1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von XXLHerbie, 1. Dezember 2005.

  1. XXLHerbie

    XXLHerbie Junior Member

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    95
    Anzeige
    Habe mal wieder fantasiert und bin auf die Idee gekommen das es Doch nur Vorteile bringen würde die DVB-T Auflösung auf 480x576, also SVCD Standard zu erniedrigen.

    Vorteile:

    -Bessere Bildqulität (geringfügig unschärfer, eh erst auf Fernsehern über 70cm sichtbar aber dafür kaum Artefakte)
    -Mehr Sender.

    So könnten vor allem RTL sein fehlendes Programm n-tv endlich über DVB-T einspeisen und Pro7Sat1 9live (ok das wäre zugegebenermaßen ein Nachteil für uns) Die ARD könnte endlich die restlichen Digitalkanäle einspeisen (EinsExtra bzw. EinsFestival sowie EinsPlus) oder noch ein paar Dritte Programme. Zusätzlich wäre auf dem gemischten Bouqet noch Platz für DasVierte oder MTV/Viva oder CNN...

    Was denkt ihr darüber?

    Viele Spiellfilme auf den ÖRs werden ja bereits jetzt nur in SVCD Auflösung gesendet. Gerade bei den Privaten, wo Filme größtenteils nur mit 2MBit durschnittlich gesendet werden käme das der Qualität zu gute.

    Und mit der Auflösung müsste ja auch jeder DVB-T Receiver zurechtkommen.
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    Eher andersrum, nur die Hauptprogramme, die dafür in vernünftiger Qualität, statt Pixelmatsch. Wer mehr Programme will, holt sich eben Sat oder Kabel!

    Da DVB-T gerade für Notebooks gedacht ist, ist gerade dort eine vernünftige Qualität wichtig.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.016
    Ort:
    Rheinland
    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    Wenn man schon mehr Sender möchte, dann lieber durch eine andere Modulation, mit QAM64 bekommt man schon höhere Datenraten hin, siehe Großbrittanien. Aber hier musste man ja "mobil" sein.
    Die Übertragungsparameter sind in D so gewählt, dass man weniger übertragen kann, das dafür jedoch theoretisch bei höheren Geschwindigkeiten empfangen kann.
    Gruß
    emtewe
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    lol noch schlechtere bildqualität?

    Ne danke. lieber was raus schmeisen und gute qualität.
     
  5. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    ...oder auf QAM64 wechseln. Vorallem bei Netzen wie in MV sinnvoll wo eine Zimmerantennenversorgung nicht primär angestrebt wird.
     
  6. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Hannover
    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    Da kann ich nur voll und ganz zustimmen!!

    Aber besser als rausschmeissen wäre nur 3 Sender pro Bouquet (mit ca. 4MB/s wäre das halbwegs brauchbar) und die übrigen Sender auf 2 freie Kanäle verteilen.
    Vielleicht bringt ja die Wellenkonferenz in dieser Hinsicht einen Fortschritt.
    Aber wahrscheinlich hätte ist das im Forum "Wunschliste" posten sollen :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2005
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    Hier wollen doch die privaten sowieso nicht rein, der Platzmangel ist es nicht.

    Gruß Gorcon
     
  8. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    Kann ich nur zustimmen,denn man kann sich DVB-T nicht auf einen großen LCD oder Plasma antuen,und schon garnicht die Privaten.
     
  9. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.803
    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    aber es wird doch schon jetzt teilweise in verringerter
    Auflösung gesendet -

    in Rhein main ist das Paket mit 4 dritten programmen
    in 544x576 die kommen dann mit der Gesamtbandbreite von ca. 13,2 Mbit sehr gut zurecht .

    Ich denke schon lange dass pro7/sat1 Ihr Paket
    dahingehend umstellen sollten dass N24 mit dieser
    geringeren Auflösung gesendet wird und die
    audio-dolby geschichten rausgenommen werden ....
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.979
    Ort:
    Telekom City
    AW: Fantasie: DVB-T Auflösung senken, dafür mehr Sender?

    ... gem. den Senderdaten für DVB-T der Bundesnetzagentur ist mind. 1 Sender mit 64QAM gelistet:
    Sender Ederkopf, Kanal 60
    Modulation 64QAM
    Fehlerschutz 3/4
    Guardintervall 1/16

    die Kanäle 27, 30, 40, 44 und 53 sind wie folgt moduliert:
    Modulation 16QAM
    Fehlerschutz 2/3
    Guardintervall 1/4

    gesendet wird ungerichtet in vertikaler Polarisation

    Die Koordination ist gem. dieser Liste noch nicht abgeschlossen, was aber gem. der Liste auch beispielsweise auf die Sender Bonn-Venusberg und Köln-Colonius zutrifft.

    Für den Sender Bonn-Venusberg werden die Kanäle 26 (ZDF), 29 (RTL World), 36 (Private 3), 43 (SevenOne), 49 (WDR), 50, 65 (ARD) und 66 koordiniert:

    Modulation 16QAM
    Fehlerschutz 2/3
    Guardintervall 1/4

    gesendet wird ungerichtet in vertikaler Polarisation.
    Gleiches gilt für den Sender Köln Colonius, wo aber zusätzlich noch Kanal 64 koordiniert wird. In Bonn wird Kanal 64 für den Sender Bonn-Ölberg koordiniert. Ausserdem wurden dort auch die Kanäle 26, 29, 36 und 43 (16QAM, FEC 2/3, Guard 1/4) koordniert, allerdings gerichtet in horizontaler Polarisation.

    Für alle die jetzt in Euphorie ob neuer Sender ausbrechen: Die Liste sagt rein gar nichts darüber aus, ob die Kanäle auch wirklich genutzt werden ...
     

Diese Seite empfehlen