1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Dezember 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Durch den Wegfall der Entgelte, die ARD und ZDF nicht mehr für die Einspeisung ihrer Programme an Kabel Deutschland und Unitymedia Kabel BW zahlen wollen, erhöhen sich die Preise für Endkunden. Das geht aus zwei Gutachten hervor, die vom MDR bzw. von Kabel Deutschland (KDG) in Auftrag gegeben wurden.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.334
    Zustimmungen:
    4.196
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    Für so etwas hat der MDR Geld:rolleyes:
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.855
    Zustimmungen:
    2.624
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    Ist aber schon begrüssenswert das sich der MDR da wenigstens Gedanken macht.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.021
    Zustimmungen:
    3.946
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    Hoffentlich kündigen die Vermieter dann bald die Einspeiseverträge der KDG und UM und weichen auf einen günstigeren Anbieter aus der dann auch alle ÖR Sender ohne "Schmiergelder" einspeist!
     
  5. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    Bin ja gespannt, ob KDG im Falle einer Preiserhöhung für den Endkunden dann die Qualität der ÖR wieder verbessert und die fehlenden HD-Sender einspeist, oder ob die Kapazitäten trotzdem für weitere Pay-Sender in den eigenen Paketen genutzt werden. Ich tippe auf Letzteres.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2013
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.021
    Zustimmungen:
    3.946
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    logisch, letzteres, mir haben die Bakaluden damals auch die Kabelgebühren erhöht mit der Begründung das man die Privaten (in SD) einspeist, dann aber im gleichen Gegenzug erwähnt das ich nicht berechtigt bin ein Abo abzuschließen, so nach dem Motto Verschlüsseln aber dann den Schlüssel wegsperren)
    Daraufhin wurde der KDG dann der Einspeisevertrag gekündigt. :p
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.157
    Zustimmungen:
    4.971
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    bereits das ist falsch: der Großteil der Kabelkunden von KDG zahlt diesen Preis nicht, da sie über Versorgungsverträge mit Wohnungsgesellschaften/Hausverwaltungen wesentlich weniger bezahlen. Oft sogar unter 5 Euro im Monat. Genau da liegt der Hacken: KDG verlangt "Gleichbehandlung" mit Satellit und Terrestrik, behandelt aber die eigene Kabelkundschaft alles andere als gleich: Großabnehmern werden großzügige Rabatte gewährt. Klar könnte KDG den Wegfall der Kabeleinspeisesubvention an die Kunden weitergeben, dann könnte man diesen Vorteil nicht mehr nutzen um sein Internetangebot zu verkaufen, weswegen man diese Versorgerverträge auch so günstig anbietet.
     
  8. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    Oh Wunder, das war ja gaaaaaaar nicht abzusehen. Im Endeffekt sind jetzt alle die Geleimten: die Zwangsverkabelten müssen mehr bezahlen, das gesparte Geld bei den Rundfunkgebühren wird aber auch nicht zur Verbesserung des Programms eingesetzt.

    So leid es mir tut: dieses Geld hätte ich lieber in der Hand der KNBs gesehen; so übel wie es da abläuft, sie sind wenigstens gezwungen mit ihrem Geld (betriebswirtschaftlich) vernünftig umzugehen.
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.157
    Zustimmungen:
    4.971
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    Damit kann man jede Subvention verteidigen.... warum soll zwei Kabelkonzernen KDG und UM/KBW ein Vorteil gegenüber anderen Anbietern verschafft werden durch Rundfunkbeiträge? Andere Internetanbieter müssen auch ohne auskommen.
     
  10. ach

    ach Guest

    AW: Fehlende Einspeiseentgelte erhöhen Endkundenpreise

    Nein. Mein KNB - wie viele andere auch - haben keine Einspeiseentgelte bekommen und verlangen weniger, als in der Studie angegeben - bieten aber ihren Kunden ein unbeschnittenes Programmangebot. Warum nun die 2 großen KNB mit den größten Gewinnen ohne Alimentierung mehr verlangen sollten, wie die kleinen KNB, wäre mir ein Rätsel:)
     

Diese Seite empfehlen