1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Feineinstellung einer Sat-Schüssel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von wolf-dieter, 13. September 2006.

  1. wolf-dieter

    wolf-dieter Neuling

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Beckum
    Anzeige
    Wie mir scheint, hat jeder, der einmal eine Schüssel aufgebaut und ausgerichtet hat, Probleme mit der Feinausrichtung.
    Somit ergibt sich die Frage, weshalb die Industrie noch
    nicht auf die Idee einer Feineinstellregulierung gekommen ist.
    Ich stelle mir darunter eine Flügelschraube vor, die an der
    Schüsselhalterung so befestiigt ist, dass durch ein Feingewinde
    nur minimalst justiert werden muss. Jedes Mikroskop verfügt
    über eine deratige Feinjustierung. Es muss an der Schüssel nicht
    gleich high precision/price sein sonderen eine einfache simple
    Lösung ist gefragt. Wo sind die Tüfler und Gedankenblitze dieses
    Forums, denen ich diese Frage stelle. Wer kam denn schon mal selber
    auf die Idee und hat es verwirklicht? Ein Bild hiervon wäre überfällig.
    Also, ran an die Sache. - Mir fiel auch mal ein, den TV an Niro-Segelseilen
    aufzuhängen, hat sich auch noch nicht durchgesetz.
    Gruss
    wolf-dieter
     
  2. UweMeinel

    UweMeinel Junior Member

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    141
    Technisches Equipment:
    Satman 850
    Unysat Quattro
    Axing SPU 58-03
    Technisat MF4-S's
    AW: Feineinstellung einer Sat-Schüssel

    Tja... :) das Problem ist bekannt, mir leider auch, Beispiel Elevation: eine Kleine Stellschraube an der die Halterung "aufkippt" wäre super.... Ähnlich bei der Drehung...

    Aber der Punkt ist halt: man macht es nur einmal (in der Regel) ... dann ist es zwar ein wenig fummelig, aber wenns passt dann passt es halt ;)

    Und meistens scheiterts nicht an der Mechanik der Schüsselhalterung, sondern an der fehlenden Messtechnik für die HF... war/ist jedenfalls bei mir so :(

    ...

    Uwe
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.547
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Feineinstellung einer Sat-Schüssel

    Bei meiner 125 cm Gibertini sind solche Schrauben vorhanden.
    Tja Qualität hat eben seinen Preis.:winken:
     
  4. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Feineinstellung einer Sat-Schüssel

    Weil Feinjustierung Frauentechnik ist. Richtige Männer regeln das mit einem gutgemeinten Faustschlag. Und, hast Du schon mal eine Frau auf dem Dach eine Schüssel einrichten sehen? Die stehen immer unten und 'halten die Leiter damit nichts passiert'.

    Wer nicht richtig zuschlagen kann, muß sich den Spiegel eben eine Nummer größer kaufen. Da braucht man nicht genau justieren.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.547
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Feineinstellung einer Sat-Schüssel

    Falsch, je größer des so genauer.
    Bei kleinen ist das nicht so schlimm weil der Öffnungswinkel größer ist.
    Beispiel Digidish.
     
  6. UweMeinel

    UweMeinel Junior Member

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    141
    Technisches Equipment:
    Satman 850
    Unysat Quattro
    Axing SPU 58-03
    Technisat MF4-S's
    AW: Feineinstellung einer Sat-Schüssel

    @Nelli....hmm, bei dem großen Blech wirds sonst auch langsam unhandlich *g* ...irgendwann gibts bestimmt auch mal ein Blech mit "Autoinstall" Taste... die dann mit Stellmotoren die Antenne automatisch ausrichtet :) (wie die kleinen Dom-Antennen für Busse z.B. die drehen wohl auch atomatisch nach ?.... manche jedenfalls :)

    Uwe

    PS: Hätt ich das mal vorher gewusst ^^ ..aber irgendwas ist ja immer... echt bissel enttäuschend das die Leute von Technisat sowas nicht dran haben.. (habe ne 85er von denen) ...das mit dem Drehen klappt ja noch ganz gut (Schraubzwinge am Mast wo das dann aufliegt) ...aber EL ist echt rumpopeln....
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2006
  7. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Feineinstellung einer Sat-Schüssel

    Hi,
    ich bin da mit wolf-dieter einer Meinug. Gerade die Feineinstellung durch drehen einer Stahl-Halterung am Alu-Mast ist nicht schön. Selbst wenn mans dann optimal hat, verzieht sich das ganze wider beim Festschrauben.
    Ich habe eine Gibertini mit Multifeed-Schiene, die Feinjustage mache ich durch verschieben des LNB. Klappt super.
    Gruß
    Thomas
     
  8. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Feineinstellung einer Sat-Schüssel

    Servus,

    die Feinjustierung hat man doch beim festschrauben der vier Flügelmuttern am Halter hinten.

    Hier kann in jede Richtung in minimalen Bereich noch justiert werden, je nachdem welche Schraube man fester anzieht.

    Vorraussetzung ist halt gutes Messequipment.
     
  9. Hugendubel

    Hugendubel Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    213
  10. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Feineinstellung einer Sat-Schüssel

    Mir würden zwei Stellschrauben völlig reichen....
    Gruß
    Thomas
     

Diese Seite empfehlen