1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fernseher mit eingebautem DVBT-Tuner - welche Antenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Hendrik77, 23. Juli 2009.

  1. Hendrik77

    Hendrik77 Neuling

    Registriert seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    ich würde meinen Schlafzimmerfernseher (LG 32PG6000) gerne mit DVBT-Antenne betreiben. Ich habe mir im Saturn eine Stabantenne mit Verstärker gekauft, mit der ich allerdings manche Programme (u.a. ZDF, KIKA) nicht oder nur manchmal empfangen kann.

    Jetzt zu meiner Frage:
    kann ich mit einer anderen Zimmerantenne das Ergebnis verbessern? Falls ja, mit welcher?

    Achja, ich wohne im Süden von Köln und laut Übersichtskarte müsste ich eigentlich mit Zimmerantenne empfang haben.

    Ich weiß, das ist eine Anfängerfrage, ich beschäftige mich abe auch erst seit gestern mit dem Thema... :)
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Fernseher mit eingebautem DVBT-Tuner - welche Antenne?

    Verstärkerantennen benötigen eine Versorgungsspannung. Also mal im Menü des Fernsehers nachschauen, ob die Versorgungsspannung eingeschaltet ist, bzw. ein externes Netzteil verwenden.

    Darüber hinaus ist bei guter Versorgungslage eigentlich keine Verstärkerantenne nötig, sie kann sogar schaden, da der Verstärker durch starke Signale übersteuert werden kann, was zu Empfangsproblemen führt.

    Eine einfache, passive Stabantenne ist in vielen Stadtlagen mit Sendernähe zumeist die beste Wahl, evtl. auch als Selbstbauvariante (c't-Dipol, siehe Forensuche).

    Weiterhin muss man manchmal auch einen guten Standort für die Antenne suchen. Einfach hinstellen kann funktionieren, muss aber nicht. Jeder Fernseher bzw. DVB-T-Receiver hat daher irgendwo eine Anzeige für die Signalqualität. Man sucht nun einfach einen Antennenstandort, bei dem die Signalqualität ihr Maximum hat.
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.632
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fernseher mit eingebautem DVBT-Tuner - welche Antenne?

    Ich würde es auch erst mal mit einer Stabantenne ohne Verstärker (ca. 10-12 Euro) ausprobieren. Vielleicht kannst du sie im Saturn einfach umtauschen. Und die Antenne möglichst in Fensternähe aufstellen.
     
  4. Hendrik77

    Hendrik77 Neuling

    Registriert seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fernseher mit eingebautem DVBT-Tuner - welche Antenne?

    Ich habe jetzt die Anzeige für die Signalstärke bei meinem Fernseher gefunden.
    Bei allen Sendern normal bis gut, nur bei ZDF, 3Sat, KIKA schlecht bis garnicht. Komisch, oder?

    Werde heute Abend nochmal einen neuen Sendersuchlauf starten...
     
  5. Electronicus

    Electronicus Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    RX-UKW: Sony XDR-F1HD, FineArts T-9000-82/82/110 KHz, Grundig Satellit700 - 82/82/110KHz, MUSE M-90RS DSP. DAB: Grundig SC-890, Technisat DigitRadio 100, Philips AE9011, RTL-SDR, LIMA SDR.
    ANT.: 65-87: Bazooka Antenne eigenbau, 87,5-108: 5 Element (v), 87,5-108: 9 Element (h) eigenbau, DAB: VHF-5 Element (v) eigenbau.
    AFU 2m/70cm: Diamond X300. KW: Dipol 2x20m.
    AW: Fernseher mit eingebautem DVBT-Tuner - welche Antenne?


    -
    Hallo Hendrik77,
    es muss nicht immer mit einer Stabantenne in unmittelbarer Sichtweite zum Sender klappen, auch nicht wenn Zimmerantennen Empfang voraussagt wird.
    Ich selbst hab das schon sehr oft feststellen müssen, das eine Stabantenne vielfach nicht den erhofften Empfang bringt.
    Meine Empfehlung an dich wäre: versuche es mal mit dieser...
    [​IMG] Technisat Digitenne TT 1

    Kostet ca.15.- € und sollte bei Saturn auch zu kaufen sein.
    Drehe aber den Regler an der rechten Seite bitte nur max. auf 12Uhr (mitten Stellung) - damit du keine Übersteuerungen in den Tuner schickst.
    Das sollte eigentlich dein Problem beseitigen, vorausgesetzt du wohnst nicht im Keller... ;)
     
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Fernseher mit eingebautem DVBT-Tuner - welche Antenne?

    Die von Electronicus empfohlene Zimmerantenne nutzen wir auch seit Jahre erfolgreich..

    Dabei ist diese Preislich noch nicht mal die teuerste.
     

Diese Seite empfehlen