1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Festplattenrecorder Kabel mit Untertitelaufnahme

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von flori73, 14. August 2016.

  1. flori73

    flori73 Junior Member

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    Ich suche einen Festplattenrecorder mit Twin Aufnahmemöglichkeit. Dabei sollen alle Filme die Untertitel besitzen (Egal ob VT 150, 777, 149 oder DVB Untertitel) aufgezeichnet werden.
    Ausserdem soll die Sendung vollständig aufgezeichnet werden - auch wenn sie sich verschiebt. (gibt es VPS eigentlich noch ?).

    Bisher habe ich mir den Technisat TechniCorder ISIO STC und den Panasonic DMR-BCT850 angesehen aber villeicht habt ihr ja einen Tipp für mich :) Schön wäre es, wenn man die Filme auch archivieren könnte (zb auf NAS).

    Freu mich auf Tipps von Euch :)

    Grüße
    Flori
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.181
    Zustimmungen:
    3.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nur bei den ÖR.
     
  3. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    Mittleweile läuft das über EPG. Wenn du eine Sendung nach EPG aufzeichnest und das Gerät das auch als Sendung einprogrammiert und nicht einfach die Zeiten aus dem EPG abschreibt, kann ein Gerät geänderte Zeiten im EPG erkennen. Dafür muss entweder der digitale VPS Nachfolger von Sender und Gerät unterstützt werden oder der Sender wenigstens die EPG Daten aktuell halten. Außerhalb der ÖR, viel Glück damit.

    Zu den Untertiteln, ein Receiver müsste ein bisschen das Rad neu erfinden, wenn er die Untertitel und Teletext nicht aufzeichnen will. Es ist einfacher, einfach alles abzuspeichern. Was natürlich diverse Hersteller nicht daran hindert, trotzdem eine Extrawurst beim Aufnahmeformat zu fahren. Und irgendwo war noch ein Fred zu einem TV, der selbst aufgenommene Untertitel nur abspielen konnte, solange sich die Aufnahmen auf der internen Platte befanden. Seltsame Sache. Aber die UT waren noch vorhanden, der Player im Gerät hat die nur ignoriert.

    Moderne Receiver können so viel, ich beneide dich nicht. Qual der Wahl. Twin schränkt es etwas ein. Ich hab da einen PC am werkeln, die Software dafür kann anhand von Schlüsselworten im EPG autoamtisch aufzeichne. Aber sogar das müsste sich auf diversen Receivern mitterweile finden lassen. NAS sowieso.
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.412
    Zustimmungen:
    4.877
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Es gibt kein Gerät, daß einfach alles abspeichert. In dem Stream eines Kanals/Transponders befinden sich i. d. R. nun mal mehrere Programme, die herausgefiltert werden müssen. Für das aufzunehmende Programm müssen alle zugehörigen Datenströme herausgefiltert werden, d. h. je mehr von einem Programm (Tonspuren, Teletext, UT, EPG) aufgezeichnet werden soll, desto aufwendiger wird es - nicht einfacher.
     
  5. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wie auch immer. Aber wenn das entsprechende Gerät in der Lage ist, Untertitel anzuzeigen und auch Teletext kann, wird der Hersteller wohl kaum für Aufnahmen eine zweite Funktion einbauen, die dann ausgerechnet das wegläßt, während die erste Funktion den ganzen gefilterten Transportstream dem Abspielmodul übergibt. Der Grund hierfür würde sich mir verschließen.

    Aber zu dem Thema, kennt denn irgendwer einen Receiver, der dvb-Untertitel kann, Aufnahmen erstellen kann, aber die dvb-Untertitel nicht mit aufzeichnet? (Wie schon erwähnt, ich kann mich an einen Fred erinnern, wo die Playsoft in einem Gerät die Untertitel nicht mehr erkannte, aber vorhanden waren sie trotzdem in der Aufnahme). Und falls ja, ist bekannt, was den Hersteller zu einem solch selten dämlichen Design bewogen hat?
     
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.412
    Zustimmungen:
    4.877
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Der Grund ist, daß es kein Abspielmodul gibt. ;)

    Der Demuxer verteilt die einzelnen Datenströme je nach Bedarf direkt an die einzelnen Komponenten (Video, Audio, Teletext, usw.). Zusätzlich stellt der Chip unabhängig davon ausgewählte Datenströme für die Aufnahme bereit. Und es kann durchaus sinnvoll sein, nicht alles aufzuzeichnen, um die Bandbreite (den benötigten Speicherplatz) gering zu halten. So zeichnen z. B. Enigma2-Receiver die EPG-Daten nicht auf während einige Geräte von Topfield das machen. Zudem limitiert auch die Hardware die maximale Anzahl der parallelen Datenströme. Es gibt also sogar mehrere Gründe, warum Aufnahmen anders sind als eine Live-Wiedergabe.

    Und da der kombinierte Datenstrom einer Aufnahme bei der Wiedergabe einen anderen Weg nimmt als der Transportstream des Tuners, ist es auch leicht vorstellbar, daß dabei nicht alle Funktionen unterstützt werden.
     
  7. flori73

    flori73 Junior Member

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke für Eure Info. Technisat bietet ja seit min 30 Jahren die Untertitelaufzeichnung von DVB-Untertitel und der div.VT - Untertitel Seiten.
    Div. TVs nehmen auch per USB Recording den Stream auf, nur meiner verschludert die UT - d.h. werden zu schnell ein und ausgeblendet bzw. wenn sich die TV Zeit verschiebt, dann merkt er nix davon. :-(

    Ich habe noch einen läteren Technisat Receiver, der zwar gut läuft aber mit einige Privaten Programmen probleme macht (Sat 1 wird nicht anzeigt).
    Das gerät ist bestimmt schon 10 Jahre alt, davor hatte ich eine Bastellinuxlösung und sogar einen Humax Receiver. Die konnten Analoge TV Programme aufgeichnen (ob die UT im Bild fest verankert sind oder nicht, ist mir egal)
     
  8. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dann würde so ein Gerät ja bei Timeshift plötzlich keine Untertitel mehr können. Oder da müsste eine dritte Art des Demuxen stattfinden, um für Timeshift alles aufzuzeichnen.

    Und wenn es keinen Teil im Gerät gibt, was abspielen kann, wie gibt es dann Aufnahmen wieder?

    Ich bezweifle ernsthaft, dass bei einem HD Receiver die Anzahl der Datenströme einer Rolle spielt. Und die Untertitelspur ist nunmal Bestandteil der Sendung. Warum sollte die ausgefiltert werden. Bandbreitenmäßig ist das gar nichts im Vergleich zu Audioströmen und überhaupt gar nichts im Vergleich zu Video. EPG ist kein Teil der Sendung.

    Ich kann mir vorstellen, dass es Geräte gibt, die selber kein Videotext können und es mindestens so aussieht, als ob sie das nicht mit aufzeichnen. Aber wenn der Hersteller anfängt, selbst zu entscheiden, Datenströme wegzulassen, könnte er genauso gut nur einen Audiostrom aufzeichnen.
     
  9. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das gibts bei digital nimmer. "Aufnahme" ist trivial. Der Receiver braucht nur einfach alles was zu einem Kanal gehört auf Platte schreiben, dafür muss er nichtmal wissen, was Untertitel sind.

    Aber an deinem TV siehst ja, dass das weit größere Problem ist, die Untertitel vernünftig darzustellen.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.181
    Zustimmungen:
    3.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Dann hast Du schon lagne kein arte mehr geschaut. da kommt das leider recht oft vor.
     

Diese Seite empfehlen