1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fernsehlandschaft in den USA

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von suwofis, 21. Oktober 2011.

  1. suwofis

    suwofis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    da dieser Forenbereich meinem Thema am ehesten entspricht, habe ich mal hier gepostet. hoffe, dass ich nicht falsch bin.

    Aber zum Thema: Ich bräuchte Informationen über die US-Amerikanische Fernsehlandschaft. Also nicht, wie und ob man das in Deutschland empfangen kann, sondern einfach nur Infos, welche Sender bzw. Netzwerke es dort gibt und wer dahintersteht und welche Ziele bzw. Zielgruppen jeweils erreicht werden sollen.
    Weiss jemand vielleicht einige gute Seiten wo man da was drüber erfährt? Bin um jede Antwort dankbar.

    Viele Grüße
    suwo
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    Wikipedia

    das ist mir jetzt zu aufwendig, mit 1x1 zu beginnen. Detailfragen beantworte ich gerne.
     
  3. KVLY

    KVLY Gold Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    Der TV-Markt in den USA ist etwas zu komplex, um ihn in einem Foren-Beitrag mal schnell ab zu handeln. Lies dich am besten selber erstmal ein bisschen ein. So wie du fragst kann man nicht unbedingt einfach darauf antworten. Falls du dann weitere, konkretere Fragen hast, dann kannst du hier ja nochmal fragen.

    Ein guter Startpunkt wäre zum Beispiel das hier: List of United States over-the-air television networks - Wikipedia, the free encyclopedia
    Da bekommst du denke ich schon mal einen guten Einblick, was es so gibt. Unten sind noch andere interessante Wikipedia-Einträge verlinkt.

    Falls du dann noch tiefer in die einzelnen TV-Märkte rein möchtest ist Digital Syndicate Network - Top 100 U.S. Television Markets denke ich ein guter Startpunkt.
     
  4. deepy

    deepy Platin Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2001
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    19,2 Skybox, FireTV 1Gen, Chromecast Audio
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    ja wikipedia ist eine gute anlaufstelle.

    Network

    der artikel erklärt dir grundlegendes zum Thema.
     
  5. suwofis

    suwofis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    danke euch dreien. genau so etwas habe ich gesucht. hier hab ich schonmal vieles auf einen blick und kann zu verschiedenen dingen von dieser basis aus noch genaueres finden.

    vielen dank nochmals für die schnellen antworten.
     
  6. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.693
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    Das Thema ist tatsächlich so komplex, dass man darüber ein ganzes Buch schreiben könnte. Ich will aber auch mal ein paar Schlagworte nennen, die dir bei deinen Recherchen helfen könnten. Wenn du dann zu einzelnen Themenblocks noch weitere Fragen hast, kannst du hier jederzeit gerne fragen.

    Networks --> Local Affiliates
    (z.B. NBC --> WNBC4 in New York)

    Standard Cable Channels
    (CNN, TNT, MTV, SyFy)

    Premium Channels
    (HBO, Showtime)

    Plattformbetreiber
    (D.I.S.H., DirecTV, Cable Provider wie z.B. Time Warner Cable)

    Nicht kommerzielles Fernsehen - das PBS Network (öffentlich-rechtlich) und CSPAN (privat - aber nicht kommerziell)

    Nielsen Ratings (Overnight Ratings, +7 Ratings etc.)

    Sweeps (November, February, May, July)

    Umgang mit den Zeitzonen

    ...

    das sind nur so ein paar Themen die mir spontan einfallen. Ich sollte glaub echt mal ein Buch darüber schreiben... ;)

    Greets
    Zodac
     
  7. suwofis

    suwofis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    ok vielen dank für deine antwort zunächst mal.
    also ich habe mich jetzt mal eingelesen und weiss jetzt dass NBC, CBS, ABC und später FOX die wichtigsten Netzwerke sind, die ihre Affiliates mit 3-4 Stunden programm täglich versorgen. Nicht ganz klar geworden ist mir jedoch, ob es auch irgendwo ein Hauptender gibt, der rund um die Uhr sendet (also wie in Deutschlan, wo halt RTL beispielsweise rund um die Uhr RTL Programm sendet) oder ob diese Hauptsender wirklich nur die Affiliates bedienen. Was mich auch interessieren würde ist, warum beispielsweise der Affiliate von CBS in New York WCBS2 heisst (gibt es auch WCBS3 beispielsweise?), der Affiliate in Chicago von CBS heisst jedoch WBBM2. was bedeuten diese Buchstaben? der erste scheint ja irgendwie die region zu bezeichnen...
    Desweiteren würde mich interessieren, wie es mit den Spartensendern ausschaut (also es gibt ja nicht nur das FOX Hauptprogramm, sondern auch Fox News, Fox Sports usw...).
    Der letzte Punkt wäre, was sich mit der Einführung von cable und Sateliten-Fernsehen geändert hat. Standard und Premium klingt ja jetzt nicht so nach Netzwerk, sondern eher wie Pay-TV, ebenso wie dies bei Dish-TV der Fall ist, das ja eine Plattform (in etwa vergleichbar mit Plattformen wie Sky) ist, soweit ich das vertsanden habe.
    Entschuldigung für den langen Roman, ich hoffe du kannst dich nochmal erbarmen:D
    Danke bis dahin schonmal.
    suwo
     
  8. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.693
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    Nein, einen Hauptsender wie du es nennst, gibt es in der Form nicht. Das wäre schon allein deshalb schwierig, weil die USA ja in bis zu sechs (der Hauptteil des Landes in vier) Zeitzonen unterteilt ist. Was beim Sender A in New York um 8pm läuft, würde in L.A. schon um 4pm nachmittags laufen.

    Es gibt zwar Cable-Sender die tatsächlich landesweit senden, das sind aber eher die weniger Großen. Die größeren Cable-Sender haben zumindest einen East und einen West-Feed, der sich dann jeweils an der dicht besiedelten Küstenregion orientiert.

    Jetzt zu den Sendernamen:
    Die Calling-Letters sind im Regelfall eine Abkürzung. Wie du schon richtig festgestellt hast, haben zumindest große Regionen häufig einen gemeinsamen ersten Buchstaben. In New York ist das z.B. das "W", in L.A. das "K". Die Zahl steht für den Kanal, auf dem der Sender früher analog gesendet hat. Im Fall von WNBC4 war das der VHF Kanal 4. Heute senden die Kanäle aber digital meist eher im UHF Band.

    Der Local Affiliate von "The CW" in New York heißt z.B. WPIX(11), was für "New York's Picture" steht. Der lokale FOX Affiliate in New Mexico (Santa Fe) heißt "KASA 2", wobei das KASA hier für das spanische Wort "Haus" bzw. "Heim" steht. Die Bedeutung der Calling-Letters kannst du am Besten bei Wikipedia nachschauen.

    Wenn du das mit den Networks und der Belieferung mit Programm verstanden hast, solltest du dich als nächstes mit dem Begriff der "Syndication" vertraut machen.

    Hierfür gilt dasselbe wie für die oben erwähnten Cable Programme. FOX News sendet afaik weltweit dasselbe - gibt die Startzeiten in ET (Eastern Time) an. Wie das bei FOX Sports ist, kann ich dir nicht sicher sagen. Bei SyFy oder TNT gibt es aber Eastern und Western Feeds, so dass die Serienpremieren in L.A. einige Stunden später laufen als in New York - dafür aber eben auch zur Primetime.

    Auf der Website von SyFy findet man dazu z.B. das hier:
    In den USA gibt es den Begriff des "PayTV" - wie man ihn in Deutschland benutzt - eigentlich nicht. Sobald du mehr als die Local Affiliates, die per ATSC (=digitale Terrestrik) in deiner Region senden, sehen willst, musst du zahlen - und zwar an einen Plattformbetreiber. Dabei hast du die Wahl zwischen Cable (sofern das im Haus anliegt) oder Satellite (hier gibts die beiden großen Anbieter DirecTV und D.I.S.H.). Innerhalb der Angebote der Cable und Satellite-Provider wird dann zwischen verschiedenen Paketen differenziert. Sender wie MTV, TNT, SyFy oder Discovery sind im Regelfall im Basic Cable bzw. Basic Angebot der SAT-Provider enthalten. Für Premium-Channels wie HBO oder Showtime muss man eben tiefer in die Tasche greifen.

    Greets
    Zodac
     
  9. KVLY

    KVLY Gold Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    Als Ergänzung mal noch:

    Wenn es in New York 8pm ist, dann ist es in Los Angeles 5pm. Die Startzeiten werden meistens mit "8/7c" angegeben. Dabei steht die 8 für die Eastern Time (ET) und die 7c für die Central Time (CT). Die Mountain Time (MT) wird meistens vernachlässigt und wie richtig gesagt laufen die Serien an der Westküste dann wieder um 8 Pacific Time (PT).

    Die Sportsender sind alle regional ausgerichtet und haben alle ihr eigenes Programm. So gibts es beispielsweise Fox Sports Southwest für die Region Dallas-Fort Worth oder MSG (Madison Square Garden) für die Region New York. Diese Sender beschäftigen sich in der Regel mit den Sportmannschaft aus der Region und zeigen deren Spiele und produzieren die Übertragungen, soweit ich weiß, auch selber. Für größere Ereignisse, wie Champions League oder auch College Football können sie sich an Rechten bedienen, die für alle Fox Sports zentral eingekauft werden.

    Andere Themensender, wie Speed, senden landesweit das gleiche Programm, allerdings oft mit ziemlich viel "Paid Programming".

    Ein weiterer interessanter Unterschied zwischen Europa und Nordamerika ist, dass SD drüben stets nur 4:3 ist! Wenn man 16:9 will, braucht man HD.
     
  10. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.693
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Fernsehlandschaft in den USA

    Ups, hast Recht. Hab mich verrechnet... ;)

    Greets
    Zodac
     

Diese Seite empfehlen