1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fernbedienung kaputt - App als Ersatz?

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von johannberg, 6. September 2016.

  1. johannberg

    johannberg Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    also bei mir ist jetzt nicht alles kaputt, aber eine Sache schon. Nämlich meine Fernbedienung vom TV ist einfach hopps gegangen. Ich hab mein TV noch gar nicht solange... Ist ein 40 Zoll Flat TV von Samsung UE40K5579 LED TV. Wollte bei "ich bin doch nicht blöd Markt" jetzt nochmal fragen wegen Ersatz.

    Aber zum Übergang könnte man doch auch erstmal Smartphone Apps, die quasi als Fernbedienung fungieren, nehmen oder? Welche sind da gut?
     
  2. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

  3. Franc-Hopkins

    Franc-Hopkins Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Servus,

    wozu denn überhaupt noch ne Fernbedienung? :D

    Einen guten Artikel mit vorgestellten Apps gibt’s auch noch hier sonst: So wird das Smartphone zur Fernbedienung:

    „Alles was man dafür braucht, ist eine der mittlerweile vielzähligen Fernbedienungs-Apps. Eine davon ist die My Tifi App. Diese ist speziell für Fernseher der Marke Samsung gedacht, deren Baujahr nach 2009 liegt. Die Steuerung des TVs funktioniert dabei über das WLAN Netz. My Tifi ist auch eine gute Möglichkeit, sich ohne Risiko mit Fernbedienungs-Apps vertraut zu machen, denn die Anwendung ist kostenlos erhältlich. Ebenfalls für Samsung Fernseher gedacht ist die App Roco. Hier muss man nichts missen, was man von seiner gewöhnlichen Fernbedienung gewohnt ist. Sogar eine Verknüpfung der Lieblingssender ist möglich. Zu beachten ist jedoch, dass Roco nur für Samsung Tvs für die Baujahre 2010 bis 2013 verfügbar ist.“

    Also: Für Samsung vor allem die Apps MyTifi (nach Baujahr 2009) oder Roco (Baujahr 2010 bis 2013).

    Smart Remote als „universell einsetzbare Smartphone-Fernbedienung“ – nehm ich auch manchmal gerne, wenn die Fernbedienung wieder im Nirvana verschwunden ist. Da ist immer schon der Lieblingssender bzw. die Lieblingssendung eingestellt :D

    Naja ansonsten sind Sony und LG auch aufgeführt.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.591
    Zustimmungen:
    3.784
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Weil man auf einem Smartphone nichts "blind" eintippen kann. Es fehlt einfach ein Druckpunkt.
     
    emtewe gefällt das.
  5. Franc-Hopkins

    Franc-Hopkins Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Stimmt! Ein wichtiger Punkt, um auch wirklich nichts zu verpassen :D
     
  6. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.724
    Zustimmungen:
    887
    Punkte für Erfolge:
    123
    Zitat von Franc-Hopkins: wozu denn überhaupt noch ne Fernbedienung?
    Das erkläre mir bitte einmal genauer, was du mit deiner Aussage meinst? Wofür brauchst du was für einen Druckpunkt?
    Ich kenne bei all meinen Geräten keine Funktion, wo eine Taste 5 Sekunden gehalten werden muss, damit eine bestimmte Funktion ausgelöst wird, statt einer anderen. Stichwort Doppelbelegung.
    Und selbst wenn es bei bestimmten Geräten so etwas gibt, so ist eine "Druckpunktfunktion" auch mit einer App darstellbar.
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ist doch einfach. Man sitzt im Dunklen und schaut fern, plötzlich klingelt das Telefon. Man greift zur Fernbedienung und drückt auf Pause oder Stumm, und hebt dann ab. Das geht nur mit einer Fernbedeinung mit haptischem Feedback, sprich mechanischen Tasten.
    Sonst muss man zuerst zum Handy greifen, dieses entsperren, die Fernbedienungsapp öffnen, die richtige Taste suchen, darauf drücken... Das dauert einfach länger und ist viel unbequemer.
    Ich frage mich ernsthaft wie man ein Smartphone als Ersatz für eine Fernbedienung ansehen kann?

    Vielleicht kommt demnächst Amazon Echo als Alternative ins Spiel, dann kann man Sprachkommandos nutzen.
     
    Volterra und Fliewatüüt gefällt das.
  8. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Doppelbelegung lang/kurz ist zum Beispiel bei Linux /Enigma Receivern sehr verbreitet.
     
  9. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.724
    Zustimmungen:
    887
    Punkte für Erfolge:
    123
    Danke für die Info.
    Ich sehe das weniger als Nutzer einer "Fernbedienungs-APP" als ein Problem. Kurz das Muster über das Smartphon gewischt und die App (die noch im Hintergrund läuft) kurz angeklickt und beispielsweise "Mute" gedrückt. Der gesamte Vorgang dauert nicht mehr als max. 5 Sekunden. Von daher kein wirklicher Negativaspekt.
    Hinzu kommt, im dunkeln kann man die Tasten der Fernbedienung kaum erkennen, die auf dem Smartphon schon.
    Dies stellt bei meiner Dreambox unter Benutzung der Fernbedienung über die App Dreamdroid kein Nachteil dar.
    Bedienung ist 1 zu 1 wie bei der klassischen Fernbedienung und hat zudem den Vorteil, dass ich die Box bedienen kann, auch wenn ich das Programm über den angeschlossenen Zweitfernseher im anderen Raum schaue, ohne Sichtkontakt Receiver zu haben.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es gibt halt gute und schlechte Fernbedienungen. Bei einer guten Fernbedienung kann man die Tasten fühlen. Bei der von meinem Receiver hat die "Vol+" einen kleinen tastbaren Punkt, liegt der Daumen auf der, ergibt sich der Rest automatisch. Richtig gute Fernbedienungen nehme ich blind in die Hand, und der Daumen liegt dann automatisch auf 2 unterscheidbaren Tasten, die eine ist für Pause, die andere für Stumm. Daneben liegen dann Lauter und Leiser, oder die Programmwahl, darunter das Menu und das Steuerkreuz usw...
    Eine gute Fernbedienung schaust du nur wenn sie neu ist ein paarmal an, später bedienst du sie blind.
    Meine schlechteste Fernbedienung ist die, meines Sony Bluray Players. Unten ist ein vollkommen symetrischer Block von 3x4 gleichen Tasten, um die Pausen Taste zu finden muss die zweite Reihe von unten den dritten von links drücken oder so, oder ich schaue drauf und suche das Symbol. Die wurde eindeutig von Idioten konstruiert! Ich hoffe die Kontrukteure sind inzwischen in Rente oder arbeitslos.
     
    rombus, Gorcon und RPSmusic gefällt das.

Diese Seite empfehlen