1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Falsches Bildformat durch Kopfstation?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von TVfan91, 27. Oktober 2010.

  1. TVfan91

    TVfan91 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Hallo,

    es geht um folgendes:

    Mein Großvater befindet sich in einem Pflegeheim.

    Er hat auf seinem Zimmer einen Philips 42PFL7404H LCD-TV.

    Das Signal kommt laut Heimleitung von einer Kopfstation im Hause von einer digitalen Satellitenanlage.

    Am TV kommt dann aber einer analoges Signal an.

    Insgesamt kann er lediglich 16 Sender empfangen (2 Module á 8 Sender)

    Der TV zoomt egal mit welcher Einstellung alle Sender auf 16:9 auf auch das Bild ist durch das Analogsignal sehr schlecht.

    Jetzt ist meine Frage an euch wie man das verbessern kann?

    Danke!
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.262
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Falsches Bildformat durch Kopfstation?

    Da müsste er die Einstellungen des TV mal überprüfen. Die Kopfstation ändert das gesendete Format nicht.
     
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.645
    Zustimmungen:
    2.608
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Falsches Bildformat durch Kopfstation?

    Bei einigen Philips-Fernsehern ist es sehr kompliziert, das Format so einzustellen, dass 4:3-Sendungen richtig angezeigt werden. War beim Gerät meines Vaters auch so. Folgende Einstellung hat Abhilfe geschaffen:

    Menü (die Taste mit dem Haus-Symbol) -> Konfiguration -> Bild -> Automatischer Format-Modus -> Auto zoom

    Seitdem werden 4:3-Sendungen korrekt (mit Balken an den Seiten) angezeigt, wenn ich ganz normal per Format-Wahltaste "automatisch" eingestellt habe.
     
  5. TVfan91

    TVfan91 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsches Bildformat durch Kopfstation?

    Genau die Einstellung habe ich auch eingestellt. Trotzdem zoomt er alle Sender auf.

    Laut Philips liegt es daran das die Kopftstation kein Bildsignal mitsendet, sodass der TV nicht weiß ob es ein 16:9 oder 4:3 Format ausgeben soll.
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.481
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Falsches Bildformat durch Kopfstation?

    Eine Kopfstation muß das analoge Ausgangssignal von 16:9 auf 4:3 mit horizontalen Balken umsetzen, sonst wäre das Bild auf "alten" Fernsehern verzerrt. Deswegen fehlt bei einer 16:9-Sendung schon mal ein Teil der Zeilen und damit der vertikalen Auflösung. Der 16:9-Fernseher kann nun eigentlich nur anhand vom WSS-Signal das Bild aufzoomen. Wird das von der Kopfstelle nicht erzeugt, hat er bei einer 16:9-Sendung auf seinem 16:9-Fernseher leider einen umlaufenden schwarzen Rand.

    Klaus
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsches Bildformat durch Kopfstation?

    Da dieser Fernseher nur anhand der WSS-Kennung zoomen kann, gibt es wohl keine Abhilfe.

    Manche Fernseher haben eine "Schwarzbalken"-Automatik, die das Bild nach einiger Zeit aufzoomt, wenn der Fernseher 16:9 Letterbox (als 4:3 gesendet) erkennt.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  8. TVfan91

    TVfan91 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsches Bildformat durch Kopfstation?

    Hi,

    hab mal ne Frage:

    Ich war kurzem in einem Hotel "Motel One".

    Dort gab es auf dem Zimmer einen LOEWE-TV.

    Die Empfangsart war Satellit (50 Sender) und sogar ein EPG und Sendungsinformationen waren verfügbar. Nur das Bild war nicht sehr scharf.

    ie funktioniert das, das dort auf jedem Zimmer "Digitales Satellit" verfügbar ist, ich denke bei einer Kopfstation gäbe es nur "Analoges Kabel?

    danke
     
  9. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Falsches Bildformat durch Kopfstation?

    Es gibt auch Kopfstationen die
    von digital Satellit nach digitalKabel umsetzen.
    Oder nach DVBT, wie auch immer es
    gewünscht wird.

    Umsetzung nach digital setzt nur Endgeräte
    mit entsprechendem Empfangsteil voraus.
    Und analogKabelTuner sind nun mal am häufigsten ( noch )
     
  10. TVfan91

    TVfan91 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsches Bildformat durch Kopfstation?

    Also wurde dort im Hotel höchstwahrscheinlich das digitale Sat-Signal in ein digitales Kabel-Signal umgesetzt, wo der DVB-C Tuner bereits im LOEWE-TV integriert ist, oder?

    Aber das kann wiederum auch nicht sein, sonst wäre doch das Bild nicht so schwach???
     

Diese Seite empfehlen