1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von NexusOne, 3. August 2011.

  1. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo!

    Ich bin zur Zeit auf der Suche, gewünschtes Filmmaterial optimal zu archivieren. Mit Hilfe des Ausschlussverfahrens habe ich nun versucht, mich einer Lösung zu nähern. Möglichkeit eins ist einfach fernzusehen, nur hat das den Nachteil, dass man sich nach dem Programm richten muss und vieles verpasst. Werbung stört den Genuss auch. Möglichkeit zwei ist, dass man sich einen Technisat HD K2 zulegt, damit die Möglichkeit besteht, Filme aufzunehmen und zeitlich unabhängig anzusehen. Da dann die Festplatte bald voll ist, kann man nur sehr begrenzt archivieren. Diese Möglichkeit ist besser, aber auch nicht ideal. Möglichkeit drei ist einfach immer DVDs und BDs zu kaufen. Das weckt zwar den Sammlerinstinkt, geht aber bald in 4-stelligen Bereich, wenn man des öfteren sich neue Medien genehmigt. Eine Kombination von 2. und 3. Möglichkeit ist auch gut, allerdings kann ich eben mit dem Technisat nicht archivieren, obwohl ich dies gerne machen würde. Die 4. Möglichkeit ist die, einen Receiver zu kaufen, dessen Speicherplatz beliebig mit externen Festplatten erweiterbar ist und die Daten auf diesen Festplatten auch abspielen kann. Somit wäre es viel leichter möglich, langfristig zu archivieren. Sky ist für mich keine Alternative, da das Programm sich dauernd wiederholt, ich nicht fix gebunden sein will und teilweise geschnittene Fassungen laufen. Nun zu meinen Fragen:

    Was haltet ihr von dieser Idee? Meine bisherigen Vor- und Nachteile sind:

    + billiger
    + platzssparender
    - Sammelleidenschaft geht etwas verloren
    - Qualität (wahrscheinlich) schlechter aufgrund der Kompression
    - Werbung lässt sich nicht perfekt rausschneiden

    Da gewisse Filme nie uncut laufen, muss man die sowieso kaufen. Aber für Mainstreamstreifen, wie "Mr. Deeds" oder "Der Babynator" reicht doch eine Aufnahme, da man solche Filme nicht unbedingt sofort kaufen muss. Ein paar DVDs muss man also kaufen. Aber was ist nun besser:
    Nur sammeln oder etwas sammeln und mit dem Recorder archivieren? Ist der Technisat Digit (oder Digicorder) das beste Gerät oder gibt es ganz gute gleichwertige Receiver, die ebenso aufnehmen und von der externen FP abspielen können? Ist die Archievierung sehr zeitaufwändig und das Schneiden der Werbung oder nicht? Und dauert es lange, auch mal eine Sendung auf DVD zu brennen? Wie seht ihr den Qualitätsunterschied zwischen DVD und Free-TV? Ich würde mich freuen, von euch zu hören.

    Lg
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Das beste ist ein nicht zertifizierter Receiver mit externer Festplatte. ( Kein CI+ Gerät)
    Ist die Festplatte voll einfach eine andere ran.
    Schneiden am PC mit entsprechenden Programmen kein Problem.

    Der Technisat ist dafür eher nicht geeignet.
     
  3. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.593
    Zustimmungen:
    5.084
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Ich empfehle trotz CI+ den Topfield CRP-2401CI+. Der hat eine interne 1-TB-Festplatte und 3 USB-Anschlüsse für externe Festplatten, außerdem einen schnellen 100-MBit-LAN-Anschluß (die Nettodatenrate beträgt um 11 MByte/s). Das Schneiden von Aufnahmen geht relativ komfortabel direkt am Gerät (allerdings fehlt eine Einzelbildschaltung).
     
  4. meckerle

    meckerle Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Panasonic TH-P50STW50
    Panasonic TX-P65VT20E,
    LG-LM 669S
    Dreambox 8000 für SAT
    VU+ DUO2 für Sky + UM
    Sky + Receiver für UM
    Philips BDP 7600/12
    HK AVR 630,
    Canton RC-A, CM 500, Ergo F,
    Elac EL-121,
    AR Helios W30A, Sherwood RNC-500, Philips Prestigo SRT 9230,
    Bayer DT880
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Edision Argus Vip 2 mit alternativer Software und externe Festplatte. Oder, die Dreambox.
     
  5. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Eine relativ schwierige Entscheidung. DVDs sammeln vs. aufnehmen und archivieren. Es hat beides seine Reize. Ist der TwinTuner von Topfield, Edision, der Dreambox oder Technisat am empfehlenswertesten oder nehmen die sich alle nicht viel?
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.631
    Zustimmungen:
    3.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Topfield und einige Technisats sind eher weniger geeignet sofern man auch verschlüsselte Sender aufnehmen und archivieren will.
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.593
    Zustimmungen:
    5.084
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Warum? Der Topfield kann nachträglich entschlüsseln und der TechniSat entschlüsselt zuverlässig bei der Aufnahme. Bei mehr als einer verschlüsselten Aufnahme gleichzeitig ist dann der Topfield im Vorteil, da dieser bis zum übernächsten Schlüsselwechsel (also i. d. R. ein paar Tage lang) diese der Reihe nach entschlüsseln und dabei dann auch so speichern kann. Das läßt sich sogar vollautomatisch einrichten.

    Das einzige Problem wäre, wenn der Kabelanbieter CI-Module im CI+-Schacht deaktivieren würde - dann würde in den neueren Modellen nur noch ein CI+-Modul funktionieren, welches die Aufnahmemöglichkeiten je nach Sender einschränken kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2011
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.336
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Die richtige Erkenntnis, Gängeltechnik ist für freie / restriktionsfreie Aufzeichnungen
    und den Media-Transfer auf den PC schlecht geeignet!

    Zum CI+ Unstandard eine Zusammenfassung / Aufklärungsbericht:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/4894272-post72.html (Video anschauen *)
    => HDTV-Festplatten-TV-Geräte,Kabel- und Satellitenreceiver ohne CI plus/HD+ Spezifikation :D

    Für DVB-C Twin-Receiver dann folgende Empfehlungen (für SAT grössere Auswahl):
    D02 / V23 Karte, EDISION VIP2 => http://forum.digitalfernsehen.de/for...3-post472.html :)
    Einen freien Linux Kabel-Receiver (alle ohne die CI+ Gängelspezifikation):D:
    Octagon SF-1028P HD Noblence 2x DVB-C Twin PVR
    https://www.satplace.de/Vizyon+Revolution+8000+HD+Kabel+PVR+.htm
    Günstig | AzBox Premium Plus Twin 2x DVB-C HDTV Kabel Linux WLAN inkl. 500 GB HDD | Online Kaufen - Bestellen bei Online Shop SatKing.de
    Ab September 2011 soll der VU+ Ultimo verfügbar sein, mit wechselbaren Tuner-Modulen :cool:!

    Wer kein eingeschränktes Budget hat:
    DreamBox 8000 (der beste LINUX Receiver), eine ReelBox Avantegarde II,
    oder MacroSystem DVC 1500 und DVC 3000 mit genormten CI 1.1: DVC3000 - MacroSystem

    Discone ;)

    * YouTube - CI-Plus -- Das trojanische Pferd im Wohnzimmer *
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2011
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.631
    Zustimmungen:
    3.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Darauf kann man sich aber keinesfalls verlassen.
    Es ist viel einfacher gleich unverschlüsselt aufzunehmen dann hat man nicht wie manche hier das sich die Aufnahmen nicht mehr entschlüsseln können.
     
  10. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.593
    Zustimmungen:
    5.084
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Filmarchivierung mittels DVD-C-Festplattenreceiver

    Alles Geräte, die nur Probleme bereiten (siehe entsprechende Bereiche hier im Forum). Allenfalls die DreamBox scheint halbwegs stabil zu laufen.
     

Diese Seite empfehlen