1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Federkonstante einer Rattenfalle berechnen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von tja, 10. Juli 2010.

  1. tja

    tja Senior Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Ich hoffe es gibt hier im Forum Physiker...

    Für ein Protokoll in der Schule würde ich gerne die Berechnung der Spannenergie einer Rattenfalle ausrechnen. Dabei hab ich jetzt aber zwei Probleme.
    Die Formal dafür ist E=0,5*D*s² und D=F/s

    Mein Problem ist jetzt, dass ich nicht weiß, was F in diesem Zusammenhang ist (welche Kraft) und sich die Feder der Falle ja eigentlich nicht verlängert oder verkürzt -> kein s...
    Bin ich da bei der falschen Formel gelandet :confused:

    Danke für die Hilfe schon mal im voraus.

    EDIT: Ach ja, ich bin 9.Klasse Gymnasium, die Formel muss also nicht zu kompliziert sein, falls doch, lass ich die Sache einfach weg.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2010
  3. tja

    tja Senior Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Federkonstante einer Rattenfalle berechnen

    Danke für den Tipp mit der Skizze, ich werd's mir merken ;)

    Die Formeln sind zu kompliziert, in dem Fall bleibt's dabei, dass ich das Thema nur anschneide...

    Trotzdem Danke für die Links!
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Federkonstante einer Rattenfalle berechnen

    Naja, im Prinzip macht man rein praktisch auch nur ne Skizze mit den Kraftvektoren. Dann ermittelt man daraus was für ein Drehmoment die Feder benötigt (Hebelarm mal gewünschte Zuschlagkraft) und sucht danach im Katalog ne passende (Abmaße die in die Falle passen mit dem notwendigen Drehmoment) Feder aus.
    Das reicht für eine Konstruktion erstmal aus, die Formeln braucht man nur wenn man ne Feder selber anfertigen will (oder um in der Schule die Grundlagen zu lernen).

    cu
    usul
     
  5. tja

    tja Senior Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Federkonstante einer Rattenfalle berechnen

    Im Prinzip muss genau das in das Protokoll rein ;)

    Naja, das erleichtert die Sache zumindest deutlich... :LOL:

    Trotzdem nochmal Danke für die Mühe.
     

Diese Seite empfehlen