1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ferritkerne: Effektivität und Wirkungsweise?!

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von mittelhessen, 30. September 2007.

  1. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Anzeige
    Immer wieder sieht man, dass höherwertige Kabel nahe beider Kabelenden mit Ferritkernen ummantelt sind. Insbesondere bei Antennenanschlusskabeln wird damit geworben, dass diese besonders für 100 Hz-Geräte geeignet seien. Auch bei VGA-Kabeln ist die Ferritummantelung wohl Standard. Bei Scart- und anderen Videokabeln dagegen findet man sowas selten.

    Mich würde mal interessieren, ob die Wirkung in jedem Fall erwiesen ist und gegen welche Art von Störungen ein Ferritkern helfen kann.

    Eine knappe Abhandlung habe ich hier bereits gefunden:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ferritkern#Ferritkern_als_Hochfrequenz-St.C3.B6rungsunterdr.C3.BCcker
     

Diese Seite empfehlen