1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fazit 1200S

Dieses Thema im Forum "Force / Homecast / Hyundai / Galaxis / Micronik" wurde erstellt von kchalle, 17. April 2001.

  1. kchalle

    kchalle Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1
    Ort:
    D-06188 Zöberitz
    Anzeige
    Erstmal ein herzliches Hallo an alle "Alten Hasen"!

    Nach 8 Tagen Dauerbetrieb einer 1200S habe ich mich entschlossen, mal einen kleinen Erfahrungsbericht zu schreiben.
    Nach dem Studium verschiedener Foren habe ich mich also entschieden, von einer dBox1 mit DVB2000 auf den MicroniK umzusteigen. Hauptpunkt dabei war vor allem die Entschlüsselung von Irdeto und Mediaguard in einem Gerät und der vorhandene digitale Audio-Ausgang. Und bis dieser auch bei PW unterstützt wird, ist ja Dank neuer SW auch nur eine Frage der Zeit.
    Also, im großen und ganzen bin ich voll zufrieden mit dem Teil, wahrscheinlich auch deshalb, weil ich von den oft gehörten Umtauschaktionen verschont geblieben bin. Alles hat von Anfang an, bis auf eins (Punkt 6), funktioniert.
    1. Ich musste seit 8 Tagen nicht einmal den Hauptschalter betätigen. Keine unvermittelten Abstürze, keine Hänger.
    2. Ich habe keinerlei Probleme mit meinem TechniSat Disecq 2.0-Schalter. Die Umschaltzeiten zwischen ASTRA und HOTBIRD sind ebenso schnell, wie zwischen 2 ASTRA-Sendern. Auch beim häufigen Hin- und Herschalten zwischen beiden Satelliten gab es bis jetzt keine Probleme.
    3. Das grün-schwarze C-CAM aus der dBox mit Original-PW-Karte funzt wunderbar. Selten habe ich kurze Hänger im Bild, nach erstmaligem Schalten von Free- auf Pay-TV.
    4. Die Administration der Senderliste mit Helmuts MTVBEdit geht ebenso hervorragend. Der Import meiner DVB2000-Liste und das Einspielen hat auf Anhieb geklappt.
    5. AC3 auf Pro7 ist wunderbar, endlich ein ordentliches Fernseh-Erlebnis. Warte sehnsüchtig auf die Unterstützung bei PW.
    6. Leider hatte ich nach 4 Tagen Probleme mit der Spannungsversorgung meiner 2 Grundig-LNBs. Nach dem Nachschalten eines ausgedienten Analog-Receivers funzt aber auch das seit 4 Tagen prima.

    Nun zu den Dingen, die mich im Gegensatz zur dBox1 noch stören:
    1. Handhabung des Komponentenanschluss-Menus. Tv an S2, VCR an S1, Konfiguration nach Handbuch (Box an S1, S1 an S2). Wenn ich den VCR ausschalte (Timer-Aufnahme), habe ich kein Bild mehr, auch ist die Bildqualität schlechter, als ohne VCR. War bei der dBox einfacher und besser.
    2. Videotext. Erinnert mich an meinen alten Fernseh-Videotext - ewig langes Suchen nach den Seiten. Hat der MicroniK nicht auch genügend Speicher, um alle Seiten zu cashen?
    3. Programminformation zur laufenden Sendung erst nach 5 Tastendrücken (1 bei dBox) - ebenso VT.
    4. Fernbedienung reagiert sehr empfindlich. Gerade "Menu", "OK", "7" und "0" werden des öfteren doppelt angenommen.

    Alles in allem eine hervorragende Kiste, den Kauf werde ich wohl nicht bereuen.

    Anmerkung:
    SECA konnte ich noch nicht testen, da mein Händler (G-SAT Systems aus Wittmund) nach 10 Tagen Lieferzeit nicht in der Lage war, mir das richtige Modul (MAM 600+) zu liefern. Auch meine Reklamation ist nun schon 8 Tage her und ich habe weder das richtige Modul, noch die versprochene Freeway-Paketmarke zur Rücksendung des falschen erhalten.

    MfG
    Thomas Böttge

    1200S, SW 12-93, MAM 600, grün-schwarzes C-CAM
     

Diese Seite empfehlen