1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Dresden - Torsten Herbst, Medien-Politiker der FDP im Sächsischen Landtag, hält eine "Pflicht auf die Umstellung zum digitalen Hörfunk am 31. Dezember 2014" für verbaucherfeindlich.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    Womit dem FDP vollkommen Recht hat!
    Außerdem: Brauchbare DAB Empfänger sind nicht am Markt und die die vorhanden sind, sind viel zu teuer.
     
  3. martyy

    martyy Senior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    ja, leider ist das so... weil sich in deutschland eh kaum wer für digitaltechnik interessiert und man es auch nicht für nötig hält, den verbraucher aufzuklären. das heute überhaupt noch analogradios hergestellt werden, ist doch schon seitens der hersteller ein völlig falscher weg. ich bin dennoch der meinung, man sollte an diesen plänen fest halten und endlich dafür sorgen, dass digitalradios finanzierbar werden und man muss unbedingt die menschen aufklären. ist doch wie bei hdtv... tut niemand einen ersten schritt, müssen wir uns noch 2015 oder 2020 mit pal abfinden....
     
  4. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    Ich sehe beim Digitalradio auch noch die Gefahr, dass man am Ende an der Qualität spart und nur mit geringen Datenraten sendet. Dann klingt es am Ende schlechter als über UKW Analog, wenn man mit 128Kbit/s oder weniger daher kommt. Bei DVB-T hat man es genauso gemacht, besonders die Privaten. Auch die ARD damals analog über Antenne war bei astreinem Empfang viel besser als das was heute über DVB-T kommt. Allein schon die Auflösung von nur 544x576 über DVB-T.
    Wenn es beim Radio nun genauso laufen sollte, dann sehe ich schwarz.:(
     
  5. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    Was ist denn der ach so riesengroße Vorteil des digitalen Radios?
    Ich werd sicherlich nicht meine 10 analogen Radios auf den Müll werfen. Wenn ich an die ganzen Handwerker denke, die bei der Arbeit auf der Baustelle auch gern ein Radio haben, halte ich das Ganze für Unfug. Denn die Qualität der Radiosender wird eh nicht besser. Es reicht doch, wenn das digitale Radio über Sat und Kabel ausgestrahlt wird. Für die Gelegenheits- und "Baustellenhörer" etc. sollte man am analogen Betrieb festhalten und nicht nur an die Obrigkeit der Gesellschaft denken. Denn gerade auf Baustellen trägt Radio zu einem erheblich besseren Arbeitsklima bei. Und gerade dieses Klientel ist doch das, was die meisten "Quoten" bringt.
     
  6. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    Wird auch allerhöchste Zeit das die Radiosender endlich verschlüsselt werden, außer den ö.R.s natürlich ;-) :D
     
  7. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.547
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    Jo, da kannste dann das "Formatradiopaket" abonnieren *g*
    Unterteilt in die Kategorien:
    Dudelfunk Pop
    Dudelfunk Schlager
    Dudelfunk Klassik
     
  8. Gunnar

    Gunnar Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    ... und ich sag´s immer wieder. UKW lebt noch mindestens 20 Jahre!
    BASTAAAAA
     
  9. Fireglieder

    Fireglieder Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    Wieso?
    Für mobilen radio Empfang hat bisher halt noch niemand einen besseren weg gefunden.
    Man sieht es doch beim "überallfernsehen",was sich effektiv eh nur stationär mit ner großen Antenne betreiben lässt.

    Wieso sollte man ein bewährtes system ohne sinn und verstand umstellen?
    Nur damit das radio digital ist?

    Wenn digitalisierung sinn macht spricht nix dagegen,aber bei mobil radio ist das halt nicht der fall.
     
  10. Kimi

    Kimi Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: FDP in Sachsen hält Umstellung von Analog-Radios für verbraucherfeindlich

    Ich möchte DAB nicht mehr missen (inzwischen auch in DAB+): kein Knacken, kein Rauschen, keine Reflektionen mehr, dafür bessere Dynamik etc. Nur sobald ich über die Grenze nach Deuschland fahr ist es damit leider schnell vorbei ;) und es rauscht wieder, klingt dumpf, flacher Dynamikverlauf etc.
     

Diese Seite empfehlen