1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fehlersuche...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mibutec, 28. September 2011.

  1. mibutec

    mibutec Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,


    nach mittlerweile monatelangen Versuchen muss ich doch eingestehen, jetzt am Ende meiner Ideen angelangt zu sein. :( Allerdings komme ich auch aus dem Computerbereich; SAT-Technik war mir bislang nur in Schlagwörtern bekannt.

    Unser Problem: Wir haben eine analoge SAT-Anlage, die von einem Fernsehtechniker auf digital umgerüstet wurde. Das Problem war aber schon zum Umrüstzeitpunkt, dass nur 2 Kabel zur Schüssel verlegt sind. Dies ist auch ohne erhebliche Arbeiten an der Dachkonstruktion nicht zu ändern, weswegen wir auf Vorschlag des Fachmanns einen Alternativweg beschritten hatten. Die jetzige Lösung besteht aus

    Kathrein UWS79 und
    Kathrein EXR 504,

    daran angeschlossen sind die Receiver (teils noch analog, bei uns jedoch digital). Das funktioniert auch, aber

    - es fehlen etliche Sender ganz (Pro7 D, Kabel 1 D, Tele5, Das Vierte, RBB, MDR, NDR ...), dafür gefühlte 500+ spanische Sender;
    - die deutschen freien HD Sender sind ebenso unauffindbar, egal ob mit Sendersuchlauf oder manuell eingestellt;
    - es gibt kein EPG und
    - die Qualität der zu empfangenden Sender schwankt stark.

    Ich vermute, dass zumindest ein Teil der Probleme auf dem LNB beruht (Fabrikat unbekannt); irritierend ist aber, dass keinerlei EPG zu empfangen ist, egal, welcher Receiver angeschlossen wir (2 getestet, benutzt wird ein Panasonic DMR EX80S). Für den Receiver sollte es auch ein Firmwareupgrade geben, aber auch das geht nicht (kein Signal), somit auch kein Update der Sendertabelle möglich (geht bei Panasonic nur über Satellit).

    Ich wäre für Vorschläge, Ideen oder Tipps zur Fehlereingrenzung dankbar, da die dauernde Testerei mit dem Panasonic reichlich mühsam ist (der löscht immer alle eingestellten Sender, sobald man manuell oder automatisch sucht/addiert) :wüt:.

    Vielen Dank für Eure Zeit und Ideen,

    Michael
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.322
    Zustimmungen:
    1.740
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Fehlersuche...

    Was für ein LNB ist verbaut??

    Es fehlen Bänder.

    Mit diesem LNB sollte es gehen.

    Kathrein UAS 474
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  3. freundlich

    freundlich Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    LCD Panasonic 55",
    Vu+ DUO² mit 4 Tunern und 4 Satkabel
    T90, Astra, Hotbird, 28,5, Eurobird 9°
    AW: Fehlersuche...

    wieviele Receiver willst Du denn anschließen?
    bei 2 Receivern, bzw. einem Twin-Receiver wäre das kein Problem

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Fehlersuche...

    Und -vorausgesetzt dass die UWS 78 oder UWS 79 funzt- ebenso mit den anderen KATHREIN Breitband-LNB:

    Offset-Typen: UAS 475, UAS 478 und UAS 479, PFA-Typen: UAS 476 und UAS 477

    Da in allen UAS-Breitband-LNB die Low- und Highbänder beider Polarisationsebenen mit nur einer LOF von 9,75 GHz "am Stück" übertragen werden, sind fehlende Highbandsignale eher von einem Oszillatordefekt in der UWS 79 als dem LNB verursacht.

    Die UWS 78 gibt die Ebenen fix für einen Multischalter aus, an der schaltbaren UWS 79 können 4 Receiver direkt angeschlossen werden. Die Kombination einer schaltbaren UWS 79 mit einer EXR 504 ist purer Nonsens eines "Könners".

    TIPP: EXR 504 ausbauen und die Receiver direkt an der UWS 79 anschließen. Mit etwas Glück geht es schon wieder, ansonsten sind im Internet noch UWS 78 erhältlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  5. mibutec

    mibutec Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fehlersuche...

    Hallo Nelli22.08,



    das weiß ich eben leider nicht, dazu muss ich mich erstmal auf das Dach zur Schüssel begeben, was infolge einer Neigung von 75% nicht so einfach ist. LNB hätte ich auch im Verdacht gehabt, da diese Anlage schon etwas betagt ist. Ich probier´s mal am Wochenende aus.

    Danke!
    :winken:

    Michael
     
  6. mibutec

    mibutec Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fehlersuche...

    Hallo,


    da es sich um eine Hausanlage handelt, müssen 3 - 4 Receiver bedient werden. Das macht auch Arbeiten am System schwierig (ich will ja nicht ständig den Mietern das Signal klauen...) :D

    Gruß,

    Michael
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Fehlersuche...

    Ist das wirklich so schwer zu verstehen, dass der EXR 504 Multischalter nur an einer UWS 78 sinnvoll ist und die Kombination von drei schaltbaren Komponenten schädlich sein kann? :rolleyes:

    Nelly22.08 kennt vermutlich das Blockschaltbild der UAS-Breitband-LNB nicht, die Diagnose LNB-Defekt ist wieder jegliche Wahrscheinlichkeit.

    Das Risiko mit dem Gang auf das Dach ist daher völlig unnötig. Da oben ist ein Breitband-LNB, dessen Type völlig irrelavant ist. Ein Laie steht doch ohnehin völlig hilf- und ahnungslos davor. Und wie dieser Thread aufzeigt, ist das Schaltungsprinzip der UWS 79 mit integriertem Multischalter auch nicht mehr jedem Multi-Poster vertraut.

    Wenn tatsächlich ein UWS 79 Konverter installiert ist, ist die EXR 504 nur eine überflüssige Sollbruchstelle. Und ansonsten würde ich mich an deiner Stelle um eine UWS 78 kümmern, an der wird allerdings die EXR 504 gebraucht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2011
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.322
    Zustimmungen:
    1.740
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Fehlersuche...

    Ich habe mich an der HP von Kathrein orientiert, welche die von mir gepostete Konstellation vorschlägt.
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Fehlersuche...

    Nochmal:

    Bei den Breitband-LNB werden beide Polarisationsebenen als Vollband über jeweils einen Verstärker geleitet und mit einem 9,75 GHz Oszillator auf 950 - 3.000 MHz abgemischt. Da kommt doch wohl bei einem Highband-Ausfall der LNB zuletzt als Fehlerquelle in Frage.

    Die Hauptausfallquelle sind die 850 MHz Zusatz-Oszillatoren in den UWS. Die müssen noch nicht mal ganz ausfallen, es reicht schon übergroße Drift. Manchmal führt auch nur die Kombination der Oszi-Drift im LNB und in der UWS zum Ausfall. Exakt wegen dieser Problematik wurde die UWS-Baureihe eingestellt.

    Bei der hier anscheinend vorliegenden Schwachsinnkombination von zwei hintereinander geschalteten Multischaltern, kann der Effekt allerdings auch noch durch die EXR 504 verursacht werden.
     
  10. mibutec

    mibutec Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fehlersuche...

    Hallo,

    gut möglich; allerdings besagt das dem UWS 79 beiliegende Installationsblatt exakt das Gegenteil. Da steht nämlich explizit, dass bei mehr als 2 Receivern ein EXR 504 erforderlich ist. Da kommt man natürlich ins Grübeln... :confused:

    Der LNB ist übrigens von Grundig, nur zur Info. War jetzt bei prächtigem trockenen Wetter mal am Dach, um die noch ausstehenden Infos liefern zu können. Foto hier:

    [​IMG]

    Ist nicht ganz so gut zu erkennen, aber da geht´s gute 18m fast lotrecht auf die Straße runter, was meine Bereitschaft zu Dachspaziergängen etwas trübt.

    Grüße,

    Michael
     

Diese Seite empfehlen