1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fehlermeldung beim Flashen mit Bootmanager

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von wheelee, 6. April 2004.

  1. wheelee

    wheelee Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Weimar
    Anzeige
    Nachdem ich schon lange Leser dieses Forums bin,mich aber immer noch als Anfänger in Sachen DBOX _ Linux sehe, benötige ich heute Hilfe in folgender Sache:

    Nach Ausprobieren eines anderen Linux - Images wollte ich mein altes Linuximage mittels Expertenfunktion wieder auf meine Box spielen. Dabei muß aber etwas schief gegangen sein( bin eben kein Experte). Sie bootet nicht mehr richtig und bleibt bei " loading kernel " stehen.
    Also dachte ich, versuchs mit dem Nullmodemkabel und dem Bootmanager. Hat ja schon einmal funktioniert.
    Also alles angeschlossen und eingestellt. Aber jetzt bekomme ich bei jedem Flashversuch diese Fehlermeldung:" Error 10048 in function Bind adress already in use". Ich kann mir da keinen Reim drauf machen.
    Hier noch die Meldung der Box im Bootmanager:


    debug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 66.76 BogoMIPS
    debug: BMon V1.3 mID 03
    debug: feID 00 enxID 03
    debug: fpID 52 dsID 01-55.72.3f.08.00.00-e1
    debug: HWrev 61 FPrev 0.23
    debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08
    WATCHDOG reset enabled
    debug: &_text 0x10000, &_etext 0x27204, &_data 0x27204, &_edata 0x2ad00
    debug: &_end 0x35c84, &__stack 0x400000
    debug: Memory tests (0x400000 -- 0x2000000)
    debug: NumberTest: debug: passed
    debug: MarchTest: debug: passed
    debug: PermTest: debug: passed
    dbox2:root> debug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 66.76 BogoMIPS
    debug: BMon V1.3 mID 03
    debug: feID 00 enxID 03
    debug: fpID 52 dsID 01-55.72.3f.08.00.00-e1
    debug: HWrev 61 FPrev 0.23
    debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08
    WATCHDOG reset enabled
    dbox2:root> debug:
    BOOTP/TFTP bootstrap loader (v0.3)
    debug:
    debug: Transmitting BOOTP request via broadcast
    debug: Given up BOOTP/TFTP boot
    boot net failed

    Flash-FS bootstrap loader (v1.5)
    ebug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 66.76 BogoMIPS
    debug: BMon V1.3 mID 03k version 3.1
    debug: feID 00 enxID 03sagem-dbox2/kernel/os in Flash-FS
    debug: fpID 52 dsID 01-55.72.3f.08.00.00-e1
    debug: HWrev 61 FPrev 0.23
    debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08t= 0x800000, size= 146964
    WATCHDOG reset enabled
    debug: &_text 0x10000, &_etext 0x27204, &_data 0x27204, &_edata 0x2ad00
    debug: &_end 0x35c84, &__stack 0x400000
    debug: Memory tests (0x400000 -- 0x2000000)
    debug: NumberTest: debug: passed03 - 18:01:07)
    debug: MarchTest: debug: passed
    debug: PermTest: debug: passed2 kB I-Cache 1 kB D-Cache
    dbox2:root> debug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 66.76 BogoMIPS
    debug: BMon V1.3 mID 03
    debug: feID 00 enxID 03
    debug: fpID 52 dsID 01-55.72.3f.08.00.00-e1
    debug: HWrev 61 FPrev 0.23
    debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08
    WATCHDOG reset enabledname=tuxbox
    dbox2:root> debug: d inode
    BOOTP/TFTP bootstrap loader (v0.3)
    debug: ready
    debug: Transmitting BOOTP request via broadcast
    debug: Given up BOOTP/TFTP boot
    boot net failed
    Net: SCC ETHERNET
    Flash-FS bootstrap loader (v1.5)
    find_inode failed for name=tuxbox
    Found Flash-FS superblock version 3.1
    Found file /root/platform/sagem-dbox2/kernel/os in Flash-FS
    debug: Got Block #0036ne.
    find_inode failed for name=tuxbox
    will verify ELF image, start= 0x800000, size= 146964
    verify sig: 262 in flash
    Branching to 0x40000
    Options:
    1: Console on null
    U-Boot 0.4.0 (TuxBox) (Oct 16 2003 - 18:01:07)
    3: Console on framebuffer
    CPU: PPC823ZTnnB2 at 66 MHz: 2 kB I-Cache 1 kB D-Cache
    Board: DBOX2, Sagem, BMon V1.3uz' to 0x100000
    Watchdog enabled
    I2C: readyERROR<-1> for vmlinuz!
    DRAM: 32 MBmage at 00100000 ...
    FLASH: 8 MBmber
    Scanning JFFS2 FS: done.
    find_inode failed for name=tuxbox
    load: Failed to find inode
    FB: ready
    LCD: ready
    In: serial
    Out: serial
    Err: serial
    Net: SCC ETHERNET
    Scanning JFFS2 FS: done.
    find_inode failed for name=tuxbox
    load: Failed to find inode
    ready - can't find logo in flash
    Scanning JFFS2 FS: done.
    find_inode failed for name=tuxbox
    load: Failed to find inode
    can't find logo in flash

    Options:
    1: Console on null
    2: Console on ttyS0
    3: Console on framebuffer
    Select option (1-3), other keys to stop autoboot: 0
    ### FS (cramfs) loading 'vmlinuz' to 0x100000
    cramfs: wrong magic
    ### FS LOAD ERROR<-1> for vmlinuz!
    ## Booting image at 00100000 ...
    Bad Magic Number
    =>


    Ich benutze Windows XP Pro und habe eine Sagem 1x I Kabel

    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus
     
  2. quarks

    quarks Silber Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    819
    Ort:
    amsee
    Technisches Equipment:
    Edision Argus Mini 2in1
    Nokia Sat 2xI
    Ok, diese Fehlermeldung bekommst du wenn bei XP der Dienst "Internetverbindungsfirewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung" gestartet ist.
    Also unter Start->Verwaltung->Dienste diesen Dienst beenden.

    Hintergrund: Läuft der Dienst, belegt er einen Port der vom Bootmanager benötigt wird. Im log sieht man dann auch das die Box auf die bootp anfrage keine Antwort bekommt und dann versucht vom Image auf der Box zu booten, das Image ist aber wohl futsch.
     
  3. wheelee

    wheelee Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Weimar
    Genau das war es. Nach dem Tip hat alles geklappt. Man sollte halt auch ein bisschen Ahnung von Windows haben, um Linux ans Laufen zu kriegen.

    Vielen Dank
     

Diese Seite empfehlen