1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Feiern angesagt! Proooooooooost

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von bilanz, 22. April 2005.

  1. bilanz

    bilanz Guest

    Anzeige
    23. April: Tag des Deutschen Bieres

    [​IMG]Es ist die älteste Lebensmittelverordnung der Welt: das Deutsche Reinheitsgebot, nach dem die deutschen Brauer auch heute noch ihr Bier brauen. Deshalb feiern sie in jedem Jahr am 23. April den "Tag des Deutschen Bieres". Doch wie kam es eigentlich dazu, dass ein bayerischer Herzog anno 1516 in Ingolstadt das Bierbrauen zur Chefsache machte?

    Genau 488 Jahre ist es jetzt her, dass Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt dem damals manchmal wüsten Treiben beim Bierbrauen ein Ende gesetzt hat. Waren doch die Menschen im Lauf der Zeit auf die abenteuerlichsten Ideen gekommen, um ihrem Bier einen besonderen Geschmack zu verleihen oder um es haltbarer zu machen: Vom Zusatz von Kräutern ist zu lesen, von Ruß (für Dunkelbier), von Kreidemehl (um sauer gewordenes Bier wieder genießbar zu machen) und sogar von Stechapfel und Fliegenpilz wird berichtet – als besonderer geschmacklicher Verfeinerung.

    Qualitätsprüfung mit dem Hosenboden

    [​IMG]Deshalb nahm der bayerische Herzog am 23. April 1516 die Sache höchstselbst in die Hand und verkündete: In Deutschland gebrautes Bier darf nur aus Wasser, Hopfen und Gerste bestehen. Die Hefe wurde damals nicht gesondert erwähnt, weil Hefesporen aus der Luft die Gärung beeinflussten. Erst später gelang es, Hefe zu züchten und damit auch eine gleichbleibende Qualität des Bieres sicherzustellen.

    Übrigens: Auch in den Zeiten vor dem Erlass des Reinheitsgebotes war das Bier auf seine Qualität geprüft worden. Die Verfahren, mit denen man die Qualität des Bieres prüfte, können jedoch nicht unbedingt als wissenschaftlich bezeichnet werden. Die wirkungsvollste Methode im 15. und 16. Jahrhundert war ganz einfach: Eine Bank wurde mit Bier bestrichen. Die amtlichen Prüfer in ihren ledernen Hosen setzten sich drauf und blieben drei Stunden lang ruhig sitzen. Auf Kommando sprangen sie gleichzeitig auf. Blieb die Bank an der Hose kleben, war das Bier nicht zu beanstanden. Blieb die Bank jedoch stehen, ...

    Der Stolz der deutschen Brauer

    Die Zeiten haben sich seither ein wenig geändert, doch das Deutsche Reinheitsgebot ist noch heute gültig. Deutsches Bier darf auch im dritten Jahrtausend nur vier Zutaten enthalten: Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. Keine Geschmacksverstärker, keine Farbstoffe, keine Konservierungsstoffe. Und es hat nichts an Aktualität verloren in Zeiten, in denen regelmäßig neue Lebensmittelskandale aufgedeckt werden.

    Mehr als 5.000 verschiedene Biere sind es, die in Deutschland gebraut werden. Dass sie alle unterschiedlich schmecken, liegt an vielen verschiedenen Faktoren: an der Rezeptur natürlich, am Brauwasser, an der Art, wie das Getreide gemälzt wurde, und nicht zuletzt auch am Fingerspitzengefühl und am Geheimnis des Braumeisters.


    Na denn Proooooooooost![​IMG]
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost

    Auch zu Zeiten, als das Reinheitsgebot noch gesetzlich vorgeschrieben war, gab es einigen Spielraum. Damals wie heute gibt es eine Reihe an Zusätzen, die nicht unter die Deklarierungspflicht fallen, so dass man weiter brav behaupten kann, nach dem "deutschen Reinheitsgebot" zu brauen.

    Gag
     
  3. Metrax

    Metrax Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    mein PC und viele viele Server ;)
    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost

    Na das ist doch mal nen Grund morgen aufs Münchner Frühlingsfest zu gehn :D. Ich glaub das mach ich echt *G*
     
  4. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost

    Hast du keine Brauerei in der Nähe? Die feiern den Tag doch auch (bei uns am Sonntag mit einem "Musikalischen Frühschoppen"), da ist das Bier billiger! :winken::LOL:
     
  5. Metrax

    Metrax Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    mein PC und viele viele Server ;)
    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost

    hey ich wohn in München ... hier gibts mehr brauereien als Einwohner :p
    ok, is übertrieben, aber wir haben schon recht viele hier *g*

    aber hab grad festgestellt das ich morgen eh keine zeit hab :(

    naja, vlt. im nächsten Jahr.
     
  6. bilanz

    bilanz Guest

    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost

    [​IMG]Ich sags mal so, dass deutsche Bier ist nach wie vor das Beste auf dem Markt.
    Nochmal Proooooost, es ist aber jetzt noch zu früh für mich.
    bilanz:winken:
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost

    Mir schmeckt es eigentlich auch am besten. Ich könnte immer loslachen, wenn jemand ein Bier trinken will und dann mit 'nem Coronas zurück kommt... ;)

    Doch das Reinheitsgebot hat eigentlich nichts mit dem edlen Gedanken zu tun, man wolle Qualität liefern. Vielmehr sollte es nachhaltig den einheimischen Brauern einen Wettbewerbsvorteil sichern.

    Das ist so ähnlich wie das Rechtsberatungsgesetz, an das sich die Anwälte ja auch seit Jahrzehnten klammern.

    Gag
     
  8. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost

    Ich kann nem deutschen Pils überhaupt nichts abgewinnen. Entweder ein Hefeweizen oder gleich ein Guinness. Aber ich bin halt auch kein rechter Biertrinker... Mir schmeckt ja auch ein Coors oder Miller. Eben, weil's nicht so nach Bier schmeckt :D
     
  9. bilanz

    bilanz Guest

    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost


    Dann bleib Du bei Coors und Miller, ich trinke lieber ein
    gutes Münchner Weissbier oder ein feines Becks.
    Tannzäpfle aus dem Badischen schmeckt auch hervorragend.

    salute bilanz:winken:
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Feiern angesagt! Proooooooooost

    Hey Leute, über Geschmack lässt sich schwer streiten. Ich trinke übrigens am liebsten Becks und Schöfferhofer. Da bin ich irgendwie völlig emotionslos...
     

Diese Seite empfehlen