1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fakten Check: DVB-T2 Empfang vs. SAT-Empfang (DVB-S2)

Dieses Thema im Forum "Haenlein-Software" wurde erstellt von Ralf Haenlein, 17. Februar 2018.

  1. Ralf Haenlein

    Ralf Haenlein Haenlein-Software

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    ca. 90 verschiedene Receiver diverser Hersteller...
    Anzeige
    Hallo,

    ich wollte immer schon mal genau wissen, um wieviel besser das versprochene progressive FullHD Bild von DVB-T2 gegenüber dem Sat-Empfang ist.

    Kurz gesagt : DVB-T2 ist für mich eine riesige Enttäuschung...

    DVB-T2 IST UM LÄNGEN SCHLECHTER ALS DER EMPFANG ÜBER SATELLIT !
    Videos-Datenrate über SAT ist 3-mal so hoch wie über DVB-T2
    Audio-Datenrate über SAT ist 1,75-mal so hoch wie über DVB-T2
    Das Bild bei DVB-T2 ist flauer, hat trotz 1080p nicht mehr Details, ist in Farbflächen nicht flüssig und zeigt Artefakte.

    Unter diesem Link könnt Ihr Euch eine 120MB große ZIP Datei mit zwei 50MB TS Dateien (DVB-T2 und DVB-S2) von der Sendung "Mainz bleib Mainz, wie es singt und lacht" vom 9.2.2018 und allen hier nachfolgenden Bildern in hoher Auflösung laden:
    http://www.haenlein-software.com/HS/images-forum/DVR-StudioUHD/H264-H265.zip

    Ich habe diese Daten in unserem Forum sehr ausführlich aufbereitet:
    Fakten: SAT-Empfang vs. DVB-T2 - Haenlein-Software Forum

    Da ich den Inhalt hier nicht einfach so einfügen kann, hier der Beitrag als Bilder.
    (ist mir bewusst, dass man die Unterschiede nicht so sauber erkennen kann. Schaut es Euch bitte in unserem Forum oder über die Zip-Datei direkt auf Eurem PC an.)
    [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2018
    drod, Klaus K. und Volterra gefällt das.
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.184
    Zustimmungen:
    6.691
    Punkte für Erfolge:
    273
    Vergleiche mal das derzeit frei empfangbare Eurosport HD via DVB-S2 und T2. Da würde mich das Ergebnis interessieren, weil hier im Signalweg der 720p Flaschenhals bei ARD/ZDF fehlt, und Eurosport das HEVC Signal auch direkt aus dem unkomprimierten SDI Signal encodieren lässt.
     
    Discone, CBrenneis und drod gefällt das.
  3. drod

    drod Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2017
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    107
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    TERRATEC CINERGY S2 USB BOX & OPTI-Combo DVB-T2/C USB Stick
    Wenn die ARD ihr neues Distributionsnetz in Betrieb nimmt, werden die ARD-Sender auch direkt von 1080i nach 1080p konvertiert, aber nur bei Sendern deren Abwicklung auch in 1080i läuft. Beim ZDF herrscht weiterhin Unklarheit.

    Definitiv sicher ist: Die ARD ist im nächsten Jahrzehnt terrestrisch am schärfsten.
     
  4. seifuser

    seifuser Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    18.465
    Zustimmungen:
    6.134
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sky All In Q Netflix 4K
    HD+, ORF, PlusAustria
    Hotbird: SRF
    UHD: - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K
    - Sky Q, Fire 4K
    - LG 49UF8509
    HD: - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Internet: 50.000 Flat
    Prime Video, DAZN
    Aber nur bis Das Erste 4K über Sat startet und das wird im nächsten Jahrzehnt passieren.
     
  5. Wechsler

    Wechsler Silber Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    73
    Garbage in, Garbage out. Die Sendung wird vermutlich nicht mal in HD produziert. Wird vieles nicht, was den ÖR zugeliefert wird.
     
  6. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.184
    Zustimmungen:
    6.691
    Punkte für Erfolge:
    273
    Da ist gar nichts definitiv und gar nichts sicher. Bei der ARD läuft alles in 1080i was in HD läuft, das kann man sicher sagen. Das Distributionsnetzwerk wird da erst mal keinen Unterschied machen, solange man nicht bereit ist, das 1080i SDI Signal extra für DVB-T2 in 1080p zu konvertieren. Das könnte man direkt für die anliegenden Sender zB die Dritten jetzt schon tun, man tut es nicht, weil man nicht will.

    Beim ZDF läuft die Abwicklung weiterhin in 720p. Daran wird sich absehbar auch nichts ändern. Die Umstellung auf 1080p hat man abgeblasen, will jetzt auf UHD warten. Wie und wann das kommt, völlig offen.

    Da werden noch viele Jahre vergehen, bis es zu irgendwelchen Verbesserungen kommt. Das mangelhafte HD Setup bei den ÖR wird uns noch länger erhalten bleiben.

    Das ist nun Blödsinn. Praktisch alles, was den ÖR zugeliefert wird, ist mittlerweile in HD, und auch diese Sendung wurde in HD produziert.
     
  7. drod

    drod Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2017
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    107
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    TERRATEC CINERGY S2 USB BOX & OPTI-Combo DVB-T2/C USB Stick
    Gut zu wissen. (y)
    Man wird mit der Umstellung auf das neue Distributionsnetz alle ARD-Programme am Standort der jeweiligen Sendeabwicklungen für die Einspeisung in eben dieses Netz das Bild vom 1080i SDI-Signal nach 1080p50 konvertieren, dann werden diese auch über DVB-T2 in schärferem 1080p gesendet. So hat es mir der MDR damals erklärt. Warum man die TV-Sender alle in 1080p intern verteilen will statt 1080i, ist mir ein Rätsel. Bekanntlich ist hinter jeder SAW derzeit noch ein 720p-Konverter dran, der macht das Endprodukt, was zur Ausstrahlung verwendet wird. 1080i ist zwar Produktionsstandard, man drängt aber auf 720p als Endprodukt zur Benutzung. Ich denke mal, sobald man über T2 mit dem 1080i-Deinterlacing beginnt und 720p-Skalieren aufhört, wird an die SAW einfach nebem den 720p-Konverter für Sat/Kabel noch ein 1080p-Konverter für T2 drangehängt. Ist bei unserer ÖR-Technikerfahrung wohl am (un-)logischsten. :D

    Lange Rede, kurzer Sinn: Der 720p-Flaschenhals wird durch einen besseren 1080p-Flaschenhals (wenn man's denn dann noch so nennen kann...) ergänzt oder ersetzt und schickt damit erstmals alle ARD-Sender in Full HD Auflösung in das ARD-Netz, das wird dann auch für DVB-T2 benutzt.

    Warum man dies nicht praktiziert, ist mir ein Rätsel. Könnte daran liegen, dass man wie eben bereits geschrieben, das SAW-Bild nach 720p konvertiert und nicht davor in die Verarbeitungskette eingreifen möchte. Bei ARD-alpha HD dürfte dies nicht so sein, wenn man schlau ist und vorraus denkt. Es sei denn man baut auch für Sat/Kabel einen 720p-Flaschenhals-Konverter dran und verwendet das Bild für T2. Das wäre aber ziemlich mies.
     
  8. drod

    drod Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2017
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    107
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    TERRATEC CINERGY S2 USB BOX & OPTI-Combo DVB-T2/C USB Stick
    Da wäre ich mir nicht so sicher. Eher startet HSE24 UHD oder RTL 4K :ROFLMAO:
     
  9. seifuser

    seifuser Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    18.465
    Zustimmungen:
    6.134
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sky All In Q Netflix 4K
    HD+, ORF, PlusAustria
    Hotbird: SRF
    UHD: - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K
    - Sky Q, Fire 4K
    - LG 49UF8509
    HD: - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Internet: 50.000 Flat
    Prime Video, DAZN
    Das stimmt, aber bis 2029 wird auch die erste Reihe in 4K starten. :winken:
     
  10. digi-pet

    digi-pet Platin Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    2.746
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    73
    Bei den ARD ÖR sind ja einige Ländermuxe nur mit 18 MBit dabei , das ist meiner Meinung nach bei 5 Programmen im Mux mit 1080p auch bei HEVC zuwenig .
    Der SWR Mux hier hat ja über 22 Mbit das ZDF bundesweit ja auch .

    Natürlich hat HEVC einen anderen Bildeindruck , es wirkt eher bereinigt und Personen im Vordergrund wirken machmal
    wie Pappscheiben hevorgehoben . Die Haare sind auch häufig ungewohnt unnatürlich .

    Insgesamt ist es aber für ein TV Bild gerade durch die Vereinfachung auch angenehm zu sehen auch in etwas größerer Entfernung . Und ab 2 m Entfernung löst das Auge selbst ja nicht mehr auf als 1080p .

    720p HD ready ist ja auch mittlerweile kaum noch vorhanden als BIldschirmauflösung bei den Geräten das ist ja das phantastische wenn gesendetes nicht kaputtskaliertes 1080p auch zu einem 1080p Gerät geliefert wird . Bei UHD Geräten kann ja auch ohne Umsetzungsverluste hochskaliert werden .
     

Diese Seite empfehlen