen zu schauen und war über die Stimmen einfach nur entsetzt, dann ist mir aufgefallen das es wohl sehr viele verschiedene Stimmen sind, dann habe ich es aufgegeben, denn 1. passten die Stimmen nicht und 2. jedesmal eine andere Stimme nervte auch noch.

    Wenn ein Film aus dem jahr 1948 als DVD raus kommt, dann ist es ja jedem klar, dass man die originale Stimme nicht mehr bekommen kann, weil der Sprecher wohl eher tod ist, aber dann soll man doch einfach die ein paar Minuten weg lassen, im Fernsehen sind sie auch nie gezeigt worden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2006

Diese Seite empfehlen