1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Festplattenreceiver oder DVD-Recorder

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von torstenprae, 4. Oktober 2005.

  1. torstenprae

    torstenprae Neuling

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo allerseits! Versuche gerade meinen Humax PDR-9700 zu verkaufen, da er einfach viel zu laut ist...(spez. bei leiser Radiomusik). Nun stehe ich vor der Frage. Reicht denn eigentlich ein einfacher Premiere-Receiver aus und dazu ein DVD-Recorder mit Festplatte? Welche Nachteile oder Vorteile bringt das - im Gegensatz zu einem Festplattenreceiver? Und kennt jemand einen einfachen Premiere zugelassen Receiver der mir den Sendernamen anzeigt. Ich höre nämlich viel Radio und möchte dies ohne Fernseher tun...
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Festplattenreceiver oder DVD-Recorder

    Naja, der Vergleich hinkt natürlich. Ein Festplattenreceiver ist erstmal nur ein Receiver welcher das Program digital auf einer Festplatte speichern kann, bis diese dann voll ist. Ein DVD Recorder zeichnet Programme von einer analogen Programquelle (SCART Einagng oder terrestischer Empfang) entweder direkt auf DVD auf oder hat auch zusätzlich noch eine Festplatte als Zwischenspeicher. Der DVD Recorder digitalisert das Bild und den Ton neu, um ihn auf Platte/DVD zu speichern, also ein Qualitätsverlust und er zeichnet kein Dolby Digital auf. Der Receiver dagegen zeichnet den Original Datenstrom ohne zusätzliche Wandling mit Dolby Digital auf, also maximale Qualität. Nun gibt es auch nicht Premiere zertifizierte Receiver, die haben einen LAN oder USB Anschluss und so kann man die Daten der Platte auslesen, zum PC übertragen und dort dann eine DVD draus machen.
     
  3. kretsche

    kretsche Neuling

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    15
    AW: Festplattenreceiver oder DVD-Recorder

    Ich habe dazu auch noch eine Frage: es macht also durchaus Sinn, wenn man seine alte D-box 2 durch einen Sat-Receiver der Marke Humax iPDR 9800 oder 9700 ersetzt, obwohl man schon auch einen guten DVD-Rekorder mit Festplatte hat?
    Ist das nicht irgendwie "doppelt gemoppelt"?
     
  4. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Festplattenreceiver oder DVD-Recorder

    Sorry, aber ich verstehe den Sinn dieses Gedankengangs irgend wie nicht. Wenn es um temporäre Aufzeichung geht, dann ja, weil man ja nichts sichern kann.
     
  5. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.574
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Festplattenreceiver oder DVD-Recorder

    Mit Linux auf deiner DBox2 kannst du auf PC oder Festplatte direkt streamen!
    Schau mal ins DBox 2 Linux Forum!
     

Diese Seite empfehlen