1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Festplattenverschlüsselung mit BitLocker

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von FlorianH, 22. Juli 2016.

  1. FlorianH

    FlorianH Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Ich habe eine Frage zur Festplatten-Verschlüsselung. Ich nutze bei der Arbeit einen Computer mit Windows 7 Enterprise, bei dem BitLocker integriert ist. Ich würde nun dasselbe auch gerne für meinen Heimcomputer haben. Allerdings ist dort im Moment nur Windows 10 Home installiert.

    Nun zwei Fragen:

    - Ich weiss, dass BitLocker in der Professional-Version von Windows 10 enthalten ist. Wie bekomme ich denn diese am Günstigsten? Wenn ich ein OEM-Paket kaufe, das es schon ab 40 Euro gibt, ist das dann gleichwertig mit der Version, die ich direkt bei Microsoft bekomme, die aber um die 200 Euro kostet?

    - Gibt es eine ähnlich einfach zu bedienende Software wie BitLocker, die man als Alternative einsetzen könnte?

    Danke vorab für eure Tipps!
     
  2. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.687
    Zustimmungen:
    3.610
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Der Unterschied bei einen SB/OEM Paket ist, das der Support durch den Verkäufer erfolgt, nicht durch Microsoft.
    Außerdem ist die Verpackung trivialer, bekommt man nur ein Pappe Pack mit CD und Key,
    bei MS bekommt man eine schöne Box, mit Kurzanleitung Keykarte und USB Stick.
     
  3. FlorianH

    FlorianH Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das heisst aber im Prinzip keinen Grund, wie in diesem Fall, 160 Euro mehr auszugeben für im Prinzip dieselbe Leistung bei einem Betriebssystem. Oder übersehe ich da was?
     
  4. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.687
    Zustimmungen:
    3.610
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    nein. Allerdings sollte dann wirklich auch eine DVD und Key bei sein, nicht nur eine Downloadversion, wo du nur den Key per Mail bekommst.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.972
    Zustimmungen:
    3.910
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Naja dafür würde ich dann aber keine 160€ bezahlen! Eine Lizenz als E_Mail reicht doch vollkommen aus und eine Downloadversion des OS ist immer besser wie eine Original DVD (die dann auch noch veraltet ist).
     
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.687
    Zustimmungen:
    3.610
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Mir ging es vor allen darum, das es auch eine lizenzierte Nummer ist, und bei Key Only Versionen..da wäre ich mir nicht so sicher.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.972
    Zustimmungen:
    3.910
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Habe damit noch kein Problem gehabt. Windows wird da immer als Original erkannt.
     
  8. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.292
    Zustimmungen:
    2.057
    Punkte für Erfolge:
    163
    Naja Win 7 Pro Keys gibt schon so ab 13 Eus bis etwas über 20.
    Einfach sich so einen besorgen und dann in deinem Win10 Home upgraden auf Pro.
    Einstellungen/Update und Sicherheit/Aktivierung/Product Key ändern.

    Wir da dein Produktkey den du erworben hast nicht gleich genommen, dann musst du einen Zwischenschritt mit einem "generischen Key" gehen. https://support.microsoft.com/de-de/help/12384/windows-10-upgrading-home-to-pro
    Dann lädt der zusätzlich erforderliches Zeug (also online während dessen sein), macht zwei Reboots und danach musst du noch mal, dann mit deinem erworbenen Key, jenes aktivieren.

    Genau so hatte ich es mit einem Win7 Pro Key erfolgreich gemacht.
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.311
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Im Fall von Windows 7 stimmt das nicht. MS hat seine Windows 7 DVDs und ISO-Dateien bereits seit dem Erscheinen von Service Pack 1 nicht mehr aktualisiert.
    Man muss also immer noch eine ganze Menge an Patches nachinstallieren bei einer Neuinstallation von Windows 7.

    Wobei das allerdings nicht immer klar ist ob diese wirklich aus legalen Quellen stammen. Oft werden Keys aus Volumenlizenzen verkauft welche eigentlich nicht einzeln an verschiedene Kunden weiterverkauft werden dürfen.
    Aber solange MS keine rechtlichen Schritte dagegen unternimmt dürfte das funktionieren. Es kann allerdings auch passieren dass MS sagt dass der Key bereits zu oft aktiviert wurde... wenn die Online-Aktivierung scheitert u. man versucht Windows per Telefonanruf aktivieren zu lassen.
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.311
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Brauchst du zuhause auf deinem privaten Rechner unbedingt BitLocker? Es gibt doch einige völlig kostenlose Alternativen dazu (als Festplattenverschlüsselung), z.B. Veracrypt, als Nachfolger von Truecrypt.
     

Diese Seite empfehlen