1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte haben HDTV-Fernseher

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Februar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.291
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In vier von zehn deutschen Fernsehhaushalten steht ein HDTV-Apparat. Aber wirklichen HDTV-Empfang haben die wenigsten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte haben HDTV-Fernseher

    Das ist ja das traurige... heut fragen mich 2 Leute: "he - heut sagten die was von 'ab jetzt in HDTV'. Ich hab doch schon 2 Jahre HD? Was meinen die damit?"

    Beide haben natürlich analog Kabel... :(
     
  3. NoFa

    NoFa Guest

    AW: Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte haben HDTV-Fernseher

    Nahezu alle meinen Bekannten haben eine HD-Fernseher im Wohnzimmer stehen und darunter einen SD-Receiver.

    Die meisten Leute blicken doch gar icht, dass ihr Full-HD-TV überflüssig ist, wenn sie daran einen SD-Receiver anschließen.
     
  4. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    Und wofür? 80% bis 90% der Geräte bewegen sich um die 32 Zoll Bildschirmdiagonale und darunter! Da wird nicht viel HD Qualität auf der Kautsch ankommen.

    HD wird max. ein 10% Schattendasein fristen. Sei denn die HD Empfänger pendeln sich auf den 30 Euro Boxen Preisen der jetzigen SD Kisten ein und die Programme werden wieder alle frei empfangbar. Denn es kommt in HD nichts neues auf den Schirm, nur höhere Kosten und mehr Verschlüsselung. Dafür gibt es dann ein paar mehr Pixel für ein immer schlechter werdendes TV-Programm.

    Juergen
     
  5. yoshi2001

    yoshi2001 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte haben HDTV-Fernseher

    Das Problem dürfte auch sein das man zwar HD sehen will, aber die Anbieter nicht mitspielen.
    Zu einen sind das die Kabelnetzbetreiber oder T-Com mit ihren Entertain oder aber der Vermieter.
    Bei den Kabelnetzbetreibern ist es so das in unausgebauten gebieten kein HD angeboten wird.
    Bei der T-Com wo es kein VDSL gibt, gibt es auch kein Live-HD.
    Und ein weiteres problem gibt es bei einigen Vermietern die keine anbringung von Satschüsseln erlauben.
    So mit ist man zwangsweise auf SD angewiesen.

    Diese dinge sollte man auch berücksichtigen.
    Es sind nicht nur die Verbraucher da ran schuld das die kein HD sehen können !
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2010
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte haben HDTV-Fernseher

    Mittlerweile werden Größen über 32' immer beliebter. Noch führt 32' beim Abverkauf, aber die darüberliegenden Größen sind schon auf Platz 2, Tendenz steigend. Da gehören sicher auch viele zu, die dem bekannten Effekt erlegen sind, dass einem der vermeintlich groß erscheinende LCD daheim nach 2 Wochen irgendwie geschrumpft vorkommt und es 8 oder 12' mehr sein darf.

    Der Verkauf von HD Receivern dürfte denk ich anziehen, auch werden Kunden durchaus mehr auf HD fähige Kabel-oder SAT Tuner beim Neukauf achten und die meisten großen Hersteller haben mittlerweile welche.

    Allerdings wird das ein langsamer Prozeß werden und HD+ wird zur Verwirrung eher noch beitragen bzw. könnte, wenn Falschberatung z.B. wegen HD+ Provisionen sich lohnt, direkt noch einen Aufschwung erleben. Schon heute wird ja HD+ in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Empfang von ARD HD und ZDF HD erwähnt.

    Es wurde aber trotzdem mal Zeit, dass HD nun endlich im FreeTV ankommt.
     
  7. mugger

    mugger Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte haben HDTV-Fernseher

    40% >> ganzzzzz sischer! ;)
     
  8. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    Verbraucherzentrale: Zwickmühle für Kabelkunden beim Receiverkauf

    Zwickmühle für Kabelkunden beim Receiverkauf - Freude auf Olympia-Bilder in HDTV-Qualität könnte getrübt sein

    Für die meisten Kabelkunden in Rheinland-Pfalz, die scharf auf die neuen hochauflösenden (HD)-TV-Sendungen sind, liegen derzeit Freud` und Leid nah beisammen. Wer nämlich über einen HD-fähigen Flachbildschirm verfügt und in einem Haus mit modernisierter Kabelhausverteilung wohnt, (Frequenz-Ausbau bis 862 MHz), braucht sich nur noch einen HD-fähigen Kabel-Receiver anzuschaffen. Dann kann er ab dem 12. Februar die Sender "Das Erste HD" und "ZDF HD" - und damit die Olympischen Winterspiele aus Kanada - in der derzeit besten Bildqualität verfolgen, so Michael Gundall, Fernsehexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

    Mit dabei sein können übrigens auch alle Analog-Kabelkunden. Denn an jeder Kabeldose liegen neben den Analog-Signalen auch die Digital-Signale in Standard-Auflösung (SDTV) und die Digital-Signale in der hochauflösenden Technik (HDTV). Da die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Programme grundsätzlich unverschlüsselt ausstrahlen, sind "Das Erste HD" und "ZDF HD" mit jedem HD-Kabelreceiver zu empfangen. Auch können mit einem solchen Receiver sämtliche Dritten Programme und die Spartenkanäle von ARD und ZDF empfangen werden - allerdings in Standardqualität. Alles in allem sind das zwischen 25 und 30 unverschlüsselte Programme. Ein gesonderter Digitalvertrag ist hierzu nicht notwendig.

    Doch die Freude könnte bald in Ärger umkippen. Denn auch die großen privaten Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 wollen in der nächs-ten Zeit ihre HD-Programme ins Kabelnetz bringen. Der Unterschied nur: Die Programme von RTL, Vox, Sat1, Pro7 und Kabel 1 werden verschlüsselt ausgesendet. Doch die grad neu angeschafften Receiver sind für den Empfang verschlüsselter Sendungen der Privaten nur bedingt geeignet. Relativ zukunftssicher hingegen sind die seit einigen Monaten im Handel erhältlichen Flachbildfernseher mit integriertem HD-Kabeltuner und CI+-Schnittstelle.

    Wahrscheinlich ist, dass RTL und ProSiebenSat.1 bei einer Verbreitung im Kabel die gleichen Nutzungseinschränkungen sicherstellen wollen, die sie schon bei der Verbreitung über die Satelliten-Plattform HD+ durchgesetzt haben. Die großen Privatsender wollen den Einstieg in die HD-Verbreitung nutzen, den heimischen Umgang mit ihren Sendungen zu kontrollieren. Bei der HD-Verbreitung über Satellit beispielsweise lassen RTL und Co. zwar eine Aufzeichnung per Festplattenrekorder zu, blockieren aber durch entsprechende Signale den schnellen Vor-lauf, um somit ein Überspringen von Werbeblöcken zu verhindern. Wei-terhin könnten sie auch festlegen, dass eine Sendung überhaupt nicht aufgezeichnet oder eine Aufnahme nach einigen Tagen nicht mehr wiedergegeben werden kann.

    Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz lehnt diese Eingriffe der wer-befinanzierten Privatsender bei der privaten Programmaufzeichnung grundsätzlich ab. Darüber hinaus fordert sie ein Ende der Verschlüsselung von werbefinanzierten Vollprogrammen, unabhängig vom Verbreitungsweg und unabhängig davon, ob die Verbreitung in Standardqualität SDTV oder hochauflösend in HDTV erfolgt.


    Weitere Informationen zu diesem Thema enthält das Faltblatt "HDTV - endlich auf Sendung!", das unter www.vz-rlp.de/HDTV heruntergeladen werden kann.


    Quelle: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz : Zwickmühle für Kabelkunden beim Receiverkauf - Freude auf Olympia-Bilder in HDTV-Qualität könnte getrübt sein
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte haben HDTV-Fernseher

    Endlich mal ein guter Beitrag der VBZ, fast ohne Fehler. Endlich auch der Hinweis, dass mitnichten ein "digitaler Kabelanschluss" für die HD Sender nötig sei.

    Allerings möglicherweise kaufen sich auch Besitzer eines LCD mt MPEG4 Tuner jetzt noch nen sinnlosen HD Receiver. Das hätte wenigstens noch mit reinmüssen, so klingt es nach "ohne HD Receiver nix ARD/ZDF HD"

    Ansonsten...warum sollte durch die HD+ Abzocke die Olympiafreude getrübt sein? Für mich nicht den Hauch. Ich gucke Olympia in HD mit nicht zertifiziertem Receiver ohne Gängelung.
     
  10. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Fast 40 Prozent der deutschen Haushalte haben HDTV-Fernseher

    Na so ganz kann das ja wohl nicht stimmen! Schau mal auf Amazon die Bestseller Liste für TV-Schirme an. Unter den Top 100 Verkäufen finden sich gerade mal ca. 18 Geräte, die mehr als 37 Zoll Bildschirmgröße haben. Mag zwar nicht 100% repräsentativ sein, zeigt aber was in den dt. Wohnzimmern so alles steht.
    Aber, erst mit Diagonalen ab 40 Zoll macht sich das HD Bild wirklich bemerkbar. Nur die meisten Wohnzimmer in Deutschland geben das nicht her, sei denn man stellt die komplette Wohnungseinrichtung auf den Kopf.

    Und wenn man sich mal die Quotenrenner im Deutschen TV ansieht fragt man sich wirklich, wofür man HD braucht..... :rolleyes:

    Juergen
     

Diese Seite empfehlen