1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programmen)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bernhard_SAT, 2. Mai 2005.

  1. Bernhard_SAT

    Bernhard_SAT Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo,

    Ich kämpfe seit 2 Tagen mit dem Upgrade meiner Satellitenanlage von Analog auf Digital.

    LNB ist nun ein Kathrein UAS 272
    Digitaler Empfänger 1 ist ein Panasonic S3
    Digitaler Empfänger 2 ist ein SkyMaster DX 22 FTA

    Nun das komische Problem: mit dem Panasonic kann ich praktisch nur ausländische Programme empfangen (z.B. TV Canarias, TV 5 usw).
    Mit dem SkyMaster kann die zweite Hälfte der Kanäle empfangen! (Also ARD, ZDF, usw) aber eben nicht mehr die anderen Sender (TV 5 usw). Die Empfangsmengen sind also genau aufgeteilt!

    Beide Receiver habe ich im Wechsel an das gleiche Koax angeschlossen. Auch schon mal die beiden Anschlüsse am LNB vertauscht. Beide Receiver funktionieren bei einem Freund einwandfrei und empfangen dort alle Programme, der hat aber auch diese billig-Baumarkt-Skymaster Anlage...

    Da er zuvor auch einen Single-Universal LNB Kathrein hatte, haben wir es dort auch ausprobiert und siehe da: selbes Ergebnis, wie bei mir! Es wird auch nur die Hälfte der Kanäle empfangen. Bei der anderen Hälfte wird überhaupt kein Signal gemeldet....

    Also, woran kann das liegen??? Es muss doch möglich sein mit einem Reciever alle Programme abzugreifen..... oder ist das ein Kathrein-LNB Problem?

    viele Grüße und Danke für die Hilfe,

    Bernhard
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programmen)

    Zunächst solltest Du mal die LNB-Einstellungen in Deinen Receivern überprüfen:
    LNB-Type: Universal
    LOF Low: 9750
    LOF High: 10600
    22kHz: Auto
    DiSEqC: OFF
    Dann startest Du erstmal einen automatischen Suchlauf, die Receiver sind zwar vom Hersteller vorprogrammiert, das kann aber schon stark veraltet sein, daher ist möglicherweise der Empfang einiger Sender nicht möglich.
    Tritt das Problem dennoch auf, überprüfe bitte Deine Kabel auf guten Kontakt zu den Steckern, bitte keine Fensterdurchführungen oder änlichen Kram verwenden, auch Kupplungen nach Möglichkeit vermeiden.
    Hilft auch das nicht weiter, ist möglicherweise doch das LNB 272 defekt oder wird nicht ausreichend mit Strom versorgt...
     
  3. Bernhard_SAT

    Bernhard_SAT Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programmen)

    Also die Werte sind bei beiden Receivern genau so schon eingestellt. Ich habe auch bereits die Programmliste gelöscht und neue Suchläufe durchgeführt.

    Es sieht so aus, also würde der eine Empfänger vertikal bevorzugen, der andere horizontal.

    Ein Techniker meinte schon, das könnte an einer fehlenden Matrix liegen, der UAS 272 benötigt aber doch keine Matrix (und ist auch direkt mit dem Receiver verbunden).

    Wohlgemerkt: die Summe aller Kanäle mit beiden Receivern ist wohl die gesamte mögliche Empfangsliste. Nur einzeln, empfangen sie eben nicht alles. Kann mir jetzt nicht erklären, was da am LNB defekt sein soll, oder an der Spannungsversorgung, ... dann müsste es doch generell nicht gehen?
     
  4. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programmen)

    Offensichtlich ist das Twin kaputt, oder der falsche Aufkleber ist drauf. Lass dir ein neues geben.
     
  5. Bernhard_SAT

    Bernhard_SAT Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programmen)

    Hm, kann aber doch nicht sein, oder? Dann müssten doch beide Receiver (am selben Koax!) doch dieselben Programme empfangen ...

    Wir haben es übrigens mittlerweile mit einem Single LNB (auch Kathrein) auch ausprobiert. Selber Effekt. Morgen komm ich wahrscheinlich in die Klappsmühle, ich werd noch verrückt ...
     
  6. Bernhard_SAT

    Bernhard_SAT Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programmen)

    Nachgehakt:

    Die beiden Receiver reagieren auf unterschiedliche Transponder! Es ist also unabhängig von der Polarisation.

    Beide können z.B. nicht empfangen: 12480 (da ist Pro7 drauf)
    Der eine kann nur 11954 (da ist ZDF drauf)
    Der ander 11954 nicht, dafür aber 11568 (da ist TV5 drauf)

    Zusammen also doch nicht die komplette Menge....

    Aber woran kann es liegen, das unterschiedliche Transponder genommen werden???
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programm

    Hallo,

    das könnte an einem nicht so guten Kabel liegen, oder an deren Verarbeitung, also F-Stecker zum Kabel, also das Drahtgeflächt an den F-Stecker Mantel und darauf achten, das auch nicht ein Fädchen des Drahtgeflächtes an den Innenleiter kommt.

    Dafür spricht auch der Pro7 Transponder, da dieser extrem anfällig ist für DECT-Störungen.

    Kannst Du mal einen fremden Receiver an Deiner Anlage testen?

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2005
  8. Bernhard_SAT

    Bernhard_SAT Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programmen)

    Hallo Digiface,

    beide Receiver tausche ich ja am selben Koax-Kabel zum Testen. Der eine (SkyMaster, s.o.) ist auch bereits ein fremder Receiver von einem Freund.

    Wenn ich wieder einen alten analogen Empfänger anschliesse, krieg ich (natürlich?) alle Programme rein.

    Das mit den Störungen mag schon stimmen, für bspw. den Pro7-Transponder, aber dann hätte ich wohl kaum bei bspw. dem ARD-Transponder mit dem einen Receiver 80% Signalqualität (>90% Signalstärke) und mit dem anderen 0%!! Am selben Kabel! Selber Stecker! Selbe Antenneneinstellungen!
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programm

    Hallo,

    der Pro7 Transponder bestätigt nur meine Vermutung wegen des Kabels. DECT-Probleme haben mit allen anderen Transponder nichts zu tun.

    Man kann zwar die Signalqualitäten zwischen den Receiver kaum vergleichen, jedoch meist doch, und da sind 80% Signalqualität nicht so gut. Die meisten Receiver gehen da um die 95 - 100%.

    Und da alle Programme gehen, wird die Ausrichtung ok sein, gleicher Fehler an zwei LNBs, ich tippe auf das Kabel.

    Wichtig hier auch die Masse, das genug von den Drahtgeflächt an den Ausenmantel des F-Steckers kommt.

    digiface
     
  10. Bernhard_SAT

    Bernhard_SAT Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Faszinierendes Empfangsproblem (2 Receiver, 2 unterschiedliche Mengen an Programmen)

    Hm, also beim Test mit dem anderen LNB haben wir auch ein gefertigtes Kabel genommen. Also ein anderes.

    Wenn es am Kabel liegen sollte, wie erklärt das dann, die unterschiedlichen Empfangsbereiche auf den zwei Receivern?

    Müsste dann der eine Receiver nicht genauso schlecht/gut wie der andere empfangen? Ich krieg ja praktisch keinen einzigen Kanal (hab's jetzt nicht durchgezählt, werd's aber wohl mal machen) mit beiden Receiver empfangen... sondern nur getrennt.
     

Diese Seite empfehlen